Balkon – Den Balkongarten VOLLAUTOMATISCH mit Gardena BEWÄSSERN


Jeder Hobbygärtner steht irgendwann zwangsläufig vor der Frage, wie er seine Pflanzen am besten bewässert. Denn insbesondere bei tagelanger Abwesenheit sollen die grünen Lieblinge weiterhin gut versorgt werden. Zum Beispiel mit dem System Gardena Aquabloom.


Wie funktioniert ein automatisches Bewässerungssystem?

Wer seine Pflanzen nicht regelmäßig per Gießkanne mit Wasser versorgen kann oder will, der hat verschiedene alternative Möglichkeiten. So gibt es zum Beispiel glockenförmige Behälter aus Glas oder Kunststoff, die mit Wasser gefüllt werden und ihren Inhalt durch ein in die Erde gestecktes Rohr nach und nach abgeben.

Moderner ist ein automatisch gesteuertes Schlauchsystem wie beim Gardena Aquabloom, bei dem jede Pflanze ihren eigenen Bewässerungsstutzen bekommt

Angebot GARDENA Solar-Bewässerung AquaBloom Set: Solarbetriebenes Bewässerungssystem für Balkon- und Kübelpflanzen, bis zu 4 m Höhe, Saison unabhängig (13300-20)
Angebot Gardena Micro-Drip-System Verlegerohr: Zentrale Versorgungsleitung, 13 mm (1/2 Zoll), ober- und unterirdisch verlegbar, UV-stabilisiert, 50 m (1347-20)
Angebot Gardena Bewässerungssteuerung Master: und zeitsparende Bewässerung, 6 Zeitpläne, LCD-Display, Water Now-Funktion, Safe-Stop (1892-20)

Worauf ist bei der Installation des Gardena Aquabloom zu achten?

Um das Gardena Aquabloom System zu installieren, muss ein dünner Schlauch mit den entsprechenden Bewässerungsstutzen verlegt werden. Dabei muss natürlich jede einzelne Pflanze beziehungsweise jeder Pflanzkübel berücksichtigt werden.

Der Wassertank sollte ausreichend groß sein, um die Pflanzen über längere Zeit zu versorgen. Außerdem darf der Schlauch nicht länger sein, als vom Hersteller angegeben, damit sich ein ausreichend großer Wasserdruck aufbauen kann.

Da das Gardena Aquabloom System mit Solarenergie betrieben wird, muss das Solarfeld natürlich an einer möglichst sonnigen Stelle installiert werden. Ein besonderer Vorteil ist dafür, dass man keinen Stromanschluss benötigt und das Bewässerungssystem zum Beispiel auch im Schrebergarten einsetzen kann.

Balkon Balkongarten automatisch mit gardena bewaessern
Balkon Balkongarten automatisch mit gardena bewaessern

Welches Fazit kann nach sechsmonatiger Nutzung gezogen werden?

Nach einigen Monaten der Nutzung des Systems zeigt sich, dass der Daumen weiterhin nach oben gestreckt bleibt. Eine minimale Verkalkung des Schlauchsystems ist normal, hängt aber auch vom Härtegrad des örtlichen Wassers ab. Toll ist, dass die Pflanzen alle optimal mit Wasser versorgt werden.

Allerdings muss man erst einmal herausfinden, welche Pflanzen wie viele Tropfer benötigen:

Einige Pflanzen sind durstiger, andere kommen mit weniger Wasser zurecht. Hat man die richtige Installation allerdings einmal herausgefunden, kann man sich komplett auf das System verlassen.

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Jetzt kann ich beruhigt zu meinem Freund fahren.

  2. Super Sache klappt perfekt

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"