Home / Kaufratgeber / Werkzeug und Zubehör / Spachtel Vergleich unserer Favoriten

Spachtel Vergleich unserer Favoriten

Spachtel Kaufratgeber und Vergleich aus einer Hand

Spachtel

Wer Risse in der Wand oder alte Bohrlöcher verspachteln möchte, braucht selbstverständlich einen Spachtel. Doch auch zum Lösen von alten Tapeten ist ein Spachtel das Werkzeug der ersten Wahl; inzwischen hat der Spachtel auch Einzug in die gute Küche erhalten, etwa zum Herstellen von Torten und zum Trennen von Teig. Bei unserem Spachtel jedoch geht es um den handwerklichen Bereich, der nichts mit Gastronomie zu tun hat, nämlich um sämtliche Arbeiten im und rund ums Haus. Der nachfolgende Ratgeber verrät Ihnen hierzu ein bisschen mehr.

Spachtel Übersicht

Spachtel mit Fingerführungsschienen

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ 3 unterschiedliche Spachtel im Set ❌ hohe Biegbarkeit
✅ hochwertige Edelstahlklingen
✅ robuster Kunststoffgriff
✅ Fingerführungsschienen
✅ korrosionsbeständig

 

Spachtel mit lackiertem Holzgriff

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ gute Verarbeitung ❌ nicht rostfrei
✅ scharfe Kante
✅ ergonomischer Griff
✅ Loch zum Aufhängen
✅ robust

 

Spachtel mit ergonomischem Kunststoffgriff

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ 5 unterschiedliche Größen ❌ Schliff nicht sehr fein
✅ liegt gut in der Hand
✅ Edelstahlblätter
✅ Loch zum Aufhängen
✅ korrosionsbeständig

 

Spachtel mit Kunststoffummantelung

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ Set aus 4 Japanspachteln ❌ teils nicht optimal entgratet
✅ elastisches Metallblatt
✅ mit Kunststoffummantelung
✅ säurebeständig
✅ langlebig

 

Spachtel für vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ 3 unterschiedliche Größen ❌ nicht korrosionsbeständig
✅ ergonomisch geformter Griff
✅ robustes Metallblatt
✅ hohe Belastbarkeit
✅ universell einsetzbar

 

Umfangreiches Set aus verschiedenen Spachteln

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ Set aus 7 verschiedenen Spachteln ❌ Kanten teils nicht fein gearbeitet
✅ hochwertiges Material
✅ ergonomischer und weicher Griff
✅ Loch zum Aufhängen
✅ inklusive Aufbewahrungstasche

 

Gibt es unterschiedliche Spachtel?

Ja, in jedem Fall. Denn die Arbeiten, für die ein Spachtel benötigt wird, sind ganz unterschiedlicher Natur. Putz und Risse unterscheiden sich, und wer beispielsweise nur einen kleinen Riss in der Holztischplatte oder im Fachwerkbalken ausgleichen möchte, braucht mit Sicherheit keinen Maurerspachtel. Je nach Arbeit und Vorhaben werden unterschiedliche Spachtel benötigt, ein wenig Abwechslung im Werkzeugkasten kann nie schaden.


Was mache ich mit einem Spachtel?

Ein Spachtel eignet sich für vielerlei Aufgaben; wo immer es gilt, Unebenheiten auf Wand oder Boden auszugleichen oder beim Renovieren Putz auszubessern und alte Bohrlöcher zu verschließen, ist das Werkzeug Spachtel perfekt. Auch zum Verfugen des Badezimmers oder zum Glätten von Silikon ist der Spachtel unabdingbar.

Der alte Teppich wurde geklebt und soll erneuert werden? Hier wird gezielt mit dem Spachtel gearbeitet und das Werkzeug zum Trennen von Teppich und Boden eingesetzt. Auch alte Tapeten, die nicht so ohne Weiteres von der Wand abgehen wollen, werden mithilfe des Spachtels und etwas Wasser leichter entfernt. Wer seine Fenster neu einkitten möchte, benötigt für den sauberen Abschluss zwischen Fensterrahmen und Fensterscheibe ebenfalls einen Spachtel.


Welche Arten von Spachtel gibt es?

Spachtel sind in 4 Qualitätsstufen erhältlich, und je nachdem, welche Flächen weiterbearbeitet werden sollen, danach richtet sich die jeweils auszuwählende Qualität.

Spachtel mit Qualitätsstufe 1

Hier werden mittels Grundspachtelung Löcher und Risse verfüllt, Kanten und sogenannte „Grate“ dürfen stehen bleiben. Ausreichend für nicht einsehbare Bereiche, die verspachtelten Flächen bleiben sozusagen im Rohzustand. Qualitätsstufe 1 reicht vollkommen aus zum Auftragen von Oberputz, bzw. zum Verlegen von Fliesen.

Spachtel mit Qualitätsstufe 2

Mit diesem Spachtel wird die Arbeit feiner, Grate und Riefen bleiben nicht stehen, die Oberfläche ist eben. Diese Art Spachtel eignet sich zur Vorarbeit zum Tapezieren mit Raufaser, derberen Wandbelägen sowie dem Innenanstrich mit einer matt ausfallenden Dispersionsfarbe.

