Individuelle Raumgestaltung mit Wand- und Deckenpaneelen

So bringen Sie Abwechslung und Wärme in Ihr Heim

Moderne Häuser und Wohnungen sind heutzutage häufig sehr effizient gebaut. Ein einfacher Kubus als Bauform sowie weiß getünchte Außenfassaden und Innenwände strahlen nicht gerade heimelige Wärme zum Wohlfühlen aus. Besonders für den Innenbereich gibt es aber mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, um seinem Heim Individualität, Geborgenheit und Wärme zu verleihen.

Diese Attribute werden oft durch die Gestaltung der Fußböden in Angriff genommen. Ob Teppich, Fließen, Parkett oder Laminat: Für Fußböden werden die verfügbaren Gestaltungsmöglichkeiten genau geprüft und umgesetzt. Die Wände und Decken dagegen stehen oft nicht so sehr im Fokus. Klassischer Innenputz oder Raufasertapeten prägen das Bild vieler Innenräume. Individualität kommt hier häufig lediglich durch die Wahl der Wand- und Deckenfarbe ins Spiel.

Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, um einem Raum mit Wand- und Deckenverkleidungen eine individuelle Wohlfühlatmosphäre zu verleihen. Denn auch die Installation und Montage von Wand- und Deckenpaneelen ist bei Weitem nicht mehr so kompliziert wie früher. Auch Heimwerker und Amateure können mit etwas Geschick und dem richtigen Zubehör und Werkzeug ein einwandfreies Ergebnis erzielen.

Die Wahl der richtigen Wand- und Deckenpaneele

Hat man sich einmal entschieden, eine Wand oder Decke mit Paneelen zu verkleiden, stellt sich die Frage, welche Ausführung am besten passt. Das ist natürlich zunächst einmal vom persönlichen Geschmack abhängig. Darüber hinaus sollten aber auch die bereits bestehende Innenarchitektur und die Möblierung des Raumes mit in die Überlegung mit einbezogen werden.

Wenn die Planung bereits das Verlegen eines Laminatbodens im skandinavischen Stil vorsieht und auch die Möbel in hellen Farbtönen gehalten sind, dann sollte man das bei der Wahl der Wand- bzw. Deckenpaneele berücksichtigen, um ein stimmiges Raumklima zu erhalten. Wenn die Raumgestaltung in einem Gesamtkonzept erfolgen soll, lohnt es auch oft, sich online Inspirationen und Anregungen zu holen, bevor man eine Entscheidung trifft. Neben der tollen Optik haben Wand- und Deckenpaneele auch noch weitere vorteilhafte Eigenschaften. Sie sind sehr pflegeleicht und oft mit einem feuchten Tuch leicht zu reinigen. Außerdem wirken sie wärme- und schallisolierend.

Vorbereitung und Planung ist wichtig, wenn das DIY-Projekt gelingen soll

Für die Montage und Anbringung der Wand- und Deckenpaneele muss man heutzutage kein professioneller Handwerker mehr sein. Mit Sorgfalt, Ruhe und etwas Geschick kann das auch ein Laie durchaus bewältigen.
Damit das eigenhändige Anbringen von Wand- oder Deckenpaneelen jedoch gelingt, bedarf es einer sorgfältigen Vorbereitung und Planung.

Neben den Wand- oder Deckenpaneelen sind weitere Materialien und Werkstoffe notwendig, um das Projekt in die Tat umzusetzen. Für die Unterkonstruktion, an der die Paneele befestigt werden, benötigt man Holzlatten, Rahmendübel, Schrauben, Nägel, Paneelleisten, Profilbrettkrallen und Befestigungsclips. Wenn die Paneele in einem Feuchtraum angebracht werden sollen, ist eine zusätzliche Imprägnierung der Rückseiten und Stirnflächen mit einem lösungsmittelfreien Holzschutzmittel zu empfehlen.

Auch die benötigten Werkzeuge sollten verfügbar sein, um ein nahezu professionelles Ergebnis zu erzielen. Ein Akkuschrauber, eine Feinsäge, ein Leistennagler, ein Hammer, ein Maß-bzw. Meterband und eine Stichsäge sind beim Anbringen von Wand- und Deckenpaneelen notwendig. Wird alleine gearbeitet, sind auch eine Profilbrettzange und ein Nagelhalter oft sehr hilfreich. Gegebenenfalls wird auch ein Pinsel oder eine Bürste benötigt, um das Holzschutzmittel aufzutragen.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"