Laminat verlegen – DIY Anleitung zum selbermachen

Wie man einen Laminatboden verlegt

Verlegeset für Laminat

9.4

GESAMTBEWERTUNG

9.4/10

Positiv

  • Grundausstattung zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork
  • Das Rundum Sorglos Paket
  • Werkzeugpaket ist für die verschiedenen Stärken von Laminat ausgelegt
  • Lieferumfang:
  • 1 x wolfcraft Zugeisen, 1 x wolfcraft Schlagholz, 20 x wolfcraft Abstandskeile

Negativ

  • keine Bekannt

Wie wäre es in Zukunft mit einem Laminatboden? Ein Laminatboden sieht nur schick aus, sondern ist auch viel einfacher und günstiger herzurichten als ein Parkettboden. Das Verlegen von Laminat erfordert kein fachmännisches Wissen. Auch als unerfahrene Person kann diese Aufgabe bewältigen und erfolgreich einen eigenen Laminatboden verlegen. Wie das geht zeigen wir in diesem Beitrag.

Der Laminatboden als eine echte Alternative

Lange Zeit galt der einfache Parkettboden als der beste. Mittlerweile hat sich das aber geändert. Holzböden liegen heute mehr als je zuvor im Trend. Der preiswerte Laminatboden stellt für Mietwohnungen und Eigenheimen sowie in Geschäftsgebäuden eine echte Alternative zum klassischen Parkettboden dar.

Der Laminatboden imitiert eine Holzoberfläche, die sich vom Parkettboden kaum unterscheidet. Weiterhin ist Laminat ein gelungener Mehrschichtboden und mit einer Trittschalldämmung versehen.

Checkliste für den Kauf von Laminat

Bevor Sie den Laminatboden kaufen, sollten Sie sich ein paar grundlegende Dinge überlegen.

  • Welches System soll es sein? Das Click System ist besonders beliebt bei Heimwerkern, da es das Verlegen deutlich vereinfacht. Die Dielen werden dabei einfach ineinander gesteckt und halten auch ganz ohne Leim zusammen.
  • Beim Locksystem hingegen werden die Dielen von oben einem leichten Winkel eingesteckt und dann fixiert.
  • Welche Optik soll der Laminatboden haben? Auch hier gibt es viele Möglichkeiten. Zum Beispiel Laminatboden mit Fliesen- oder Steinoptik oder in Holzoptik mit Stäbchen-, Dielen- oder Schiffsoptik.
  • Nicht immer sind günstige Laminatböden von schlechter Qualität und nicht immer sind die teuren besser. Allerdings bietet einem besonders
    günstigen Angebot meistens eben auch keine hervorragende Qualität.
  • Wie ist die Abrieb- und Nutzungsklasse? Am besten ist es, Sie kaufen einen Laminatboden mit der Stärke von mindestens 7mm ohne die Trittschalldämmung gemessen. Eine geringere Stärke als 7 mm ist empfindlicher gegenüber Kratzern und Feuchtigkeit.
  • Kaufen Sie gleich mit dem Laminat auch das benötigte Zubehör.
  • Rechnen Sie gleich etwas Verschnitt mit ein. Man geht normalerweise von einem Verschnitt von 7% aus, sicherer ist es, Sie kaufen 10 % mehr als die benötigte Menge. Besonders wenn es sich um schiefe oder schlauchförmige Räume handelt, brauchen Sie etwas mehr Verschnitt.
  • Vorsicht beim Transport des Laminats. Sie sollten die Paneele in der Originalverpackung belassen und keine scharfen Gegenstände darauf legen. Nur so können Sie Beschädigungen durch Feuchtigkeit oder Kratzer verhindern.

