Alexa Smarthome: Mit Alexa smarte Geräte schalten – So gehts!

Alexa Smarthome: Mit Alexa smarte Geräte schalten – So gehts!
Alexa Smarthome: Mit Alexa smarte Geräte schalten – So gehts!
Wie man auch als SmartHome-Einsteiger ganz leicht mit Echo Plus bzw. Alexa Lampen, Steckdosen und andere Geräte schalten und dimmen kann. Ich zeige wie einfach die Einrichtung wirklich ist.

Was lässt sich mit Alexa alles schalten und steuern?

Die Möglichkeiten, die Alexa bietet sind mittlerweile fast unbegrenzt. Neben dem Ein- und Ausschalten von einzelnen Steckdosen können auch ganze Gruppen mittels Alexa gesteuert werden. Dies heißt Nutzer können ein- und schalten oder auf Wunsch auch dimmen. Dies ist sehr praktisch, wenn es zum Beispiel um die Weihnachtsbeleuchtung geht und nicht jeder Befehl einzeln aufgerufen werden soll.

Des Weiteren lassen sich mit Alexa auch normale Leuchten mit LED schalten und dimmen oder auf Wunsch, wenn Farbleuchtmittel verwendet werden auch die Lichtfarbe bestimmen. Aber Alexa kann noch mehr. Nutzer können sowohl ihren Echo Lautsprecher wie auch die Steuerung von Gardinen, Jalousien, W-LAN-Kameras und weitere elektrische Geräte im Haushalt mit Alexa schalten und steuern. Zu den kompatiblen Geräten mit Alexa zählen

  • Thermostate
  • Steckdosen
  • Zwischenschalter
  • IP-Kameras
  • Türschlösser und Sicherheitssysteme
  • Gegensprechanlagen und Türklingeln
  • Lautsprecher
  • Kopfhörer
  • TV-Geräte
  • Displays
  • Lampen und Glühbirnen
  • Verschiedenen Haushalts- und Gartengeräte sowie Bewässerungssysteme
  • und vieles mehr

Empfehlenswerte Alexa Geräte

Welche Produkte zu Alexa empfehlen Anwender?

Die folgende Auswahl berücksichtigt die 5 bekanntesten Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Nach Preis aufsteigend sortiert:

Angebot
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
  • Unser beliebtester smarter Lautsprecher – Jetzt mit neuem Stoffdesign sowie verbessertem Lautsprecher für volleren und kräftigeren Klang.
  • Steuern Sie die Musikwiedergabe per Sprachbefehl – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Spotify, TuneIn und weiteren. Sie können auch Hörbücher von Audible hören.
  • Vollerer, besserer Klang – Verbinden Sie das Gerät mit einem zweiten Echo Dot (3. Gen.) für vollen Stereosound. Füllen Sie Ihr Zuhause mit Musik mit kompatiblen Echo-Geräten in verschiedenen Räumen.
  • Stets bereit – Alexa kann Musik abspielen, Fragen beantworten, die Nachrichten und den Wetterbericht vorlesen, Wecker stellen, kompatible Smart Home-Geräte steuern und vieles mehr.
  • Bleiben Sie in Verbindung – Sie können Personen, die ein Echo-Gerät, die Alexa App oder Skype haben, per Sprachbefehl anrufen oder ihnen Nachrichten schicken. Verbinden Sie sich direkt über Drop In mit anderen Räumen in Ihrem Zuhause oder machen Sie eine Ankündigung auf allen kompatiblen Echo-Geräten.

Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Alexa

Brandneu und eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf alle Fälle anschauen.

Welcher Alexa wird am häufigsten gekauft?

Eine Empfehlung ist nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in der Bestseller-Liste.

Angebot Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa
Angebot Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit

Wie werden smarte Geräte mit Alexa verbunden?

