Home / Kaufratgeber / Elektrik / Treppenbeleuchtungen Vergleich unserer Favoriten

Treppenbeleuchtungen Vergleich unserer Favoriten

Treppenbeleuchtungen Kaufratgeber und Vergleich aus einer Hand

Treppenbeleuchtung

Wer ein Haus bewohnt, darf sich über ein Plus an Annehmlichkeiten freuen, muss jedoch auch einige Aspekte mehr berücksichtigen, wenn es um Sicherheit und Instandhaltung geht. Nicht nur für Kleinkinder und Senioren, auch für alle anderen Bewohner können Risiken durch beispielsweise ein Ausrutschen oder Stolpern auf glatten oder im Dunkeln unübersichtliche Treppen lauern. Eine passende Treppenbeleuchtung leistet hier wertvolle Dienste. Welche Möglichkeiten es gibt, eine solche einzusetzen und wie Sie die passende Variante finden, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Treppenbeleuchtung Übersicht

Indirektes Licht auf der Treppe

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅ für innen und außen geeignet ❌ sind nicht dimmbar
✅ wasserdicht ❌ Klammern müssen im Außenbereich abgedichtet werden
✅ Bodenbeleuchtung und zur Orientierung
✅ 50.000 Stunden Lebensdauer
✅ warmweißes Licht

Warmes Licht drinnen wie draußen

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅für innen und außen geeignet ❌sind nicht dimmbar
✅wasserdicht ❌Klammern müssen im Außenbereich abgedichtet werden.
✅Bodenbeleuchtung und zur Orientierung
✅50.000 Stunden Lebensdauer
✅warmweißes Licht

Mit Licht die Treppe sichern

Anzeige
Vorteile Nachteile
✅10 Leuchten in einem Set ❌Licht scheint geradeaus, nicht nach unten
✅Kunststoffhaube ist bruchsicher ❌Montage etwas schwierig
✅witterungsbeständig
✅benötigt nur 1 Watt
✅ergibt 40 Lumen

Was ist eine Treppenbeleuchtung?

Eine Treppenbeleuchtung ist eine ebenso schöne wie praktische Erfindung. Sie verleiht jedem Raum eine besondere Atmosphäre, ist in erster Linie jedoch eine effektive Maßnahme, das Unfallrisiko für alle Bewohner deutlich zu senken. Durch die passenden Leuchtmittel an den richtigen Stellen fängt das Auge die nötigen Maße der einzelnen Stufen besser ein und die Tiefe der Treppenstufen kann leichter eingeschätzt werden. Dabei bleibt, je nach Ausführung und Design, das Ambiente der Umgebung erhalten.


Welche Arten von Treppenbeleuchtung gibt es?

Treppenbeleuchtungen sind in nahezu ebenso vielen Ausführungen erhältlich, wie es unterschiedliche Geschmäcker und Vorlieben im Hinblick auf die Gestaltung der eigenen vier Wände gibt. Dabei werden diverseste Lösungen für praktisch jeden Geldbeutel angeboten. Für den kleinen Geldbeutel und jene, die schlichte Ausstattung bevorzugen, steht ebenso umfangreiche Auswahl zur Verfügung wie für Personen, die die passende Beleuchtung zum Mittelpunkt der Aufmerksamkeit machen möchten. Nicht umsonst ist bekannt, dass die meisten Dinge beeindrucken können, wurden sie erst einmal in das rechte Licht gerückt. Mit den heutigen Möglichkeiten ist dies ganz einfach umzusetzen.

Decken- und Hängeleuchten

Sie stellen die einfachste Art dar, die Benutzung einer Treppe sicherer zu gestalten. Dabei wird der gesamte Bereich durch Spots, Strahler oder Pendelleuchten relativ gleichmäßig ausgeleuchtet. Seil- und Schienensysteme erlauben dabei eine leichte Anbringung von mehreren Leuchten gleichzeitig. Eine derartige Treppenausleuchtung ist schön, doch meist weniger individuell. Zudem können sich unvorteilhafte Schlagschatten abzeichnen, welche die Sicht auf die einzelnen Stufen erschweren. Daher empfiehlt sich die Nutzung solcher Lampen am besten in Verbindung mit Wandleuchten, um zusätzlich seitliches Licht zu erhalten.

