Lästiges Unkraut verbannen – In den Gartentipps erfahren Sie wie Sie dem Unkraut her werden


Wie Sie das lästige Unkraut verbannen. In den Gartentipps hier erfahren Sie wissenswertes um dem Unkraut richtig her zu werden. Das wichtige ist zu wissen wie sich das Unkraut verhält.


Warum ist Unkraut im Garten überhaupt ein Problem?

Was früher generell als Unkraut bezeichnet wurde, gilt heute oft als Bei- oder Wildkraut. Der freundlichere Name darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese ungebetenen Pflanzen in einem Garten zum Problem werden können.

Denn viele Wildpflanzen wie der Giersch oder die Acker- beziehungsweise Zaunwinde breiten sich unkontrolliert aus, wenn man ihnen die Möglichkeit dazu lässt. Damit entziehen sie den eigentlich gewollten Pflanzen Nährstoffe, Licht und Lebensraum.

Um dies zu verhindern, muss man das Unkraut am besten frühzeitig bekämpfen. Andernfalls kommt man mit der Arbeit womöglich nicht mehr hinterher.

Angebot Fiskars Unkrautstecher, Länge: 1 m, Rostfreie Stahl-Arme/Kunststoff-Griff, Schwarz/Orange, Xact, 1020126
Angebot WOLF-Garten - Unkrautstecher KS-2K; 2771000
Gardena Unkrautstecher: Ideales Gartenwerkzeug zum effektiven Entfernen von Unkraut, mit ergonomischem Griff, aus Qualitätsstahl, korrosionsgeschützt, Arbeitslänge 19 cm (8935-20)

Wie kann man das Unkraut im Garten am besten entfernen?

Aus guten Gründen ist chemisch hergestelltes Unkrautvernichtungsmittel in den letzten Jahren zunehmend in Verruf geraten. Da nach wie vor nicht abschließend geklärt ist, ob dessen Inhaltsstoffe gesundheitsschädlich sind und womöglich auch von den Nutzpflanzen in größerem Umfang aufgenommen werden, ist von solchen Unkrautvernichtern eher abzuraten.

Auch Profis empfehlen nach wie vor die Handarbeit, also das Entfernen der Wildkräuter mittels eines speziellen Werkzeugs. Am besten beginnt man mit dieser Arbeit bereits im Frühling, wenn auch die Beikräuter noch nicht so üppig gewuchert sind. Dabei müssen die Pflanzen komplett mit Wurzeln entfernt werden. An weniger gut zugänglichen Stellen lassen sich die unerwünschten Pflanzen auch mit Essig bekämpfen. Durch den stark veränderten PH-Wert des Bodens wird dem Unkraut die Lebensgrundlage entzogen.

Was kann man tun, um den Garten langfristig frei von Unkraut zu halten?

Vor allem gilt, das neu gewachsene Unkraut kontinuierlich zu entfernen. Profis empfehlen, bis in den Herbst hinein wöchentlich zu kontrollieren, ob Unkraut neu gewachsen ist, um dieses direkt gründlich auszustechen beziehungsweise auszureißen.

Zwischen Steinen oder Gehwegplatten können die Unkräuter übrigens auch mit einem Gasbrenner entfernt werden. Auch dies ist normalerweise sehr nachhaltig wirksam.

 

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"