Als Erstes muss der Nutzer überprüfen, ob das Smart Home Gerät kompatibel mit Alexa ist. Anschließend muss die gewünschte Komponente mithilfe der Hersteller-App oder der Webseite eingerichtet werden. Das Smart Home-Gerät wird dann mit demselben W-LAN Netzwerk verbunden, in dem sich auch Alexa befindet. Im nächsten Schritt geht es mit dem Sprachbefehl „Alexa, finde meine Geräte“ oder mittels Alexa App über das Smartphone weiter. Dazu wird oben links in der App das Menü geöffnet und „Gerät hinzufügen“ eingetippt. Jetzt muss der Nutzer den jeweiligen Anweisungen folgen. Selbstverständlich kann Alexa Smart Home auch über den passenden Skill eingerichtet werden.

Wie werden Geräte über Alexa gesteuert?

Im Grunde genommen ist Alexa das Gehirn hinter Amazon Echo, welches automatisch über die Cloud aktualisiert wird. So lernt Alexa mit jedem Sprachbefehl immer mehr dazu. Im Laufe der Zeit lernt Alexa die verschiedenen Sprachgewohnheiten seines Nutzers inklusive seines Vokabulars und seiner Vorlieben. Die Steuerung mit Alexa wird mit jeder Nutzung einfacher und komfortabler. Dank der verschiedenen Skills bekommt Alexa noch mehr Fähigkeiten. Ständig werden neue Skills in der Cloud hinzugefügt, die dann vom Nutzer per Sprachsteuerung verwendet werden können.

Was ist Amazon Alexa? Ich habe keine Ahnung! Es sieht aus wie eine der vielen Marken von Mikrofonen und Lautsprechern aus dem Amazon-Marktplatz. Was ist es?

Amazon Alexa, auch einfach Alexa genannt, ist ein von Amazon entwickelter künstlich intelligenter persönlicher digitaler Assistent, der zunächst in den kleinen, smarten Lautsprechern Amazon Echo verwendet wurde, die von Amazon Lab 126 auf den Markt gebracht wurden. Sie wird durch die Stimme des Benutzers gesteuert und kann viele reguläre Aufgaben ausführen, vor allem aber hat sie die Möglichkeit, auf die persönlichen Daten auf den Geräten des Benutzers zuzugreifen. Es wird über ein Webinterface gesteuert und scheint dem von Apples Siri sehr ähnlich zu sein. Sie ist für die Nutzung durch Kinder ab dreizehn Jahren gedacht.

Im Grundzustand funktioniert die Alexa-App auf Ihrem Android-Telefon ähnlich wie ein Echo Dot, da sie auf Sprachbefehle, Anfragen und normales lautes Sprechen reagiert. Es sendet Ihnen dann Informationen über Ihren Amazon Echo über den Amazon Echo Connect, der über einen eingebauten Bildschirm oder über eine Fernbedienungs-App gesteuert werden kann. Sie können ihn bitten, Produkte im Amazon Kindle Store zu finden, die Metadaten Ihres Buches zu aktualisieren, Filme und Fernsehsendungen vorzuschlagen, das Internet zu durchsuchen, Sie mit dem Wetter zu verbinden und Sie mit Ihrer Voicemail zu verbinden. Es ist in erster Linie ein Webbrowser mit einigen mobilen Funktionen, aber Sie können direkt über die Alexa-Anwendung auf Ihrem Android-Gerät darauf zugreifen.

Eine der nützlichsten Funktionen von Amazon Alexa ist die Integration mit Diensten von Drittanbietern, wie z. B. Amazons eigene Integration mit Skype. Hierdurch können Sie von Ihrem Smartphone aus kostenlose Videoanrufe zu Ihren Skype-Kontakten anfordern und sogar Sprachanrufe mit Ihrem Amazon Echo tätigen. Sie können Alexa zum Beispiel sagen, dass sie John Smith (den Geschäftsvertreter von Skype) anrufen soll und einen zehnminütigen Videoanruf anfordern. Wenn Sie eine berechtigte Skype-Kreditkarte haben, müssen Sie nur „bezahlt“ sagen, gefolgt von einem Befehl, um den Anruf aufzubauen. Wenn Sie Skype auswählen, wird Ihnen ein Bildschirm angezeigt, in dem Sie den Kontakt auswählen und dann eine eindeutige Telefonnummer eingeben können, damit Sie sich mit Ihrem Amazon Echo mit ihm verbinden können.


