Beetbegrenzung mit Licht – Klare Linien in der Gartenbeleuchtung

4er Set LED Solar Glas Pflastersteine Wegbeleuchtung

8.7

GESAMTBEWERTUNG

8.7/10

Positiv

  • 4 Solar Glas Pflastersteine
  • 4 warmweiße LEDs pro Stein
  • Maße: 10cm(L) x 10cm(B) x 5cm(H)
  • Solarakku austauschbar
  • Für Außenbereich geeignet

Negativ

  • keine Bekannt

Eine Beetbegrenzung mit Licht bringt viele Vorteile mit sich. Man bekommt damit automatisch Licht rund ums Haus und somit auch mehr Sicherheit auf Wegen und Auffahrten.


Was ist bei Beetbegrenzungen mit Licht zu beachten?

Im Grunde genommen kann man jede Beeteinfassung mit Licht aufpeppen und ihr so ein individuelles Aussehen verleihen. Allerdings sollte man im eigenen Interesse einige Punkte beachten. Je nach Situation und Möglichkeit kann man für die Beleuchtung der Beeteinfassung Solarlampen und Solarpaneelen verwenden. Man kann aber auch zu Modellen greifen, die mit Netzstrom versorgt werden müssen. Gerade bei den Lichtobjekten muss man zwingend auf die Wasserdichtigkeit der Lampen und Zuleitungen achten.

Ebenfalls sollte man bedenken, dass die Leuchten auf keinen Fall andere blenden dürfen. Dies gilt sowohl für den direkten Nachbarn. Hier dürfen die Leuchten nicht in dessen Fenster strahlen oder so hell sein, dass sie generell blenden. Beleuchtet man die Beete direkt an der Straße, dann gilt darauf zu achten, dass die Leuchten nur so hell sein dürfen, dass andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere Autofahrer durch das Licht nicht geblendet werden und es so zu einem Unfall kommen kann.

Gartenbeleuchtung,Azhien Gartenstrahler LED mit Erdspieß,6x3W 1800Lm Gartenleuchte,IP65 Warmweiß COB LED Gartenlampe 17.5M für Außen Wegbeleuchtung Rasenlicht Landschaftslampe Gartenleuchte,6er Set
Leolee Solarlampen für Außen, Solarleuchten Garten [2 Stück] Sehr Hell LED Solarstrahler 2 Modi mit Bewegungsmelder IP65 Wasserdicht Automatisch Ein/Aus Solarlicht für Garten Auffahrt Pfad Hof
Angebot Smartwares RX1010-45 Gartenleuchte – E27 Sockel – Edelstahl – IP44

Sind die Lampen in einer Beetbegrenzung wasserdicht?

Gerade bei Leuchten im Außenbereich ist die Wasserdichtigkeit ein sehr wichtiges und ernst zu nehmendes Thema. Die Leuchten in der Beetbegrenzung sind in der Regel Wind und Wetter ausgesetzt, sodass sie sehr gut geschützt sein müssen. Gerade Niederschläge sind für viele der Leuchten tückisch, denn durch die Feuchtigkeit kann es zu Schäden in der Elektrik kommen, aber auch Staub und sonstige feste Fremdkörper können zu Schäden an der Beleuchtung der Beeteinfassung führen.

Die Lampen für draußen bedürfen daher einer festgelegten IP-Schutzart. Die IP-Schutzart besteht immer aus zwei Ziffern, wie zum Beispiel IP 44 oder IP 65. Die erste Ziffer bezieht sich dabei immer auf den Schutz vor festen Fremdkörpern sowie dem Schutz bei Berührungen durch Tiere und Insekten. Die Zweite Ziffer gibt den Schutz gegen Nässe an. Außenleuchten, die permanent der Feuchtigkeit durch Regen und dergleichen ausgesetzt sind, sollten mindestens die IP-Schutzart IP 65 aufweisen.

