DO IT YOURSELF – Feuerstelle EINFACH und SCHNELL selber bauen


DO IT YOURSELF – Wissen wie eine Feuerstelle schnell und einfach gebaut wird. Es gibt wohl kaum etwas Gemütlicheres als am Abend an einer Feuerstelle den Tag Revue passieren zu lassen. Gekaufte Feuerschalen sind meist zu klein und vermitteln nicht die richtige Gemütlichkeit.


Vorbereitung für die Feuerstelle aus Steinen

Als Erste sucht man sich eine passende Stelle im Garten, die möglichst so liegen sollte, dass Funkenflug keinen Schaden anrichten kann.

Hat man diese Stelle gefunden und erfüllt diese alle Voraussetzungen, dann markiert man einen Kreis mit einem Durchmesser von ca. 2 Meter. Danach kann man schon einmal die Feldspatsteine lose rund um die spätere Feuerstelle legen, um zu sehen, wie das später wirkt.

Angebot femor Feuerstelle mit Grillrost 81x81x45cm, Multifunktional Fire Pit für Heizung/BBQ, Garten Terrasse Feuerschale,Quadratisch Metall Feuerkorb mit wasserfeste Schutzhülle,Tolles Geschenk Festtag
Angebot Czaja Stanzteile Feuerschale Bonn Ø 80 cm
Feuerfarben Pulver für buntes Feuer 250 Gramm für Feuerstellen, Kamin, Ofen, Lagerfeuer oder für Outdoor-Events

Weitere Arbeiten rund um die Feuerstelle

Sind die Steine optimal ausgerichtet, kann man damit beginnen das innere der Feuerstelle ca. 10 cm tief komplett auszuheben. Parallel dazu werden die Natursteine auf Beton gelegt, ausgerichtet und mit Mörtel fixiert.

Dabei sollte man immer wieder mit einem Zollstock kontrollieren und nachmessen, ob die Steine noch genauso liegen, wie man sich das vorgestellt hat und die Feuerstelle somit später auch noch richtig rund ist. Steine, die nicht exakt liegen, kann man im nassen Mörtel noch bewegen und somit für ein optisch ansprechendes Bild sorgen.

Im Anschluss daran werden die Steine mit Beton verfugt. So ist sichergestellt, dass zwischen den Fugen kein Rasen wachsen kann.

Feuerstelle selber bauen
Feuerstelle selber bauen

Das erste Lagerfeuer

Vor dem ersten Lagerfeuer und dem gemütlichen Beisammensitzen sollte man jedoch mindestens eine Woche warten, damit der Beton genügend zeit hat richtig zu trocknen und durch die Hitze des Feuers nicht beginnt zu reißen.

Hat man diese Wartezeit hinter sich gebracht, steht dem ersten Lagerfeuer nichts mehr im Wege. Das Saubermachen der Feuerstelle geht im Grunde genommen ganz einfach, wenn man nach dem Auskühlen des Holzes am nächsten Tag alles grob zusammenfegt und in der Restmülltonne entsorgt.

Mit wenigen Handgriffen kommt man zu einer Feuerstelle, die ausreichend groß ist, sodass auch mehrere Personen bequem rund um das Feuer sitzen können.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"