Empfehlenswertes Werkzeug zum Laminat verlegen

Welche Produkte zu Werkzeug zum Laminat verlegen empfehlen Anwender?
Die folgende Auswahl berücksichtigt die 5 bekanntesten Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Nach Preis aufsteigend sortiert:

Angebot
wolfcraft Verlegeset für Laminat 6931000 I Werkzeug zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork I für die Renovierung von Wohnungen oder Häusern I für Heimwerker konzipiert
6.364 Bewertungen
wolfcraft Verlegeset für Laminat 6931000 I Werkzeug zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork I für die Renovierung von Wohnungen oder Häusern I für Heimwerker konzipiert
  • Das wolfcraft Verlegeset für Laminat ist die Grundausstattung zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork
  • Das Rundum Sorglos Paket von wolfcraft ist der ideale Helfer beim Verlegen von einem neuen Laminatboden in den eigenen vier Wänden, oder in einer Mietswohnung
  • Das Werkzeugpaket ist für die verschiedenen Stärken von Laminat ausgelegt und bietet eine große Hilfe bei Renovierungsarbeiten
  • Ein Anleitungsvideo für das Verlegeset von Laminat findet man unter dem Reiter Fotos und Videos
  • Lieferumfang: 1 x wolfcraft Zugeisen, 1 x wolfcraft Schlagholz, 20 x wolfcraft Abstandskeile
Angebot
Wolfcraft 6952000 Laminat-Einpasser zum Exakten Ausmessen der Letzten Laminatreihe
  • Zum exakten Ausmessen der letzten Laminatreihe
  • integriertes Gleiträdchen zum exakten Abgreifen der Wandkontur bis zu einer Dielenbreite von 235 mm
  • extrabreite Schiene für sichere Auflage der Laminatdiele
  • unterstützte Stiftführung für saubere Linien
Preciva 43 tlg. Verlegeset inkl. 40 Stk. Montagekeile, 1 Skt. Zugeisen, 1 Stk. Schlagteil und 1 Stk. Hammer für Laminat Parkett, Kork
497 Bewertungen
Preciva 43 tlg. Verlegeset inkl. 40 Stk. Montagekeile, 1 Skt. Zugeisen, 1 Stk. Schlagteil und 1 Stk. Hammer für Laminat Parkett, Kork
  • Preciva 43 tlg. Verlegeset ist für den professionellen Handwerker sowie Heimwerker geeignet.
  • Das praktische Verlege-Set für Laminat- und Designboden von Preciva enthält alles, was du für die Verlegearbeiten an Laminat- und Designböden benötigst
  • Für ein fugenfreies und gleichmäßiges Ausrichten ist das Schlagteil ein unentbehrlicher Helfer. Leg es einfach an der Stirnseite der Diele an und verdichte das Material mit einem gezielten Hammerschlag auf die Schlagfläche.
  • An den wandberührenden Bereichen kommt das Zugeisen ins Spiel. Einfach an dem Spalt zwischen Wand und Diele ansetzen und mit dem mitgeliefertem Hammer kontrollierte Schläge in Zugrichtung ausüben. So erhältst du ein perfektes Oberflächenbild.
  • Zum Einrichten einer umlaufenden Dehnungsfuge verwendst du die 40 Universal-Keile.
EZARC Vinyl Verlegeset inkl. Schlagteil, Zugeisen, Hammer für Laminat Parkett, Schaum Kniepolster, 60 Montagekeile
446 Bewertungen
EZARC Vinyl Verlegeset inkl. Schlagteil, Zugeisen, Hammer für Laminat Parkett, Schaum Kniepolster, 60 Montagekeile
  • ✅【Vinyl Verlegeset】Das komplette Toolkit enthält alle wichtigen Teilewerkzeuge, die Sie benötigen, um Ihre Installation bequemer und einfacher zu gestalten. Lieferinhalt: 1 x Zugstange, 1 x Schlagklotz, 1 x Doppelseitiger Hammer, 1 x Schützend Schaum Kniepolster and 60 x Abstandshaltern.
  • ✅【Doppelseitiger Hammer】Hochfester Glasfasergriffhammer mit rutschfestem Gummigriff absorbiert Vibrationen. Der doppelseitige Vollgummikopf liefert einen weichen, positiven Schlag und der Schlägerkopf hat einen Durchmesser von 35 mm.
  • ✅【Zugstange & Schlagklotz】Der extra dicke Zugstange aus hochfestem Stahl mit einer 75 mm breiten Vorderkante und Filzpolstern auf der Rückseite verhindert, dass der Holzboden während der Installation zerkratzt wird. Schlagklotz aus Vinylkautschuk kann hochintensive Bodenverlegungsaufgaben unterstützen. Geeignet für 7mm-15mm Laminat- oder Hartholzböden.