Spachtel mit Qualitätsstufe 3

Hier sieht das Ergebnis beinahe schon „wie gemalt“ aus, das Ergebnis mit diesem Spachtel wird nicht nur porenfrei, sondern richtig fein. Dank dieses Werkzeuges lässt sich die Arbeitsfläche sauber sowie gleichmäßig ausspachteln und bietet eine gute Grundlage für feine Tapeten bzw. für einen matten Farbanstrich direkt auf dem Putz.

Spachtel mit Qualitätsstufe 4

Das Ergebnis mit dieser Art Spachtel wird perfekt; es ist glatt, sieht hervorragend aus und lädt unmittelbar zum Wohnen ein. Bearbeitungsspuren und Poren sind praktisch nicht mehr zu sehen, was eine optimale Vorbereitung für hochglänzende Farben oder Metall-Tapeten darstellt. Und wer seine Wand komplett mit einem Spachtel aus der 4er-Gruppe bearbeitet hat, kann – wenn gewünscht – das Ergebnis im Prinzip so belassen: Perfekt.


Welchen Spachtel nehme ich nun?

Neben den Qualitäten spielt auch die Haptik des Werkzeuges eine tragende Rolle – wie lässt es sich anfassen, wie liegt es in der Hand? Folgende Spachtel hält der Handel für Heimwerker und Profis bereit (nachstehend sind die Wichtigsten genannt):

Spachtel-Art Merkmale Ideal für folgende Arbeiten
Malerspachtel Breites Blatt bis 600 mm, lässt sich beidhändig anwenden. Überwiegend Federstahl mit gerundeten Ecken.
  • zum Verspachteln von großen Wandflächen und Aufbringen von Spachtelmasse zum Kleben
  • glattziehen und Verfugen von glatten Oberflächen
  • Putzarbeiten an Beton, Mauern oder Fertigplatten
  • im Trockenbau, für Rigips sowie in der Holzreparatur
Japanspachtel Großes, rechteckiges Blatt aus Stahl mit Halteleiste aus Holz oder Kunststoff. Breite vom Spachtelblatt ca. 50–150 mm. Oftmals in drei Härtegraden und somit im Set erhältlich.
  • für exakte und präzise Ausgleichsarbeiten
  • zum Verfüllen und Glätten von kleineren Wandflächen
Fugenspachtel Aus eher schmalem Federstahl, meist mit handfreundlichem, soften Griff für ermüdungsarmes Arbeiten.
  • zum Schaffen von hochqualitativen Fugen bei Fliesen und Kacheln
  • zum sauberen und gleichmäßigen Verfugen von Ixel und Kanten
Universalspachtel Einer für fast alles, besonders fürs Grobe. Spachtelkelle eher starr.
  • gut geeignet für Teppich- und Tapeten-Ablösearbeiten
  • auch für Reparaturen von Holz und im Trockenbau – jedoch weniger für besonders feine Verputzarbeiten
Spachtel für den Stuckateur Kleine Spachtelkelle, liegt exzellent in der Hand.
  • präzises Ausbessern von Stuckarbeiten
  • zum Anlegen sauberer, präziser Kanten
Breitspachtel Blattbreite ca. 150-300 mm
  • zum Spachteln von Hausfassaden und Zimmerdecken
  • zum großräumigen Verteilen der Spachtelmasse
Stoßspachtel Dicke, starre, oftmals geschärfte Spachtelkelle, nimmt so schnell nichts übel.
  • zum Ablösen von Tapeten und Teppichresten
  • für einfache Stemmarbeiten in weichen Holzwerkstoffen

 


Weitere Spachtelarten:

  • Zahnspachtel – zum Auftragen von Mörtel oder Klebstoff
  • Eckspachtel – Kelle im 90°-Winkel, für das saubere Anlegen von Ecken als Innen- oder als Außenkante.

Je nachdem, welche Arbeiten mittels Spachtel erledigt werden sollen, für jede Aufgabe gibt es den idealen Spachtel. Sicherlich können die Werkzeuge auch ein wenig Aufgaben übergreifend eingesetzt werden, was versierte Handwerker mit Erfahrung ohnehin machen. Wer jedoch als Beginner unterwegs ist und erst noch handwerkliche Erfahrung sammeln möchte, nutzt hierfür am besten den jeweils passenden Spachtel.


Zusammenfassung zum Spachtel

Der Handel hält Spachtel für alle möglichen Arbeiten bereit, und je nachdem, welche Aufgaben in und am Haus in Angriff genommen werden sollen, ist man mit dem jeweils passenden Werkzeug am besten beraten. Mittels Spachtel können Wände und Decken verputzt werden, Bohrlöcher oder Risse gefüllt, Fugenarbeiten angegangen und auch Tapeten- sowie Teppichreste entfernt werden. Ein paar gute Spachtel im Werkzeugrepertoire sparen viel Ärger, Zeit und Muskelkraft, denn das Werkzeug kann wirklich viel. Gutes Gelingen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Trockenbauschleifer
Trockenbauschleifer
Lochsäge
Lochsäge
Sandstrahlpistole
Sandstrahlpistole
Kreuzlinienlaser
Kreuzlinienlaser

Weitere passende Beiträge

Deltaschleifer

Deltaschleifer Vergleich unserer Favoriten

Kappsäge

Kappsägen Vergleich unserer Favoriten

Grasschere

Grasscheren Vergleich unserer Favoriten

Rundschlinge

Rundschlingen Vergleich unserer Favoriten

Kreidespray

Kreidesprays Vergleich unserer Favoriten

Regner

Regner Vergleich unserer Favoriten