Küchenplanung einfach gemacht

Für viele ist eine selbst gestaltete Küche ein Traum. Ob für einen möglichst optimierten Kochvorgang oder um eine gewisse Ästhetik auszustrahlen – die Gestaltung nach eigenen Vorlieben ist meist nicht so simpel. Dabei gibt es einige Tipps und Kniffe, mit denen man seine Traumküche ganz einfach in die Realität umsetzt.

Sich bereits zuvor Gedanken machen

Gerade beim Neubau einer Küche ist es wichtig, bereits zuvor Überlegungen über das finale Design anzustellen. Mit einem festen Ziel verläuft die Arbeit konsequenter, vorige Vorstellungen helfen bei der Planung. Hier fließen Faktoren ein wie:

  • Wie groß ist die Küche?
  • Wie sieht ihr Grundriss aus?
  • Welche Geräte werden benötigt?

Da sich in einer Küche meist schwere Schränke mit den Kochapparaturen befinden, lassen sich diese nicht so einfach nachträglich verschieben. Ein weiteres Problem bereiten hierbei die Anschlüsse, die eventuell nicht mehr nutzbar sind, sollte man die Möbel umstellen. Es empfiehlt sich demnach, langfristige Lösungen in Betracht zu ziehen. Bei Zweifeln hilft ein Küchenexperte mit einer individuellen Beratung.

So stellt sich hier zunächst die Frage, welchen Zweck die Küche erfüllen soll. Lediglich ein funktionaler Arbeitsraum, um zu kochen, oder dient sie nebenbei als gemütlicher Lebensraum, in dem man die Speisen dann genießen kann? Steht das fest, folgen Fragen um weitere Faktoren wie:

  • Das Material der Küchenmöbel
  • Der nötige Stauraum
  • Der Wunsch einer Kücheninsel
  • Die Anzahl der Fenster/Art der Beleuchtung

Die zukünftige Küche räumlich darstellen

Natürlich ist es schwer, sich all die Elemente nur im Kopf vorzustellen. Einfacher ist es demnach, das Design der Küche einheitlich zu visualisieren. Klassischerweise bietet sich hier ein Grundriss des Raumes an. Skizzenhaft lassen sich darauf die Möbel eintragen, was einen ersten Blick auf die spätere Konstellation ermöglicht. Sollten dabei Elemente missfallen, lässt sich der Plan jederzeit neugestalten.

Noch eindrucksvoller ist hierfür jedoch eine Darstellung in 3D. Kostenlose Online-Küchenplaner bieten die Möglichkeit, virtuell verschiedene Ausführungen in unterschiedlichen Farben zu gestalten. In vier einfachen Schritten kreiert man den Raum seiner Träume:

  1. Den 3D-Planer online downloaden
  2. Die Maße der Küche im Programm eingeben
  3. Den Raum digital gestalten
  4. Einen Beratungstermin vereinbaren und ein Angebot zur Traumküche erhalten

Möglichst effektiv vorhandenen Raum nutzen

Besonders bei kleinen Küchen ist es wichtig, zuvor den Raum genau zu planen, um jeden Zentimeter optimal zu nutzen. Aber auch bei großen Zimmern bietet sich eine platzsparende Einrichtung an. Beispielsweise sorgen große und tiefe Hängeschränke für viel Stauraum selbst in kleinen Küchen. Die Möbel sollten allgemein ausbaufähig sein, um bei möglichen Änderungen eine simple Montage zu ermöglichen. Neben dem räumlichen ist auch der optische Aspekt wichtig. Ob hochglänzendes Metall oder mattes Holz – mit den richtigen Tricks wirken selbst kleine Küchen geräumiger.

Die Ausstattung in Betracht ziehen

Zur typischen Ausstattung einer Küche gehören ein Herd, der Kühlschrank und die Spüle. Je nach vorhandenem Raum erleichtern viele weitere Geräte das Leben in der Küche, darunter zum Beispiel:

Hierbei gibt es Modelle in unterschiedlichen Größen. Ist nur noch wenig Platz in der Küchenzeile, jedoch darf der Geschirrspüler nicht fehlen? Dann gibt es 45 cm breite Alternativen, statt den üblichen 60 cm. Für all die Gadgets sollte es entsprechend genügend Anschlüsse geben. Die meisten modernen Hilfsmittel laufen über Strom, demnach ist es sinnvoll, dies bereits bei der Planung zu berücksichtigen.

Mit dem Konzept zum richtigen Händler

Nach der Planung geht es weiter mit der Umsetzung. Am besten verschafft man sich einen Überblick bei verschiedenen Herstellern über die potenziellen Möbel und Geräte. Dabei bieten Zertifikate einen Hinweis auf die Qualität. Ein RAL-Gütezeichen oder TÜV-Siegel kennzeichnen hochqualitative Artikel.

Ein vorhandener 3D-Plan erleichtert den Kauf und die Umsetzung, bei einer Beratung kann ein Experte auf eventuelle Verbesserungsvorschläge hinweisen. Ist der passende Händler gefunden, folgt die Frage nach den Lieferzeiten und dem Transport.

Manche Anbieter tragen nach einem Kauf selbst die Kosten für die Lieferung oder bieten einen günstigen Service an. Demnach sollte man sich bei einem Küchenstudio genau erkundigen, was es für Dienste anbietet und ob Transport, Montage oder Reklamationen dazu gehören.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button