  • ✅【Hervorragender Schutz】Die bequeme und wasserdichte Kniescheibe aus Schaumstoff bietet echte Kniestütze und Schutz beim Knien auf harten und rutschigen Oberflächen. Machen Sie Ihre Arbeit einfacher und komfortabler.
  • ✅【Weitere Montagekeile】60 x Montagekeile sind enthalten, um die Verlegung von Bodenbelägen auf großen Bodenflächen zu erleichtern. Die Abstandshaltern haben "gezackte" Kanten, die sie in der richtigen Position verriegeln, sobald ein Brett gegen sie gelegt wird.
Angebot
Wolfcraft Schmiege und Schneidlade 6948200 / 2in1 Gehrungslade aus Stahl mit Winkelhalbierenden zum Schneiden von bis zu 100mm hohen Fußleisten & Ausmessen von Raumwinkeln
  • Die Schmiege und Schneidlade vereint Winkelschmiege & Gehrungslade in einem Produkt - so lassen sich Winkel einfach ausmessen und Fußleisten sowie Sockelleisten präzise auf Gehrung zusägen
  • Dank integrierter Winkel Skala können sowohl Außen- als auch Innenwinkel zwischen 85° und 180° exakt bestimmt und die Gehrungslade stufenlos in jedem Winkel durch eine Schraube festgestellt werden
  • Egal wie groß der Winkel ist: Das 2in1 Gerät ermöglicht durch integrierte Führungspins eine automatische, fehlerfreie Übertragung des richtigen Winkels auf die Säge - auch ideal für Altbauten
  • Einfach Handhabung: Die Gehrungslade in der Ecke ansetzen und die Schenkel an die Wand anpassen, durch die Feststellschraube fixieren und die Fußleiste zum Sägen einsetzen - los geht's!
  • Lieferumfang: 1 x Wolfcraft Schmiege und Schneidlade aus Stahl und Kunststoff inkl. automatischer Winkelhalbierenden / Für bis zu 100 mm hohe Fußleisten geeignet / Maximale Leistenbreite: 30 mm
Angebot
wolfcraft Hammer-Zugeisen 6945000 – Werkzeug zum Verlegen von Laminat und Parkett – 3-in-1-Funktion – Hammer, Schlagholz und Zugeisen in einem Produkt
  • Das Hammer-Zugeisen vereint drei essenzielle Werkzeuge für die Bodenverlegung in einem Produkt - Hammer, Schlagholz und Zugeisen werden mit dem Allrounder von wolfcraft überflüssig
  • 3-in-1-Funktion: ideal zum Verbinden von Laminat und Parkett / Ideal zum Verbinden der wandangrenzenden Paneele mit der bereits verlegten Fläche / Optimal in Zug- oder Druckrichtung einsetzbar
  • Mit dem wolfcraft Zugeisen tendiert die Fehlerquote bei der Fußbodenverlegung gegen Null Nie wieder ärgerliche Beschädigungen des Materials oder schmerzhafte Verletzungen
  • Der Fittinghammer vereint Kraft sowie Kontrolle in einem absolut sicheren und ergonomischen Produkt / Einstellbar in drei verschieden Stufen, für Paneelen ab einer Stärke von 7mm
  • Lieferumfang: 1 x Hammer-Zugeisen von wolfcraft / Die schlaue Lösung zum smarten, verletzungsfreien Verlegen von Parkett und Laminat / Maße: 170 x 80 x 410mm
Angebot
wolfcraft I Geling Set Laminat- und Designboden einpassen I 6976000 I Komplettset aus Universalwinkel, Konturenlehre und Lamiant-Einpasser I praktisches Set zum Einpassen von Laminat- und Designböden
  • Drei Problemlöser für alle Herausforderungen beim akkuraten Einpassen von Laminat und Designböden im praktischen Set
  • Konturenlehre, Laminat-Einpasser und Universalwinkel von wolfcraft
  • Für ein praktisches Oberflächenbild mit akkuraten Wandabschlüssen und sauberen Konturen
  • Für Laminat, Vinyl, Designböden geeignet
  • Mit diesem „Geling-Set“ erhält man alles, was man zum Einpassen von Laminat und Designböden benötigt

Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Werkzeug zum Laminat verlegen
Brandneu und eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf alle Fälle anschauen.

