Wie ein Tomahawk Steak grillen – mit 1,3 KG mit extra rauchigem Geschmack gegrillt wird

Wie ein Tomahawk Steak grillen – mit 1,3 KG mit extra rauchigem Geschmack gegrillt wird
Wie ein Tomahawk Steak grillen – mit 1,3 KG mit extra rauchigem Geschmack gegrillt wird
Wie ein 1,3 KG Tomahawk Steak grillen, damit es saftig mit extra feinem rauchigem Geschmack auf dem Holzkohlegrill wird. Beim Grillen kommt es nicht nur auf den Grill sondern auch auf die Temperatur beim Grillen an.

Welches Fleisch ist Tomahawk Steak?

Im Grunde handelt es sich beim Tomahawk Steak grillen um ein Ribeye Steak, das aus dem vorderen Rücken des Rindes geschnitten wird. Erkennen kann man das Tomahawk Steak an seinem extra langen Knochen. Das Steak hat übrigens Ähnlichkeit zu den Indianer-Äxten (Tomahawks) – daher auch der Name.

Grilltipp: Mit einem kabellosem Fleischthermometer die richtige Garstufe erkennen

Checkliste zum Kauf eines Tomahawk Steak

  • Rinderrasse – Man sollte sich vor dem Kauf fragen, von welcher Rinderrasse das Tomahawk Steak stammt und welche Details diese Rasse auszeichnen. Beliebt sind Blonde d’Aquitaine, Limousin, Hereford und Aberdeen Angus, denn diese Tiere haben einen schönen Fleischansatz und liefern somit auch Qualitätsfleisch.
  • Fütterungsart – Stammt das Rind aus der Gras- oder der Getreidefütterung, ist hierbei die Frage. Bei der Grasfütterung schmeckt das Fleisch natürlicher und intensiver. Tiere aus der Getreidefütterung haben einen höheren Fettanteil. Dies sorgt für zusätzlichen Geschmack.
  • Reifung – Hierbei wird unterschieden zwischen Nass- und Trockenreifung. Durch die Nassreifung wird das Fleisch zarter und geschmacksintensiver. Bei der Trockenreifung entzieht man dem Fleisch Feuchtigkeit – es schmeckt deutlich intensiver.
  • Schlachtbedingungen – hierbei sind auch
    die Arbeitsbedingungen der Menschen im Schlachthof wichtig.
  • Verpackung – Nach Möglichkeit sollte man auf eine Verpackung unter Schutzatmosphäre verzichten, denn dadurch wird das Fleisch geschmacksärmer und vielfach auch zäh.
  • Dicke – Das Steak sollte so dick als möglich sein, denn dies verbessert das Garerlebnis und auch den Geschmack.

Wie grillt man Tomahawk?

Man grillt das Steak von jeder Seite 2 – 3 Minuten scharf an. Nach dem Wenden wird es dann nochmals ca. 2 Minuten von jeder Seite gegrillt. Anschließend kommt es auf dem Grill in den Bereich der indirekten Hitze. Hier wird es auf niedriger Temperatur so lange gegrillt, bis die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist. Zum Schluss legt man das Tomahawk Steak nochmals über die direkte Hitze und grillt es bei hoher Temperatur nochmals kurz. So bekommt man eine knusprige Kruste. Jetzt muss das Steak noch ein paar Minuten ruhen, bevor man es vom Knochen löst und in Scheiben schneidet. So können sich die Fleischsäft5e optimal verteilen. Erst danach sollte man das Steak würzen.

Wie lange braucht ein Steak auf dem Grill?

Für ein Steak, das medium sein soll, muss man ca. 5 Minuten Grillzeit pro Seite einplanen. Allerdings kann dies je nach Dicke des Steaks und auch nach Grilltemperstur variieren. Viel wichtiger als die Grillzeit beim Grillen ist die Kerntemperatur des Steaks. Diese ermittelt man am besten mit einem Fleischthermometer.

FAZIT:

Unter Grillern ist das Tomahawk Steak das Highlight schlechthin.

4.8/5 - (45 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"