Wandeinbau- oder Wandaufbauleuchten

Leuchten dieser Art bieten eine gute Alternative zu anderen Modellen, die frei aufgehängt oder angeschraubt werden. Sie können im Abstand von etwa vier bis fünf Stufen auf dem Putz oder in der Wand verbaut werden und sorgen so für ausreichend Licht und Sicherheit. Wesentlicher Vorteil solcher Treppenbeleuchtung ist, dass die Leuchtmittel nicht hängend sind und sich optisch meist dezent in die Umgebung einfügen.

Leuchten mit Bewegungsmelder

Besonderen Komfort bietet die Treppenbeleuchtung mit einem integrierten Bewegungsmelder, der gleichzeitig dabei hilft, Strom und damit Geld zu sparen. Bei der Installation dieser Art von Leuchten empfiehlt sich die Verwendung von LED-Lampen, da selbige im Gegensatz zu Energiesparlampen unmittelbar beim Einschalten die volle Helligkeit entfalten. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass das Intervall zwischen dem Ein- und Ausschalten des Lichtes lang genug gewählt ist, damit keine Person auf halber Strecke im Dunkeln verweilen muss.

LED-Stripes

Eine moderne Variante, Treppenstufen mit Licht auszustatten, stellen zweifelsfrei sogenannte LED-Stripes dar. Hierbei handelt es sich um schmale Streifen, auf denen sich viele kleine LEDs befinden und durch den Klebestreifen auf der Rückseite mühelos auf allen glatten Flächen angebracht werden können. Durch ihre flexible Beschaffenheit können auch Wendeltreppen perfekt mit dem nötigen Licht versehen werden. Am besten eignen sich LED-Stripes für die Unterseiten der Stufen, wo sie für weichen Licht- und Schattenfall sowie gute Sicht sorgen. Aber auch ein Handlauf kann mit diesen Produkten interessant in Szene gesetzt werden und die Sicherheit auf originelle Art erhöhen.


Worauf ist bei einer Treppenbeleuchtung zu achten?

Bei der Wahl und Anbringung von Treppenbeleuchtung gibt es ein paar wichtige Punkte zu beachten, soll die Investition von Zeit, Geld und Arbeit am Ende von Erfolg gekrönt sein. So spielt die Wahl der richtigen Leuchtnmittel eine ebenso große Rolle wie die Position, in der sie angebracht werden. Schlagschatten und diffuses Licht sollten unbedingt vermieden werden, um nicht nur ein optisch einwandfreies Ergebnis, sondern auch die gewünschte Sicherheit zu erzielen.

Hier die wichtigsten Punkte:

  • empfohlene Lichtstärke: 200 Lux
  • Abstand der Leuchten zur Treppe beachten
  • diffuses Licht vermeiden
  • gleichmäßige Ausleuchtung, um Schlagschatten auszuschließen
  • evtl. die Unterseiten der Kanten mit LEDs beleuchten
  • Leuchtmittel verwenden, die gleich nach dem Einschalten volle Helligkeit erzeugen (am besten LEDs)

Zusammenfassung zur Treppenbeleuchtung

Eine Treppenbeleuchtung sorgt für nötige Sicherheit im Haus und kann dem Umfeld ein ansprechendes Ambiente verleihen. Dabei ist es nicht zwingend nötig, für die Installation einen Fachmann zu beauftragen. Wer sich beispielsweise für die Nutzung von LED-Stripes entscheidet, kann Treppenstufen und Handläufe einfach und schnell ohne fremde Hilfe damit ausstatten. Für Elektroarbeiten hingegen ist grundsätzlich der Fachmann empfohlen, welcher alle Arten von Lampen wie Decken- oder Wandeinbauleuchten sicher installiert.

Auf welche Art Beleuchtung die eigene Wahl fällt, ist dabei abhängig von unterschiedlichen Faktoren. Abgesehen von den geschmacklichen Vorlieben spielen auch die Höhe der Stufen, das Geländer und die Beschaffenheit der Wände eine Rolle. Und nicht zuletzt die für das Projekt veranschlagte Investitionssumme ist ein Kriterium.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Weitere passende Beiträge

Lampe
Lampe
Deckenlampe
Deckenlampe