Neu
Konturenlehre mit Feststeller, 2 Stücke Vervielfältigungslehre Einstellbar Präzise Konturmessgerät Duplikator Werkzeug für Unregelmäßiges Profil, Fliesen uvm, Teppiche und Laminat
  • 【Präzise Gutes Material】 --- Das Konturmessgerät besteht aus hochwertigem ABS-Kunststoff, ist hochfest, rostfrei und langlebig. Eine 1.47mm Klinge wird verwendet, um die Genauigkeit der Kopie zu gewährleisten
  • 【Sperrfunktion】--- Sobald das Objekt konturiert wurde, sperren Sie die Zähne der Konturanzeige, um jederzeit perfekte Spuren zu erhalten und es wird nicht leicht gleiten
  • 【Umfassende Anwendung】 --- Das 2-teilige Konturenlehre kann in der Holzbearbeitung, Karosserie, Blech, Edelstahl oder in der gesamten Bearbeitung für die wiederholte Kontur eingesetzt werden.
Neu

Welches Werkzeug zum Laminat verlegen wird am häufigsten gekauft?
Eine Empfehlung ist nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in der Bestseller-Liste.

Angebot wolfcraft Verlegeset für Laminat 6931000 I Werkzeug zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork I für die Renovierung von Wohnungen oder Häusern I für Heimwerker konzipiert
Angebot wolfcraft Hammer-Zugeisen 6945000 – Werkzeug zum Verlegen von Laminat und Parkett – 3-in-1-Funktion – Hammer, Schlagholz und Zugeisen in einem Produkt
EZARC Vinyl Verlegeset inkl. Schlagteil, Zugeisen, Hammer für Laminat Parkett, Schaum Kniepolster, 60 Montagekeile

Warum Laminatboden so beliebt ist

Der Laminatboden wird immer beliebter. Kein Wunder, denn der Boden ist preiswert in seiner Herstellung und sieht dem Parkettboden sehr ähnlich aus. Weiterhin sind die Paneele des Laminatbodens stabil und abriebfest. Der Hersteller gibt für gewöhnlich die Abriebklassen an.

Auf diese Weise ist es sogar möglich Diskotheken und ähnliche Räumlichkeiten mit einem Laminatboden zu versehen. In letzter Zeit konnten sich vermehrt auch imprägnierte Laminatböden bemerkbar machen. Dadurch konnte man Laminat unter Umständen sogar auch in Feuchträumen einsetzen. Laminatboden hat selbst für Wasser- und Fußbodenheizungssysteme Freigaben.

Laminatboden verlegen leichtgemacht

Dank der steigenden Popularität haben sich Lamintböden ständig weiterentwickelt. Wo in der Vergangenheit der Laminatboden noch als Billigboden bezeichnet wurde, ist diese Bezeichnung nicht mehr gültig. Ganz im Gegenteil. Der Laminatboden ist aufgestiegen, und zwar zu einer preiswerten Lösung zum Parkettboden.

Die neuen Verlege Techniken machen es dem Heimwerker sehr leicht diesen Boden zu verlegen. Kein Wunder, denn dank der Klicksysteme, die ohne Kleber auskommen, kann der Boden selbst von unerfahrenen Menschen verlegt werden.

Welche Materialien und Werkzeuge brauche ich für die Laminatboden-Verlegung?

