Grillen: Den Grillrost leicht sauber machen nach dem Grillen

Grillen: Den Grillrost leicht sauber machen nach dem Grillen
Grillen: Den Grillrost leicht sauber machen nach dem Grillen
Grillrost leicht sauber machen nachdem gemütlichen Grillen. Wie Sie den Rost nach dem Grillen auf einfache und zudem schnelle Art und Weise wieder sauber bekommen. Ihr Grill ist dann für die nächste Grillfeier wieder wie Neu.

Warum muss der Rost möglichst bald nach dem Grillen gereinigt werden?

Grillen macht Spaß, aber auch Arbeit. Denn bei jedem Grillvergnügen wird der Rost beansprucht und verschmutzt.

Insbesondere mariniertes Fleisch und andere Grillgut, das bereits im Vorfeld mit Soße in Berührung gekommen ist, neigt nebenher am Grillrost zum Anhaften. Diese Rückstände sollten nach dem Abkühlen des Grills schließlich rasch beseitigt werden.

Denn andernfalls trocknen die Verkrustungen ein und lassen sich dann fast gar nicht mehr lösen. Und auf einem schmutzigen Rost bereitet das Grillen unter dem Strich weit weniger Vergnügen. Deshalb ist wichtig zu wissen wie Grillrost leicht sauber machen geht.

Wie lässt sich verhindern, dass der Grill stark verschmutzt?

Es gibt zahllose Tipps, wie sich Anhaftungen am Grillrost vielleicht nicht vermeiden, wohl aber reduzieren lassen. So kann man den Rost zum Beispiel mit Alufolie auslegen, damit er gar nicht erst in Kontakt kommt mit dem Grillgut.

Er lässt sich aber auch mit einer aufgeschnittenen Kartoffel abreiben. Deren Inhaltsstoffe imprägnieren die Stangen des Grillrosts auf eine Art und Weise, die das Anhaften von Speisen erschwert.

Allerdings nicht in einem Maße, dass man auf eine Reinigung des Grillrosts verzichten müsste.

Grillen Rost leicht sauber machen
Grillen Rost leicht sauber machen

Wie kann man den Grillrost leicht sauber machen?

Um den Grillrost zu säubern, braucht man nicht unbedingt die starke, chemische Keule. Schon das Abreiben mit zusammengeknüllter Alufolie beseitigt Anhaftungen sehr wirkungsvoll. Ein weiterer Trick ist, den Grillrost über Nacht in befeuchtetes Zeitungspapier zu wickeln.

Die Feuchtigkeit löst die Verkrustungen gut an und teilweise sogar bereits ab. Hinterher braucht es nur noch einen nassen Schwamm und etwas Spülmittel, dann können auch die letzten Reste der Verschmutzungen entfernt werden.

Anschließend sollte der Grillrost gründlich getrocknet und dann gut geschützt gelagert werden. Dann bilden sich auch keine unsichtbaren Beläge, die eine Basis für neue Verkrustungen darstellen könnten.

4.6/5 - (38 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"