Home / Kaufratgeber / Renovieren / Lichtschachtabdeckungen Vergleich unserer Favoriten

Lichtschachtabdeckungen Vergleich unserer Favoriten

Lichtschachtabdeckungen Kaufratgeber und Vergleich aus einer Hand

Lichtschachtabdeckung

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Lichtschachtabdeckung für Ihren Keller? Eine Lichtschachtabdeckung aus hochwertigem Edelstahl ermöglicht der Umluft, zu zirkulieren. Der Nachteil von Lichtschachtabdeckungen ist, dass auch Staub und Regenwasser eindringen kann. Wenn Sie etwa eine Lichtschachtabdeckung aus den Materialien Acryl oder Glas erwerben, kann das Wasser nach außen hin ablaufen. Ihre darunterliegenden Räume, sei es der Hobbykeller, Ihr Vorratsraum, ein Schlafzimmer oder die Werkstatt, bleiben somit trocken und vor Wasser geschützt. So beugen Sie auch proaktiv feuchtigkeitsbedingten Beschädigungen vor. Der einzige Nachteil von Lichtschachtabdeckungen ist, dass diese Bauart nicht begehbar ist. Sie müssen den Lichtschacht also vom Kellerraum aus reinigen.

Lichtschachtabdeckung Übersicht

Effiziente Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Bei dieser Lichtschachtabdeckung handelt es sich um einen wirkungsvollen Schutz gegen Laub und Kleingetier. Die Abdeckung ist robust und entsprechend trittfest. Das Befestigungsmaterial für die Montage ist bereits im Lieferumfang enthalten.

 

Lichtschachtabdeckung aus Metall

Anzeige

Diese Lichtschachtabdeckung ist aus verzinktem Metall gefertigt. Sie ist äußerst robust, korrosionsbeständig und langlebig. Das Maß beträgt 40 x 60 cm und passt für alle Standard-Lichtschächte.

 

Individuell zuschneidbare Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Zuverlässigen Schutz gegen Insekten, Laub und Schmutz bietet diese Lichtschachtabdeckung. Das Produkt lässt sich individuell auf Lichtschächte bis zu einer Größe von 60 × 120 cm anpassen und ist selbstverständlich witterungsbeständig. Die Anbringung gestaltet sich schnell und unkompliziert.

 

Stark belastbare Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Sowohl für den Außen- als auch für den Innenbereich kann dieses robuste Gitter eingesetzt werden. Der als Meterware angebotene Artikel ist formstabil, trittfest und langlebig. Zum Zuschneiden auf das genaue Maß wird lediglich eine Kneifzange benötigt.

 

Strapazierfähige Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Aus robustem Aluminium-Gewebe hergestellt, eignet sich diese Abdeckung neben Lichtschächten ebenfalls für Fenster und Türen. Sie schützt zuverlässig vor dem Eindringen von Laub, Insekten und Unrat. Trotz der engen Maschen ist eine Lichtdurchlässigkeit gegeben.

 

Leicht zu montierende Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Eine optimale Lösung für Lichtschächte aller Art stellt diese Abdeckung aus hochwertigem Aluminium-Gewebe dar. Das Gitter hat eine Größe von 60 × 120 cm und ist schnell angebracht. Perfekter Schutz vor unerwünschtem Ungeziefer, Laub oder Schmutz.

 

Lichtschachtabdeckung mit hoher Lichtdurchlässigkeit

Anzeige

Trotz der engen Maschen lässt diese Abdeckung viel Licht hindurch und ist daher für an Lichtschächten genutzte Räume bestens geeignet. Die qualitätsvolle Verarbeitung verspricht Haltbarkeit und mithin Langlebigkeit. Ein ideales Produkt zum Schutz vor Laub und Schmutz in Schächten.

 

Pflegeleichte Lichtschachtabdeckung

Anzeige

Gefertigt aus Aluminium, verhindert diese Lichtschachtabdeckung zuverlässig das Eindringen von Laub, Blüten, Insekten oder Schmutz. Durch die mitgelieferten Befestigungsklammern gestaltet sich das Anbringen schnell und einfach. Zum individuellen Zuschnitt wird lediglich eine normale Schere benötigt.

 

Lichtschachtabdeckung mit integrierter Bürstendichtung

Anzeige

Aus einem Rahmen mit Streckgitter bestehend, bietet diese Lichtschachtabdeckung umfassenden Schutz vor Schmutz und Kleingetier. Das Material aus Aluminium ist trittfest und witterungsbeständig. Die Montage erfolgt direkt am vorhandenen Gitterrost.

