Helles Licht mit modernen LED-Reflektorlampen

In vielen privaten und öffentlichen Bereichen wird helles Licht benötigt. Auch in der Industrie und im Gewerbe ist in vielen Branchen eine helle Beleuchtung wichtig. Eine gute und helle Ausleuchtung wurde früher mit Halogenlampen mit Reflektoren und einer hohen Wattzahl erreicht. Diese Leuchtmittel weisen aber viele verschiedene Nachteile aus. Die Hersteller haben diese Leuchtmittel weiterentwickelt. Dadurch werden heutzutage auch kleine Leuchtmittel angeboten, die sehr gute Lichtergebnisse liefern.

Innovative Leuchtmittel sparen Energie und sind trotzdem sehr hell

Für die Ausleuchtung von vielen Bereichen wurden früher Halogen-Reflektorlampen verwendet. Das mit Edelgas gefüllte Leuchtmittel war innen mit Spiegeln ausgestattet und erzeugte dadurch ein sehr helles Licht. Nachteilig waren allerdings der hohe Energieverbrauch und die relativ kurze Lebensdauer. Außerdem entstand durch die große Wärmeentwicklung der Lampe eine sehr hohe Verletzungsgefahr. Mittlerweile bietet der Markt LED Reflektorlampen an, die ebenfalls sehr hell leuchten.

Wie bei den Vorgängern wird bei diesen Leuchtmitteln mit Spiegeln gearbeitet, die das erzeugte Licht bündeln und wieder an die Umwelt abgeben. Da die Hersteller die Spiegeltechnik weiterentwickelt haben, entsteht ein klares, helles Licht. Durch die verwendete LED-Technik ist der Energieverbrauch aber weitaus geringer und die Leuchten haben eine hohe Lebensdauer. Auch die Wärmeentwicklung hält sich in Grenzen.

Die Leuchtmittel können sehr vielseitig eingesetzt werden

Die Reflektorlampen mit LED-Technik werden heute sehr oft im privaten Bereich eingesetzt. Besonders in Küchen, wo es fast immer an Licht mangelt, werden die Leuchtmittel in Spots, Küchenlampen oder als Beleuchtung von Theken verwendet. Die Hersteller haben für diese Bereiche Leuchtmittel entwickelt, die einen warmen Lichtton haben.

Durch die verwendete Spiegeltechnik ist das Licht sehr hell und blendet nicht. Im Wohnzimmer kann eine Reflektorlampe als Leselicht oder als direkte Beleuchtung für einen Kunstgegenstand oder ein Bild verwendet werden. Auch auf einem Schreibtisch, auf dem in der Regel immer ein helles Licht zur Arbeit benötigt wird, kann eine LED-Lampe mit Spiegeltechnik verwendet werden.

Eine defekte Reflektorlampe sollte vorsichtig getauscht werden

Selbstverständlich müssen auch die Leuchtmittel der modernen Reflektorlampen bei einem Defekt getauscht werden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn der Hersteller seine LED-Technik nicht fest in der Leuchte eingebaut hat. Defekte Reflektorlampen werden einfach aus dem Sockel gezogen. Das neue Leuchtmittel wird dann wieder in die Fassung eingesetzt. Besteht das Leuchtmittel aus einem Reflektor und einer separaten LED-Lampe ist Vorsicht geboten.

Nach dem Abnehmen des Reflektors wird das defekte Leuchtmittel vorsichtig aus dem Sockel gezogen. Die neue LED-Lampe sollte nicht mit den Fingern berührt werden. Das vorhandene Fett auf den Fingerkuppen setzt sich auf dem Glas der Lampe ab und kann schon beim nächsten Einschalten für einen erneuten Defekt sorgen. Zum Einsetzen eignen sich Handschuhe aus Stoff. Viele Hersteller haben auch Verpackungen entwickelt, die einen Tausch ohne Berührung des Glases ermöglichen. Von einem vorzeitigen Defekt sind oft sehr günstige LED-Lampen betroffen, die nicht von Markenherstellern stammen.

Der Umstieg auf moderne Leuchtmittel bringt Verbrauchern viele Vorteile

Der Umstieg von Glühlampen auf Reflektorlampen mit LED-Technik wird den Verbrauchern heutzutage sehr einfach gemacht. Mittlerweile werden diese Leuchtmittel mit nahezu allen verfügbaren Sockeln und Fassungen im Handel angeboten. Obwohl die Lampen etwas teurer sind als andere Leuchtmittel, rentiert sich der Umstieg auf jeden Fall.

Lampen mit LED-Technik haben einen sehr niedrigen Energieverbrauch und oftmals eine Lebensdauer von 30.000 oder sogar 50.000 Stunden. Zusätzlich lassen sich viele dieser Leuchtmittel mit eingebauten Tastern oder externen Schaltern dimmen. Dadurch kann der Energieverbrauch nochmals gesenkt werden.

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close