Rasenmäher – Mähroboter DIEBSTAHLSICHER im Automoverbunker parken


Rasenmäher – Besitzer eines Mähroboters möchten meist von der Garage des Herstellers Abstand nehmen, denn diese bietet kaum einen Diebstahlschutz, da es sich nur um ein Plastikdach handelt.


Husqvarna Mähroboter vor Langfingern schützen

Wer sich einen Mähroboter gekauft hat, möchte diesen nicht nur vor Regen schützen, sondern auch vor Langfingern geschützt aufbewahrt wissen. Die Abdeckungen des Herstellers sind da weniger geeignet.

So beginnt man also früher oder später eine eigene Garage für seinen Gartenhelfer zu bauen. Die Möglichkeiten sind hier vielfältig und reichen von der Holzumbauung bis hin zur Garage aus Beton und Co. vielfach wird ein Rolltor montiert, sodass der Mähroboter nicht schon beim Anblick Begehrlichkeiten weckt.

Angebot Worx Landroid M WR143E Mähroboter / Akkurasenmäher für Gärten bis 1000 qm / Selbstfahrender Rasenmäher für einen ordentlichen Rasenschnitt
GARDENA SILENO city 300: Mähroboter bis 300 m² Rasenfläche, Steigungen bis 35 Prozent, Schnitthöhe 20 - 50 mm, LCD Display, Diebstahlschutz, inkl. Begrenzungskabel, Haken und Verbinder (15005-47)
LANDXCAPE Mährobot LX799 für bis zu 300m² & 25% Steigung/Automatischer Rasenmäher

Der Garagenbau kann beginnen

Möchte man der Garage ein Fundament geben, dann eignen sich hierfür sehr gut zwei Gehwehplatten mit einer Größe von 40 x 60 cm. Bedenken muss man jedoch, dass man am hinteren Teil der Platten die Durchgangslöcher für Stromkabel und Co. bohrt.

Beim Verlegen der Platten muss man darauf achten, dass sich kein Absatz zwischen Platten und Boden bildet, denn sonst kann der Mähroboter nicht ungestört hineinfahren. Im nächsten Schritt baut man aus Vierkanthölzern das Gerüst der Garage.

Dieses Grundgerüst wird auf den Gartenplatten montiert und dann verkleidet. Optimal ist ein Dach, das man abheben kann, um den Mähroboter bequem zu bedienen.

Automover Bunker ohne Entwaesserung
Automover Bunker ohne Entwaesserung

Absolutes Highlight ist ein Rolltor

Dieses muss man nicht zwingend selbst bauen, denn hier bekommt man schon fertige Elemente in nahezu jeder Größe in den meisten Fachgeschäften für Carports und Co. Damit das Rolltor auch automatisch schließt, wird der Rollladenmotor mit einem sogenannten Endschalter gesteuert.

Dieser Schalter befindet sich an der Ladestation und wird aktiviert sobald der Mähroboter in der Garage steht und an die Ladestation angedockt hat. Das Tor schließt sich jetzt automatisch. Soll der Roboter mit seiner Arbeit beginnen, dann öffnet sich das Tor ebenfalls automatisch.

Somit ist der Mähroboter vor fremden Blicken geschützt und selbst wenn man in Urlaub fährt, muss man den Roboter nicht erst verstauen, sondern kann ihn seine Arbeit verrichten lassen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"