So sind die Leuchten nicht nur gegen Strahlwasser geschützt, sondern auch gegen Staub. Sind die Leuchten im Außenbereich nicht von oben durch ein Dach geschützt, dann raten Experten gar zur Schutzart IP 67. Diese Leuchten halten auch einem starken Regen stand und können zeitweise auch komplett mit Wasser bedeckt sein. Leuchten mit der Schutzart IP 68 können sogar dauerhaft mit Wasser bedeckt sein, ohne dass sie Schaden nehmen.

beetbegrenzung mit licht
beetbegrenzung mit licht

Welche Lichtfarben gibt es bei den Beeteinfassungen?

Im Großen und Ganzen unterscheidet man in drei Lichtfarben. Zum einen ist dies warmweiß mit weniger als 3.300 Kelvin, gefolgt von Universalweiß mit 3.300 bis 5.300 Kelvin und Tageslicht mit mehr als 5.300 Kelvin. In der Beeteinfassung wirkt die Lichtfarbe warmweiß sehr natürlich und man läuft nicht Gefahr, dass es zu einer Blendwirkung durch das Licht kommt.

Möchte man jedoch seine Beeteinfassung nicht nur in weißem Licht erstrahlen, kann man auch zwischen den RGB Farben wählen. Die Leuchten erstrahlen dann in rot, grün, blau, violett und gelb. Vielfach kann man wählen, ob der Wechsel automatisch innerhalb eines bestimmten Intervalls erfolgen soll oder ob man eine festgelegte Farbe nimmt. Mithilfe von Steuergeräten kann man die Farbe jederzeit ändern und vom sanften Wechsel über eine festgelegte Farbe bis zu weiß alles wählen.


Fazit: Was ist beim Anschluss von Beeteinfassungen mit Licht zu beachten?

Insbesondere wenn die Beleuchtung für die Beeteinfassung an das Stromnetz angeschlossen werden soll, gilt es, dass man darauf achtet, dass die Beleuchtung für den Außenbereich geeignet ist. Bei Solarleuchten läuft man deutlich seltener Gefahr, dass es zu einem größeren Schaden kommt. Hier gehen bestenfalls die einzelnen Solarleuchten kaputt, wenn sie nicht ausreichend wasser- oder staubdicht sind.

Wie muss die Stromleitung bei Beetbegrenzungen mit Licht abgesichert sein?

Elektrotechnisch gesehen gilt der Garten oder die Beeteinfassung als Feuchtraum und benötigt daher besondere Aufmerksamkeit, wenn es um eine Beetbegrenzung mit Licht geht. Sowohl die Leuchten wie auch das Erdkabel bzw. die Außensteckdose müssen mit Nässe und Spritzwasser klar kommen. Dies bedeutet, dass mindestens die Schutzart IP 44 gegeben sein muss.

Besser sind jedoch die Schutzarten IP 65, IP 67 und IP 68. Letzteres benötigt man eigentlich nur, wenn man die Leuchten in einem Teich einsetzen möchte, da diese dann permanent mit Wasser bedeckt sind. Erdleitungen für den Außenbereich sollten möglichst immer vergraben werden, da die Kabel ansonsten zur Stolperfalle werden können. Beim Erdkabel sollte man nur zertifizierte Kabel verwenden. Möchte man diesen Arbeiten aus dem Weg gehen, dann bieten sich Solarlampen für die Beetbegrenzung an. Diese kann man nahezu überall im Garten einsetzen und sie sorgen für eine gemütliche Atmosphäre.

Welche IP-Schutzklasse müssen Beetbegrenzungen mit Licht haben?

Das mindeste für den Außenbereich ist die Schutzart IP 44. Diese bietet jedoch keinen ausreichenden Schutz gegen permanente Nässe und Feuchtigkeit, wie es gerade im Herbst und Winter oft der Fall ist. Daher sollte man mindestens zur Schutzart IP 65 oder noch besser IP 67 greifen. Diese vertragen Stahlwasser durch starke Regengüsse oder auch beim Gießen mit dem Gartenschlauch und können kurzzeitig auch komplett mit Wasser bedeckt sein.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"