DO IT YOURSELF – Messer selber schärfen wie die Profis leicht gemacht


DO IT YOURSELF – Wie die Messer zuhause selber schärfen wie es die Profis nicht besser machen. Mit wenigen Kniffen können Sie Ihre Messer rasierklingen scharf bekommen. Sie werden sich über richtig scharfe Messer in Küche und Haushalt freuen.


Warum muss man ein Messer eigentlich schärfen?

Das Grundprinzip eines Messers lässt sich schnell erklären: Ein Messer ist eine meist aus Metall bestehende Platte, die sich an einer ihrer Seiten extrem verjüngt. Auf Messers sprichwörtlicher Schneide ist die Klinge nur wenige Mikrometer breit, aber trotzdem sehr hart.

Dadurch ist es möglich,weichere Materialien zu schneiden. Wenn ein Messer unscharf wird, bedeutet dies schlicht: Die oberste Schicht der Klinge hat sich verbreitert, daher kann die Klinge die zu schneidenden Materialien nur noch ungenügend durchdringen.

Angebot Adoric Manuelle Messerschärfer Messerschleifer, Messerschäfer 3 Stufen Messerschleifer Wolframstahl für Grobschliff, Diamant für mittelfeinen Schliff und Spezialkeramik für Feinschliff 3 Stufen
BearMoo Abziehstein, 2-IN-1 Wetzstein Schleifstein für Messer, Körnung 1000/4000 mit rutschfestem Silikonhalter
B.PRIME Messerschärfer Classic – 3 Stufen Messerschleifer - Diamantstäbe für Grobschliff - Wolfram-Carbid-Stahl zum Formen und Schärfen - Keramikstein zum Honen und Polieren der Klinge

Welche Möglichkeiten gibt es, um Messer selber zu schleifen?

Der Klassiker beim Schärfen von Messern ist natürlich der Schleifstein. Hierbei wird die Klinge so gegen den rotierenden Stein gehalten, dass minimalste Mengen des Materials der Klinge abgetragen werden und sich die Klinge daher wieder verjüngt.
Ein großer Schleifstein ist dafür allerdings nicht zwingend vonnöten, denn längst gibt es diesen Stein auch im Kleinformat. Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert übrigens auch der Wetzstahl, der aus einem runden, geriffelten metallstab besteht. Dessen Material ist härter als jenes der Klinge, daher kann das Messer daran geschärft werden.
Auch spezielle Messerschärfer, bei denen ein oder mehrere Rädchen in einem schmalen Spalt zu erkennen sind, arbeiten genau nach diesem Prinzip. Allerdings ist die Wirksamkeit der verschiedenen Messerschärfer höchst unterschiedlich zu bewerten.
DIY messer schaerfen wie profis
DIY messer schaerfen wie profis

Gibt es Messer, die nicht geschärft werden dürfen?

Einige Messer können und dürfen nicht geschärft werden. Dies gilt für jene Schneidwerkzeuge, derenKlinge mit einer hauchdünnen Schicht eines Spezialmetalls belegt wurde. Zerstört man dieser Schicht,ist das Messer unbrauchbar.
Genauso sieht es bei den sogenannten Keramikmessern aus. Diese besitzen entweder eine komplett keramische Klinge oder eine Klinge aus Metall, die ebenfalls beschichtet wurde. Das Keramikmaterial kann in beiden Fällen nicht geschärft werden, sondern bricht bei einer solchen Prozedur kaputt.
Allerdings ist das Schleifen hier auch nicht notwendig: Keramik ist so hart, dass ein solches Messer kaum stumpf werden kann.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"