Gartengestaltung – Wasserfall im Garten die perfekte Idylle

Ein Wasserfall im Garten sorgt für das perfekte Urlaubsgefühl. Es ist einfache und günstiger als gedacht sich seine eigene Oase zu erschaffen.


Was bringt ein Wasserfall im eigenen Garten?

Wasser ist ein wunderbares Element, dass überall für eine entspannte Atmosphäre sorgt. Wer einen Bachlauf oder gar einen echten Wasserfall in seinem Garten hat, kann sich glücklich schätzen. Generell kann man einen Wasserfall aber in jedem Garten bauen und somit für einen echten Blickfang sorgen. Das beruhigende Plätschern lässt Straßengeräusche in den Hintergrund treten. Zudem sorgt der Wasserfall im Garten an heißen Sommertagen für eine angenehme Kühle und ist auch für die Gartentiere eine Wohltat.

CLGarden Granit Springbrunnen SB2 3 teiliger Säulenbrunnen Steinbrunnen Wasserspiel Gartenbrunnen
Springbrunnen Grada Bepflanzbar mit LED Beleuchtung, Wasserfall Gartenbrunnen Kaskade Terrassenbrunnen
Angebot Dehner Gartenbrunnen Pietra mit LED Beleuchtung, Steinoptik, ca. 78 x 36 x 46 cm, 16 kg, Polyresin, grau

Kann man einen Wasserfall im Garten auch als Laie bauen?

Das Grundprinzip eines Wasserfalls im Garten ist einfach: Anders als ein „echter“ Wasserfall wird dieser hier nicht durch eine Quelle gespeist, sondern bekommt sein Wasser über eine elektrische Pumpe. Das ins Becken laufende Wasser wird also wieder nach oben gepumpt und kann über den Wasserfall erneut ins Becken laufen. Nach diesem Prinzip können Wasserfälle im Garten in beinahe jeder Größe errichtet werden. Der hier gezeigte, gemauerte Wasserfall bedarf allerdings eines großen handwerklichen Geschicks. Denn aufgrund seiner Größe und seines Gewichtes muss das Fundament absolut eben sein. Außerdem müssen die im Verband gelegten Steine hundertprozentig horizontal ausgerichtet sein.

Welches Material wird für einen Wasserfall im Garten benötigt?

Bei einem Wasserfall im Garten kommt es vor allem darauf an, dass alle Komponenten stabil, witterungsbeständig und komplett wasserfest sind. In diesem Beispiel hat man sich für Steine aus Muschelkalk entschieden. Weiteres Material: Eine Wasserfallschale, eine Teichfolie, frostfester Fliesenkleber aus der Kartusche, alte Holzbalken und die notwendige Pumpe. Für diese muss auch ein Stromanschluss in der Nähe des Wasserfalls vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, kann ein solcher durch eine Gartensteckdose schnell, einfach und sicher nachgerüstet werden.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"