Balkongemüse selber züchten – In einer alten Weinkiste das Gemüsebeet für den Balkon anlegen

Balkongemüse selber züchten – In einer alten Weinkiste das Gemüsebeet für den Balkon anlegen
Balkongemüse selber züchten – In einer alten Weinkiste das Gemüsebeet für den Balkon anlegen
Wie Gemüse einfach auf dem Balkon in einer alten Weinkiste demzufolge selber züchten können. Hier die Anleitung wie Sie in einer alten Weinkiste ebenso einfach Balkongemüse anlegen können.

Kann man auch auf dem Balkongemüse anpflanzen?

Auch Stadtbewohner, die keinen eigenen Garten besitzen, können sich deswegen über selbstgezogenes Gemüse freuen. Denn schon ein kleiner Balkon reicht aus, um selbst unter die Kleingärtner zu gehen. Im Prinzip kann deswegen jedes wetterbeständige Gefäß zum Bepflanzen benutzt werden. Dazu zählen natürlich Pflanztöpfe und Blumenkästen, aber auch exotische Gefäße wie alte Fässer, Gießkannen, Säcke oder gar Weinkisten lassen sich bepflanzen. Das sieht pfiffig aus, braucht nur wenig Platz und sorgt zudem für einen recht guten Schutz vor kriechenden Schädlingen.

Wie lässt sich aus einer alten Weinkiste ein Gemüsebeet im Miniformat herstellen?

Eine alte Weinkiste aus Holz ist immerhin recht stabil. Wer möchte, kann ihr noch einen Schutzanstrich verpassen, da sie künftig Wind und Wetter ausgesetzt sein wird. Aber eigentlich ist die alte Patina der Box selbst bereits recht ansehnlich. Benötigt wird lediglich ein strapazierfähiges, atmungsaktives Vlies, mit dem die Kiste schließlich für das Balkongemüse gut ausgekleidet wird. Anschließend kann dieses Vlies einfach festgetackert werden, bevor die Weinkiste mit Erde befüllt und bepflanzt wird.

Was muss bei einem Balkongemüse außerdem beachtet werden?

Im Idealfall wird die Kiste vor dem Befüllen bereits an ihren endgültigen Standort gestellt.

Denn eine mit Erde befüllte Weinkiste ist schwerer, als man im ersten Moment vielleicht denken würde. Am besten eignet sich ein heller, aber möglichst regengeschützter Standort für das Weinkisten Balkongemüse. Auch die Pflanzen haben ein gewisses Gewicht, das mit bedacht werden sollte. Vor allem kommt es hier aber auf die Wurzeltiefe der einzelnen Sorten an. Auch der Bedarf an Wasser und Dünger ist abhängig vom Standort und der Art der gewählten Pflanzen. Übrigens: Wenn das Mini-Beet ab dem Spätherbst nicht mehr benötigt wird, kann es samt durchgetrockneter Erde eingelagert werden. Im folgenden Frühjahr wird kann das Beet einfach wieder neu bepflanzt und bewässert werden.

4.6/5 - (23 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"