Home / Kaufratgeber / Renovieren / Blumensamen Vergleich unserer Favoriten

Blumensamen Vergleich unserer Favoriten

Blumensamen Kaufratgeber und Vergleich aus einer Hand

Blumensamen

Wer schöne Blumen im Garten haben möchte, hat genau zwei Möglichkeiten: Die Pflanzen direkt im Laden kaufen oder Blumensamen ausbringen und hoffen, dass sie bis zum Frühling eine schöne Blumenwiese gezaubert haben. In diesem Ratgeber erfahren Sie mehr über die Blumensamen, wie sie ausgesät werden und was dabei alles zu beachten ist.

Blumensamen Übersicht

Bunte Blumensamen in einer Tüte

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ Blumenmischung für bunte Vielfalt ❌ keine weiteren Mischungen
✅ für die Aussaat im Garten oder Balkon ❌ nur einzeln erhältlich
✅ trockene Blüten können weiter verwendet werden, zum Beispiel als Tee
✅ bienenfreundlich
✅ Aussaat bereits ab April

 

Blumensamen für das Blumenparadies

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ Inhalt für große Blumenwiese ❌ benötigen anfangs viel Feuchtigkeit und Pflege
✅ wichtige Nahrung für Hummeln, Bienen und Schmetterlinge ❌ brauchen viel Platz
✅ praktischer, wiederverschließbarer Eimer
✅ nährstoffhaltig

 

Blumensamen zum Schutz der Honiglieferanten

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ speziell für Bienen ❌ lediglich in kleinen Einzelmengen erhältlich
✅ mehrjähriges Blühen ❌ benötigt viel Sonneneinstrahlung
✅ mehrere Ausführungen, auch für Insekten oder Schmetterlinge
✅ für umfangreiche Aussaat
✅ Anwendung für Garten oder Balkon

 

Blumensamen in schöner Geschenkbox

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ perfekte Geschenkidee für Blumenliebhaber ❌ benötigt viel Sonne
✅ Aussaat für Blumen, Kräutern und Gemüse ❌ umfangreich, daher viel Platz notwendig
✅ inklusive Gartenhandschuhe
✅ mit detaillierter Anleitung für Neulinge

 

 

Blumensamen für verschiedene Platzangebote

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ für Garten oder als Balkonpflanzen geeignet ❌ nur als Komplettset
✅ bunte Blumenmischung ❌ keine Auswahlmöglichkeiten
✅ leichte Aussaat
✅ insekten- und bienenfreundlich

Woher kommen Blumensamen?

Biologisch betrachtet kommen die Samen aus der Blüte der Pflanze. Eine Blume muss nach dem Erblühen befruchtet werden. Dafür besitzt sie wertvollen Nektar und Pollen, die zu einer anderen Pflanze zu tragen sind. Diesen Job übernehmen dankbarerer Weise die Bienen. Nach der Befruchtung entsteht ein neuer Samen, der von der Blüte abgeworfen wird. Er gelangt in die Erde und wurzelt dort an.


Wie wird Blumensamen gelagert?

Der Verkauf des Samens erfolgt in kleinen Beuteln, die trocken und dunkel verschlossen sind. So sollte auch die Lagerung erfolgen. Werden die Samen Licht und Wasser ausgesetzt, kann es vorkommen, dass sie bereits Keimen, ohne dass sich Erde unter ihnen befindet. Erfolgt im Nachgang nicht zeitnah das Einpflanzen, geht der Spross kaputt, da notwendige Nährstoffe fehlen.


Wann sollte die Aussaat erfolgen?

Für eine Blumenwiese ist es wichtig, dass die Samen erst in den Boden gelangen, wenn der Winter vorbei ist. April oder die Zeit um Ostern gilt hier als eine Stichzeit, die die Aussaat erlauben. Hierzu kann das Aufstreuen einfach auf die Erde erfolgen. Wer sie im Anschluss bedecken möchte, sorgt mit einer Harke für die Einarbeitung in den Boden.


Wie verkürze ich die Keimzeit?

Wer große Samen verwendet, kann die Keimzeit mit einem simplen Trick verkürzen. Einfach das Saatgut an der spitzen Ecke mit einer Nagelfeile anrauen. Dadurch wird die Schicht auf dem Samen dünner und der Keimling gelangt schneller an die Luft.


Muss ich jedes Jahr neu säen?

Nein, Wildblumen oder Blumenbeete, die einmal erblüht sind, können selbst Nachkommen ausbilden. Dabei muss neben einem guten Klima auch die Bestäubung durch Bienen erfolgen können. Je mehr Freiraum für die Natur gelassen wird, umso einfacher kommen die Pflanzen nach.


Zusammenfassung zu Blumensamen

Wer eine bunte Blumenwiese wünscht, ist mit der Aussaat im April gut beraten. Dabei gilt es zu beachten, dass die Samen zuvor trocken zu lagern sind und je nach Anspruch der jeweiligen Pflanze die Aussaat nicht zur kalten Jahreszeit stattfinden darf. Außer bei Wildblumen empfiehlt sich die Anzucht der Pflanzen in einem kleinen Blumentopf, bevor sie nach draußen in die Erde gelangen. Bei einer gesunden Umgebung und vielen Bienen vermehren sich die Pflanzen dann ganz von selbst.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Doppelrollo
Doppelrollo
Plissee
Plissee
Korbsessel
Korbsessel
Kleiderschrank
Kleiderschrank

Weitere passende Beiträge

Kronleuchter

Kronleuchter Vergleich unserer Favoriten

Raffrollo

Raffrollos Vergleich unserer Favoriten

Verdunkelungsrollo

Verdunkelungsrollos Vergleich unserer Favoriten

Bodenbelag

Bodenbeläge Vergleich unserer Favoriten

Gartenstuhl

Gartenstühle Vergleich unserer Favoriten

Blumentopf

Blumentöpfe Vergleich unserer Favoriten