 

Wie wird eine Lichtschachtabdeckung angebracht?

Prinzipiell werden Lichtschachtabdeckungen aus dem Online-Shop über einen bereits bestehenden Gitterrost montiert, der sich am Kellerlichtschacht befindet. Einige Modelle lassen sich an der Hauswand anbringen. Alles, was dazu benötigt wird, ist eine Bohrmaschine. Hierzu kann auf eine Akku-Bohrmaschine oder eine kabelbetriebene Bohrmaschine zugegriffen werden.


Wie wird die akkurate Größe der Lichtschachtabdeckung bemessen?

Bevor eine Lichtschachtabdeckung in den Warenkorb gelegt wird, sollte zuvor die richtige Dimension ausgemessen werden und dabei sprechen wir von Länge (L), Breite (B) und eventuell der Dicke der Lichtschachtabdeckung. Wenn die Wahl auf eine Lichtschachtabdeckung mit Aluminiumrahmen fällt, kann dieser ganz elegant und leicht zurechtgesägt werden. Hierbei ist eine Metallsäge vonnöten. Grundsätzlich werden Lichtschachtabdeckungen jedoch von den diversen Herstellern in passenden Dimensionen angefertigt und angeboten. Sie schlagen mit mehr Kosten zu Buche jedoch.


Auf welche Kriterien sollte beim Kauf einer Lichtschachtabdeckung Rücksicht genommen werden?

Wenn der Kauf einer Lichtschachtabdeckung ins Haus steht, kommen einige Faktoren zum Tragen. Vor allem kommt es auf die jeweilige Nutzung der Kellerräume an, zu denen ein Lichtschacht führt. Im folgenden Teil erläutern wir, welche Funktionen ein Lichtschacht grundsätzlich erfüllen sollte:

  • Lichteinfall
  • Lichteinfall optimieren
  • Trittfestigkeit aufweisen
  • Schmutz und Regen abweisen
  • Insekten und Nagetiere fernhalten
  • Lärmimmission eindämmen
  • Belüftung gewährleisten
  • Kälteimmission eindämmen
  • Begehbarkeit ausschließen
  • Einbruchschutz gewährleisten
  • Optik ansprechend gestalten

Konsumenten, die sich für eine Lichtschachtabdeckung informieren möchten, sind gut beraten, indem sie vor dem Kauf und der etwaigen Anbringung einer Lichtschachtabdeckung akribisch prüfen, welche Anforderungen und Zwecke diese erfüllen soll. Grundsätzlich lässt sich jedoch für alle Bedürfnisse die passende Lichtschachtabdeckung eruieren.


Kann eine Lichtschachtabdeckung gleichzeitig belüften und vor Wärme und Kälte schützen?

Es hört sich vermutlich konträr an, dass eine Lichtschutzabdeckung zeitgleich vor Ungeziefer, Wind, Kälte und Hitze schützen soll und auch noch belüften sollte. In der Theorie ist es jedoch durchaus machbar, die Lichtschachtabdeckung wie ein Fenster zu konzipieren, welches der Hausbesitzer öffnen und wieder schließen kann. Der Aufwand ist jedoch dementsprechend hoch und auch die Preisfrage ist ein wichtiger Faktor.

Eine passable Lösung stellt eine konventionelle Lichtschachtabdeckung dar, die von einem Belüftungsrohr komplettiert wird, welches sich öffnen und schließen lässt und über Ventilationsfunktionen verfügt. Zu bedenken ist auch, dass eine geöffnete Lichtschachtabdeckung leicht zum Einfallstor für Einbrecher werden kann.


Sollte eine Lichtschachtabdeckung Luft zirkulieren lassen?

Da vermehrt Kellerräume zu Wohnräumen umfunktioniert werden, ist auch der Bedarf an Tageslicht deutlich höher als für Kellerräume, die nicht für Wohnzwecke genutzt werden. Deshalb stehen Luftschachtabdeckungen hoch im Kurs und an diese werden ganz individuelle Anforderungen gestellt. Da in den allermeisten Fällen Häuser über einen Keller verfügen, der nicht unbedingt gegen aufsteigende Feuchtigkeit abgeschirmt ist, stehen Hausbesitzer vor einem Problem.

Kellerräume sind in aller Regel gut gegen Wärme oder Kälte gedämmt, aber nicht immer gegen aufsteigende Bodenfeuchte. Dieser Umstand macht eine Belüftung in adäquatem Ausmaß erforderlich. Eine gute Alternative, um dieses Problem zu lösen, stellen Luftschachtabdeckungen dar. Zudem ist zu bedenken, dass eine luftdurchlässige Luftschachtabdeckung nur verhältnismäßig geringen Luftaustausch zulässt.