Eine weitere nützliche Funktion von Amazon Alexa ist die Integration mit Anwendungen von Drittanbietern, wie Twilio, mit denen Sie Anrufe von Ihrem Smartphone aus tätigen und entgegennehmen können. Dazu müssen Sie lediglich die kostenlose Anwendung „awsafari“ aus dem App Store herunterladen und Ihren Amazon Echo für die Nutzung einrichten. Auf dem „awsafari“-Bildschirm müssen Sie lediglich den Reiter „Geräte auswählen“ antippen und dann das Gerät auswählen, auf dem Sie Anrufe tätigen oder empfangen möchten. Von dort aus können Sie nach dem Gerät suchen, mit dem Sie Ihren Amazon Echo verbinden möchten, und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Der Amazon Echo verbindet sich dann mit Twilio über den kostenlosen SMS-Dienst, und als Ergebnis erhalten Sie eine angepasste Sprachnachricht, die von Amazons hauseigener Spracherkennungs-Engine voraufgezeichnet wurde.

Abgesehen davon, dass Sie Ihr Echo-Gerät mit anderen Gadgets verbinden können, können Sie auch die Amazon Alexa-App verwenden, um Ihr Konto mit Ihren Social-Media-Profilen zu integrieren. Wenn Sie bereits einige der sozialen Netzwerkdienste wie Twitter und Facebook nutzen, können Sie den Amazon Echo verwenden, um diese Konten zu integrieren. Wenn Sie z. B. einen Twitter- oder Facebook-Benutzernamen in die Sprachansagen eingeben, wird Ihnen eine Option zum An- oder Abmelden angeboten. Das macht es Ihnen leichter, mehrere Konten von einem einzigen Gerät aus zu verwalten, was besonders nützlich ist, wenn Sie beide Echo-Geräte sowohl für Twitter als auch für Facebook verwenden.

Noch interessanter ist, dass Sie Ihren Echo auch nach dem 30. September, wenn der „beste Deal der Saison“ veröffentlicht wird, voll ausnutzen können. An diesem Tag werden noch einmal die besten Deals für den mobilen digitalen Assistenten zur Verfügung gestellt. Wenn Sie einkaufen gehen, ist es wichtig zu wissen, welche Rabatte Sie auf Ihre Geräte bekommen können. Da es jedoch in der Regel während der Feiertage große Rabatte gibt, kann es etwas länger dauern, bis Sie einen idealen Rabatt finden. Die gute Nachricht ist, dass Sie immer noch mit den neuesten Angeboten für Amazon Echo auf dem Laufenden bleiben können, ebenso wie mit der neuesten Technologie für digitale Assistenten.

Wenn Sie einen Echo kaufen möchten, werden Sie froh sein zu wissen, dass Sie dies über die Amazon alexa App tun können. Das macht das Einkaufen bequem und einfach, besonders wenn Sie unterwegs sind und mehrere Geräte mit sich führen müssen. Außerdem haben Sie Ihre Bestellung immer parat, da Sie von jedem Ort aus darauf zugreifen können. Wenn Sie noch keinen Echo besitzen, sollten Sie jetzt darüber nachdenken, einen zu kaufen und alle seine erstaunlichen Funktionen zu erleben.

Das ist Smart Home

Was ist Smart Home Automation? Domotik ist der technische Begriff, der verwendet wird, um die Hausautomation zu definieren, die im Grunde genommen eine automatisierte Gebäudeautomation für ein Haus ist, allgemein bekannt als Smart House oder Smart Home. Ein smartes Haus wird von einem intelligenten Hausgerät oder Computernetzwerk überwacht und/oder gesteuert. Es kann auch Sicherheit wie Bewegungserkennung und Alarmsysteme für Ihr Haus umfassen.

