Home / Kaufratgeber / Baumaterial und Hilfsmittel / Markisen Vergleich unserer Favoriten

Markisen Vergleich unserer Favoriten

Markisen Kaufratgeber und Vergleich aus einer Hand

Markise

Haben Sie sich auch schon einmal darüber geärgert, dass Ihnen die Sonne direkt ins Gesicht schien, als Sie auf dem Balkon noch ein wenig lesen wollten? Mit einem Schutzdach würde das nicht passieren. Besser ist eine sogenannte Markise, die sich wieder einziehen lässt, damit das Licht nicht mehr blendet.

In diesem Ratgeber lesen Sie, wie Sie sich in Ihrem Heim vor der Sonne schützen. Mit der richtigen Markise sind Sie auf der Sonnenseite, ohne geblendet zu werden!

Markise Übersicht

Einziehbare Gelenkarmmarkise

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ robuster und langlebiger Rahmen ❌ mit Handkurbel zu bedienen
✅ wasserdichter sowie UV-beständiger Stoff ❌ nur mit Bohrmaschine, Klebeband und Schraubenschlüssel zu montieren
✅ bietet leichten Schatten ❌ bloß senkrecht an der Wand anbringbar
✅ hochwertiges Material und Verarbeitung

Elektrische Kassettenmarkise für ausreichend Sonnenschutz

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ mit Fernbedienung und Handkurbel ❌ lässt sich schlecht einstellen
✅ bereits montiert ❌ Lack kann sich abnutzen
✅ eingebauter elektrischer Motor

Klemmmarkise für den Balkon und die Terrasse

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ Neigungswinkel lässt sich einstellen ❌ per Handkurbel zu betätigen
✅ einfach zu montieren ohne bohren ❌ instabile Konstruktion
✅ mit metallischem Getriebe ❌ bei der Lieferung fehlen Schrauben
❌ Walze hält nicht stabil in der Halterung

Was ist eine Markise?

Eine Markise eignet sich nicht bloß für die Beschattung des Balkons, der Terrasse oder des Wintergartens. Gleichzeitig besteht die Funktion dieses Produktes im Schutz vor unliebsamen Beobachtungen durch die Nachbarn und in der Verschönerung des eigenen Balkons.

Meistens wird zur Herstellung von Markisen Polyacryl benutzt. Dieses gilt als langlebig und robust und kann leichtem Regen standhalten. Die meisten Markisen haben eine Breite von 5,0 m und fahren um die 3,0 m aus.


Welche Vorteile und Nachteile besitzt eine Markise?

Vorteile einer Markise Nachteile einer Markise
ist Zusammenfahrbar bietet keinen Seitenschutz
schützt vor UV-Strahlen und Regen schnell und einfach an der Wand zu befestigten
kühlt gleichzeitig das Innere einer Wohnung oder Hauses

 

Zusammenfahrbarkeit

Das ergibt nicht nur einen guten Schutz bei unterschiedlichen Witterungen für die Erhaltung der Markise, sondern erlaubt auch das unauffällige Verstauen. Diesen Vorteil nutzen auch viele Hauseigentümer, die damit die Ansicht im Allgemeinen am Haus erhalten können. Nicht selten kommt es vor, dass ein Haus, dass unter bestimmten Bedingungen zu erhalten ist, nicht nur störende Aufbauten, wie einem Vordach oder ganzen Gartenanlagen beeinflusst werden darf. Die Markise dient hier als Hilfsmittel.

Ebenso bedienen sich viele Geschäftsinhaber der Markise, um ihren Kunden den gewissen Komfort zu bieten. Die kompakte Größe an einem Stücke erspart die Anschaffung und den Aufbau von Schirmen und Schirmständern. Zudem ist die Markise schnell eingefahren und sicher verwahrt, wenn das Geschäft geschlossen ist. Zusätzlicher Lagerplatz oder Stauraum werden dann nicht benötigt. Dennoch haben die Kunden an einem warmen Tag die Chance auf Schatten und können das Eis in Ruhe genießen, ohne dass es durch die eintreffenden Sonnenstrahlen sofort schmilzt.

Schutz

Zum einen haben Anwender hier einen Sonnenschutz, der aber nur dann gegeben ist, wenn der Stoff der Markise auch einen gewissen UV-Filter-Effekt bewerkstelligen kann. Damit eine Markise gegen Regen schützen kann, sollte der Stoff wasserdicht sein. Diese Angaben sind seitens des Herstellers bei einem Kauf zu entnehmen, können aber auch selbst vor dem Aufbau getestet werden. Einfach Wasser über die Oberfläche laufen lassen und an der Unterseite auf Trockenheit überprüfen.

Kühleffekt

Durch das Abhalten des Sonnenlichts spendet die Markise kühlenden Schatten. Gerade bei einer großen Fensterfront hat das bei hohen Temperaturen Vorteile, da die Hitze nicht ungehemmt in den Innenraum strahlen kann.