Wer als Konsument auf eine gute Luftzirkulation setzen möchte, hat die Möglichkeit, eine Luftschachtabdeckung aus konventionell verzinktem Stahlgitter zu erwerben. Diese garantiert einen ausreichenden Luftaustausch mit der Umgebung und dem jeweiligen Kellerraum. Der Nachteil dabei ist jedoch, dass auch Regenwasser, Schmutz, Käfer und Laub eindringen könnten. Eine Alternative dazu stellen Lichtschachtabdeckungen dar, die eine laterale Belüftung ermöglichen. Somit fällt Schmutz und Niederschlag von oben herab. Werden die darunterliegenden Räume als Wohnräume genutzt, sollten zusätzliche Belüftungssysteme in Form von Rohren mit Ventilatoren eingebaut, bzw. angebracht werden. Belüftungsrohre lassen sich zudem mit der Klimaanlage und der Heizung koppeln.


In welchen Fällen sollte eine Lichtschachtabdeckung begehbar sein?

Wenn die Position am Gebäude so konzipiert ist, dass die Lichtschachtabdeckung in einen öffentlichen Raum hineinragt, muss sie laut Gesetz begehbar sein, um Unfallgefahr zu vermeiden. Dies könnte etwa der Fall sein, wenn ein Haus am Bürgersteig angrenzt und unter dem Haus der jeweilige Raum genutzt wird. Dasselbe Prinzip greift für Lichtschachtabdeckungen, die im Bereich von Außentüren liegen. Das kann unter anderem die Terrassentür oder die Haustür sein. Eine Lichtschachtabdeckung darf niemals nachgeben. Die Begehbarkeit einer Lichtschachtabdeckung muss stets gegeben sein, ob sie sich nun im Garten oder auf Asphalt befindet.


Worauf sollte bei der Lichtschachtabdeckung als Regenschutz geachtet werden?

In früheren Zeiten wurden Lichtschächte mit Kiesschichten versehen, sodass das Regenwasser versickern konnte. Bei modernen Lichtschächten ist dieses altbewährte System nicht mehr vorgesehen. Das Regenwasser wird praktisch direkt in die Kanalisation geleitet. Wenn eine Ableitung des Regenwassers jedoch nicht möglich ist, gibt es die Möglichkeit, durch zusätzliche Belüftung des Lichtschachts einem Feuchtigkeitsstau entgegenzuwirken. Wenn die Lichtschachtabdeckung als Regenschutz verwendet werden soll, darf weder neben der Lichtschachtabdeckung, noch auf ihr Stauwasser entstehen. Der Neigungswinkel muss so konzipiert sein, dass das Regenwasser, nebst Schmutz, zügig und sicher abfließen kann.


Lichtschutzabdeckung aus Glas – worauf achten?

Der Vorteil an Lichtschutzabdeckungen aus Glas liegt im hohen Tageslichteinfall. Zeitgleich muss das Glas einem hohen Gewicht standhalten, da auch die Begehbarkeit garantiert werden muss. Dabei ist nennenswert, dass eine begehbare Lichtschachtabdeckung aus Glas spannungsfrei im Rahmen implementiert werden muss, der über dem Lichtschacht befestigt ist. Dies gilt auch für Lichtschachtabdeckungen aus Panzerglas.


Zusammenfassung zur Lichtschachtabdeckung

Grundsätzlich hängt der Kauf der richtigen Lichtschachtabdeckung von den eigenen, individuellen Bedürfnissen ab. Glas leitet mehr Tageslicht, belüftet den Kellerraum jedoch geringer als Lichtschachtabdeckungen in Gitterform. Lichtschachtabdeckungen sind als Glas, Betonglas, Acrylglas, Edelstahl und Stahl erhältlich.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Teppichreiniger
Teppichreiniger
Pflanzenroller
Pflanzenroller
Magnetband
Magnetband
Schneckenzaun
Schneckenzaun

Weitere passende Beiträge

Algenvernichter

Algenvernichter Vergleich unserer Favoriten

Teichpflanze

Teichpflanzen Vergleich unserer Favoriten

Doppelrollo

Doppelrollos Vergleich unserer Favoriten

Plissee

Plissees Vergleich unserer Favoriten

Korbsessel

Korbsessel Vergleich unserer Favoriten

Kleiderschrank

Kleiderschränke Vergleich unserer Favoriten