Ein Gartenhaus bauen – DIY oder Montageservice nutzen?

Für die meisten Menschen bedeutet ein eigener Garten ein kleines Stückchen Luxus. Denn die grüne Oase hinter dem Haus dient als Ruhepol, als heimischer Obst- und Gemüsemarkt, Fitnessstudio und Schwimmbad zugleich. Doch fehlt den meisten Gartenbesitzern oftmals noch ein entscheidendes Detail zum perfekten Glück im Garten. Ein Gartenhaus auf der heimischen Grünfläche ist der Wunsch von vielen Menschen mit eigenem Garten. Hier ist keineswegs ein kleiner Schuppen gemeint, sondern eher ein Gartenhäuschen mit einer Menge Potenzial. Denn ein Gartenhaus lässt sich sehr vielseitig nutzen.

Ob als zweites Wohnzimmer, als Sauna, Gerätelager oder schlichtweg als dekorativer Hingucker im Garten – den kreativen Ideen für ein Gartenhaus sind keine Grenzen gesetzt. Wenn man sich für einen bestimmten Zweck und ein Modell eines Gartenhauses entschieden hat, gilt es allerdings noch eine sehr zentrale Frage zu klären. Denn das Gartenhaus lässt sich auf ganz verschiedene Arten im Garten errichten. Hier kommt entweder ein Do-it-yourself-Projekt in Frage oder ein Fertigbausatz mit einem Montageservice durch einen Fachmann.

Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, so dass man vorab gut abwägen sollte wie man den Gartenhausbau gestalten möchte. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber erstellt, der Sie über die wichtigsten Informationen für den Aufbau in Eigenregie sowie den Aufbau und Montageservice durch einen Fachmann aufklärt.

Gartenhäuser mit Montageservice – das Rundum-sorglos-Paket beim Gartenhausbau

Um ein Gartenhaus zu bauen, sollte ein gewisses handwerkliches Talent vorhanden sein. Denn der Aufbau eines Gartenhauses in Eigenregie kann mitunter sehr aufwendig, kostenintensiv und mühevoll sein. Zudem sind auch Faktoren in der Logistik nicht zu vernachlässigen. Denn neben den geeigneten Werkzeugen braucht man auch viel Platz für die einzelnen Teile. Zudem sollte auch das Wetter mitspielen, so dass man auch die Wettervorhersage stets im Blick haben sollte.

Das Projekt Gartenhausbau ist keineswegs zu unterschätzen. Wer sich vorab noch nicht an ein so großes Projekt gewagt hat, sollte lieber den Fachmann heranlassen. So findet man auch im Internet eine Menge Gartenhäuser mit Montageservice, so dass man sich um den korrekten Aufbau keine Sorgen machen muss. Hier lohnt sich vor allem ein Blick auf die Plattform von Gartenhausfabrik, wenn man den Aufbau durch einen Profi vorzieht.

Die meisten Gartenbesitzer sind berufstätig und haben nur wenig Zeit sich um den aufwendigen Aufbau eines Gartenhauses zu kümmern. Um das Projekt Gartenhaus nicht zu einer mehrwöchigen Angelegenheit werde zu lassen, ist es ratsam einen Fachmann zu beauftragen. Auf diese Weise wird es möglich innerhalb weniger Tage vom fehlerfreien Aufbau eines Montageservice zu profitieren. So gelingt es schon bald die erste Kaffeerunde im Gartenhaus zu planen, ohne sich verzetteln.

DIY-Projekt – der Aufbau in Eigenregie ist mit einer Menge Arbeit und großem Zeitaufwand verbunden

Wer sich für eine individuelle Lösung eines Gartenhauses entscheidet, packt selber an und baut sich sein Traum-Gartenhaus ganz ohne fremde Hilfe. Doch aufgepasst: Auch, wenn es sich bei einem Gartenhaus um ein vergleichsweise kleines Projekt handelt, braucht es einige Erfahrungen und das nötige Fachwissen. So sollte man im Idealfall schon vorab etwas Erfahrung an der Werkbank gesammelt haben.

Vor dem Bau eines Gartenhauses in Eigenregie gilt es ebenso die richtigen Vorbereitungen zu treffen. Neben einer Baugenehmigung, dem Ausheben eines Fundaments gilt es sich einen genauen Plan zu machen. Denn schon ein kleiner Fehler kann dazu führen, dass das Gartenhaus undicht ist und schief aufgebaut wird. Demnach sollte man den Aufbau aus eigener Hand keineswegs überstürzen und sich viel Zeit lassen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"