Garten: Hochbeet einfach aus Paletten gebaut


Garten: Einfaches Hochbeet gebaut aus Paletten. So bauen sie ein Hochbeet aus Paletten für ihren Garten. Ein Hochbeet ist eine tolle Möglichkeit um etwas in ihrem Garten zu pflanzen. Hier sehen sie, wie sie so etwas schnell und einfach aus Paletten bauen können.


Warum ist es sinnvoll, ein Hochbeet zu bauen?

Eigentlich müsste man sich fragen, warum Hochbeete eigentlich eine eher neue Angelegenheit sind. Denn die im Hochbeet kultivierten Pflanzen profitieren von den tiefen Erdschichten, sind gut vor Schnecken und anderen kriechenden Schädlingen geschützt und rücken näher an die Sonne.

Zudem ist die Temperatur im Hochbeet messbar höher als in der Umgebung, daher fühlen sich auch wärmeliebende Pflanzen im Hochbeet richtig wohl. Der Vorteil für Hobbygärtner ist vor allem, dass man in einer ganz bequemen Griffhöhe arbeiten kann.

Einfacher und rückenfreundlicher geht es nicht – und die Gartenarbeit macht endlich wieder Spaß.

Europalette - Flachpalette - zertifizierte Neuware - Vollholz - EPAL
TrendLine Europalette unbehandelt 120 x 80 cm Einwegpalette Pallette
LIPA Palettenbett Bett Holz Massivholzbett 90 100 120 140 160 180 200 x 200cm, Palettenmöbel hergestellt in BRD (140x200)

Woher bekommt man ein Hochbeet?

Hochbeete gibt es in den Baumärkten und Gartencentern zuhauf im Angebot. Meistens sind sie aus Holz gefertigt, manchmal handelt es sich aber auch um Bausätze aus Betonsteinen.

Ganz billig sind die Angebote allerdings meistens nicht, zudem muss man oft wochenlang auf die Lieferung des bestellten Hochbeetes warten. Und da man es dann ohnehin selbst zusammenbauen muss, kann man es auch gleich selber konstruieren.

Das Material dafür gibt es immerhin auch im Baumarkt. Und zwar zum sofortigen Mitnehmen.

Hochbeet einfach aus Paletten
Hochbeet einfach aus Paletten

Kann man ein Hochbeet auch einfach und preisgünstig selber bauen?

Für dieses Hochbeet werden einfach ein Palettenrahmen sowie vier Europaletten zweckentfremdet. Zuerst wird der Palettenrahmen als Bodenelement genutzt und mit einem Draht vor Wühlmäusen gesichert. Dann werden die Paletten als Seitenteile aufgestellt.

Verkleidet man diese mit Noppenfolie, wird das Holz der Paletten vor der Erdfeuchte geschützt. Dann kann das Hochbeet auch bereits befüllt werden. Im unteren Bereich dürfen es auch gerne Kompost oder die Reste vom Obstbaumschnitt sein, bevor eine dicke Schicht aus Pflanzerde den Abschluss bildet.

Jetzt kann das Hochbeet bepflanzt werden. Kleiner Nebeneffekt: Durch die Verwendung der Paletten entsteht eine Art Rahmen für das Hochbeet, in den sich Blumenkästen einsetzen lassen. Diese kann man ebenfalls bepflanzen, zum Beispiel mit Kräutern.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"