Die Nachteile

Menschen, die in einer Mietwohnung leben, sollten vor dem Anbringen einer Markise mit dem Vermieter über die bauliche Veränderung an der Hauswand sprechen. Es geht hierbei meist nicht um das Bohrloch in der Wand, sondern um die Außenansicht, die einige Vermieter erhalten möchten.

Die Markise selbst, die an der Oberseite der Wand anzubringen ist, bietet keinen Schutz vor Wind oder neugierigen Blicken, da sie Seiten frei liegen. In diesem Zusammenhang sollten Anwender über eine zusätzliche Anschaffung einer Sichtschutzwand nachdenken. Es gibt aber auch Modelle, die für die Seiten ausgerichtet sind. Diese wiederum bieten keinen Schutz vor Sonne oder Regen. Hier muss immer die Kombination mit einer zweiten Anlage erfolgen.

Der Reinigungsaufwand entfällt im besten Falle, wenn die Markise immer bei widrigen Witterungsbedingungen eingefahren wird. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass sich Verbraucher darüber informieren, wie die Säuberung zu erfolgen hat. Dies könnte auch für bestimmte Reinigungsmittel oder ähnliches Folgekosten bedeuten.


Welche Arten von Markisen gibt es?

Das Produkt ist in unterschiedlichen Varianten erhältlich, die im Folgenden aufgelistet sind.

Seitenmarkise

  • dient als Sonnen- sowie Windschutz
  • eignet sich für Terrassen und Balkone
  • wird am Boden montiert
    findet sich häufig in der Gastronomie wieder

Kassettenmarkise

  • besitzt eine Gelenkarmtechnik
    die gesamte Markise wird von der Kassette erfasst, wenn diese eingefahren wird
  • somit ist sie nicht nur vor Regen und Wind, sondern auch vor Schmutz geschützt

Fallarmmarkise

  • eignet sich gut für Fenster
  • Innenräume können durch den Schutz nicht überhitzen
  • optisch sehr ansprechend

Gelenkarmmarkise

  • gilt als beliebteste Variante
  • schützt vor UV-Strahlung sowie Regen
  • durch die Arme schwebt das Tuch frei

Senkrechtmarkise

  • stellt eine Sonderform dar
  • vergleichbar mit Rollläden
    damit lassen sich Fassaden eines Hauses gut gestalten

Wintergartenmarkise

  • speziell für Gärten gedacht
  • mit elektrischem Antrieb für draußen und drinnen
    trotz ihres Namens auch im Sommer nutzbar

Halbkassettenmarkise

  • eingefahren schützt sie bloß den Stoff
  • wird auch Hülsenmarkise genannt
  • Stellt einen Typ von Kassettenmarkisen dar

Markisolette

  • eine Kombination aus Senkrechtmarkise und Fallarmvariante
  • geeignet für große Fenster
  • lässt sich nach vorne hin einstellen
  • reguliert Licht und Schatten

Zusammenfassung zur Markise

Eine Markise eignet sich nicht nur als Gestaltungselement für Fenster und Co., sondern schützt ebenso vor UV-Strahlungen und Regen. Besonders eignen sich die verschiedenen Modelle für Terrassen, Balkone, Fenster und Wintergärten. Dabei gibt es unterschiedliche Arten, die sich für spezifische Einsätze nützlich erweisen.

Fallarmmarkisen werden gerne für Fensterscheiben verwendet, während der Seitentyp eher in der Gastronomie zu finden ist. Auch gibt es Ausführungen, die sich für den Pool eignen. Diese werden frei stehende Markisen genannt. Bedient werden viele Modelle per Handkurbel, inzwischen existieren jedoch auch elektronische Varianten, die besonderen Komfort bieten.

Markisen schützen vor Sonne und Regen und sorgen dafür, dass selbst die Innenräume im Sommer nicht überhitzen und neugierige Blicken der Nachbarn nicht stören. Schließlich möchte nicht jeder beim Sonnen auf dem Balkon beobachtet werden.

Das bei der Herstellung einer Markise vorrangig zur Verwendung kommende Material ist Polyacryl, das durch seine Robustheit und Langlebigkeit überzeugt. Auf bis zu 3,0 m kann ein solcher Sonnenschutz ausgefahren werden, um Terrasse und Balkon einen schattigen Platz zu bieten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Schraubzwinge
Schraubzwinge
Montagekleber
Montagekleber
Spiegelfolie
Spiegelfolie
Hubtisch
Hubtisch

Weitere passende Beiträge

Leiter

Leitern Vergleich unserer Favoriten

Linoleum

Linoleum Vergleich unserer Favoriten

Akku-Staubsauger

Akku-Staubsauger Vergleich unserer Favoriten

Wellplatte

Wellplatten Vergleich unserer Favoriten

Schleifscheibe

Schleifscheiben Vergleich unserer Favoriten

Plattenwagen

Plattenwagen Vergleich unserer Favoriten