Das Konzept des intelligenten Hauses ist nicht neu. Viele Unternehmen auf dem Markt bieten bereits seit mehreren Jahren ähnliche Produkte und Dienstleistungen an. Allerdings gibt es bei den smarten Geräten einige wesentliche Unterschiede zu den herkömmlichen Geräten. In der Tat ist es gut möglich, dass die Benutzer es schwer finden werden, das smarte Gerät von den herkömmlichen Geräten zu unterscheiden. Die Benutzer müssen keine Computerexperten sein, um smarte Geräte aus der Ferne zu bedienen, da die meisten der heute erhältlichen Geräte auf dem Windows CE-Betriebssystem laufen. Wenn Sie daran interessiert sind, diese Art von intelligenten Geräten zu verwenden, benötigen Sie einen Computer mit Internetanschluss und einen optionalen Webbrowser.

Die meisten der auf dem Markt erhältlichen Smart Devices arbeiten nach dem Prinzip der WebSense-Technologie. Diese Technologie nutzt die Webcam, um die Anwesenheit einer bestimmten Person im Haus zu erkennen, und anschließend kann die Person mit Hilfe der benutzerdefinierten Anwendungen auf dem Web-Tablet gefunden und identifiziert werden. Dies geschieht durch die WebSense-Anwendung, die auf dem Web-Tablet installiert ist. Das Gerät erkennt die Anwesenheit einer Person entweder durch visuelle oder akustische Signale. Wenn der Benutzer nicht erkannt werden möchte, kann er sich auf dem Web-Tablet verstecken, da das Gerät keine Signale oder Informationen an eine Drittanwendung oder Website sendet. Das Web-Tablet fungiert als Schnittstelle zur Smart-Home-Technologie und der Benutzer muss nur die WebSense-Anwendungen im Browser bedienen, um sich mit den intelligenten Heimgeräten zu verbinden.

Aus diesem Grund werden die intelligenten Geräte auch als intelligente Geräte bezeichnet. Da sie mit dem Internet verbunden sind und Zugriff auf eine Vielzahl von Websites haben, ist auch ihre Interaktion mit dem Benutzer automatisiert. Smart-Home-Geräte können die Web-Kameras zur Sicherheit, Überwachung, Kontrolle und ähnlichen Zwecken nutzen. Das Benutzerverhalten kann auch aus der Ferne durch die Software für das Benutzerverhalten auf diesen intelligenten Geräten gesteuert werden.

Die Automatisierungstechnologie in Smart Homes ermöglicht es den Benutzern, viele verschiedene Arten von Geräten zu steuern, von Lichtern bis hin zu Fernsehern, Heizungen, Klimaanlagen und vielem mehr. Diese automatisierten Geräte können so programmiert werden, dass sie nach den Anweisungen des Benutzers wiederkehrend oder zufällig arbeiten. Die Geräte können auch so programmiert werden, dass sie sich selbst einschalten, wenn Türen oder Fenster geöffnet werden, während des Tages oder der Nacht, oder nach einer vorher festgelegten Zeit. Mit Hilfe der Automatisierung kann der Benutzer alle Arten von Geräten bequem aus der Ferne steuern. Ferngesteuerte Geräte bieten eine Menge Komfort.

Das Internet bietet eine unbegrenzte Anzahl von Geräten, die in der Lage sind, sich miteinander zu verbinden und interaktiv miteinander zu kommunizieren. Bei der Implementierung von Smart-Home-Systemen kann eine Menge Zeit und Energie gespart werden, da alles aus der Ferne gesteuert werden kann. Mit ferngesteuerten Geräten können Sie Ihre Haussicherheitssysteme, Lichter, Geräte und andere Gadgets von jedem beliebigen Ort aus steuern. Diese Geräte sind intelligent und sie nutzen das Internet, um miteinander und mit der entfernten Sicherheitsfirma zu kommunizieren.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"