Als Materialien brauchen Sie natürlich die Laminatboden-Paneele, Abstandskeile, PE-Folie 0,2 mm, Trittschalldämmung, Außenecken, Übergangsprofile, Fließspachtel, Rosetten, Leim oder Kleber. Um den Laminatboden fachmännisch zu verlegen braucht man eine Stichsäge, einen Fuchsschwanz, Gehrungslade, eine Bohrmaschine, ein Zugeisen, einen Hammer, Schlagklotz, Winkel, Spachtel, und eine Richtschnur.

Schritt 1 – Untergrund vorbereiten

In einem ersten Schritt gilt es den Untergrund ganz genau zu überprüfen und unter Umständen auszugleichen. Der Höhenunterschied darf auf einem Radius von einem Meter nicht mehr als 2 mm betragen. Ansonsten müssen Sie die Höhenunterschiede mit einem Fließspachtel ausgleichen.

Weiterhin müssen Untergrund und Fließspachtel vollständig ausgetrocknet sein. Sie können dazu den CM-Feuchtigkeitswert des Untergrunds messen, und abhängig vom Boden den Höchstwert ermitteln. Der Laminatbodenhersteller sollte Sie dazu im Vorfeld informiert haben.

Schritt 2 – Feuchtigkeitssperre und Trittschalldämmung auslegen

Trittschalldämmung und Dampfsperre sind in vielen Neubauten bereits im Boden eingearbeitet. Wenn dies nicht der Fall ist, dann brauchen Sie bei kalten Böden die Dampfsperre. Die Dampfsperre legen Sie Bahn für Bahn aus. Das heißt das Material wird 20 bis 40 Zentimeter überlappend ausgelegt. Die Dampfsperre darf bis zu 10 Zentimeter überstehen. Anschließend wird die Trittschalldämmung in der gleichen Richtung ausgelegt, die so aussieht wie die Längsrichtung des fertigen Bodens.

Schritt 3 – Paneel berechnen und ausmessen

Im Vergleich mit anderen Böden werden beim Laminatboden das erste und letzte Paneel gleich breit geschnitten. Dies ist wichtig, da es vorkommen kann, dass ein ganzes Paneel nicht passt. In diesem Fall muss man also ganz genau ausrechnen welche Breite das letzte Paneel hat. Hier sollte man aber gleichzeitig die Dehnungsfuge von 10 bis 15 mm berücksichtigen.

Wenn die Wände nicht in einem rechten Winkel zueinanderstehen, muss man die Abweichungen auf die erste Laminatreihe übertragen. Dies kann man mithilfe einer Winkelschmiege gewährleisten. Weiterhin sollte man die Federseite entgegen anderer Böden beschneiden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin beim ersten Paneel nur die Feder abzusägen. Anschließend sägt man das letzte Paneel zurecht. Nun kann man auch mit dem Verlegen der ersten Laminatböden beginnen. Die erste Reihe verlegt man mithilfe der Distanzkeile.

EZARC Vinyl Verlegeset inkl. Schlagteil, Zugeisen, Hammer für Laminat Parkett, Schaum Kniepolster, 60 Montagekeile
Angebot wolfcraft Verlegeset für Laminat 6931000 I Werkzeug zum Verlegen von Laminat, Parkett, oder Kork I für die Renovierung von Wohnungen oder Häusern I für Heimwerker konzipiert
Angebot wolfcraft Hammer-Zugeisen 6945000 – Werkzeug zum Verlegen von Laminat und Parkett – 3-in-1-Funktion – Hammer, Schlagholz und Zugeisen in einem Produkt

Schritt 4 – Ab zweite Reihe verlegen

Den Laminatboden können Sie ab der zweiten Reihe mithilfe der Klicksysteme verlegen. Diese klicken Sie ein und nutzen Hammer und Schlagholz um das Paneel zu befestigen. Falls Sie verklebte Laminatböden haben, so schmieren Sie den Kleber nur auf Nut und Feder auf. Dazu wird die zweite Reihe längs zusammengeschlagen und dann die Stirnseiten mit dem Zugeisen bündig geschlagen. Wenn Sie diesen Schritt gemacht haben, ist die Grundlage für die weitere Arbeit geschaffen. Ab jetzt wird die Arbeit viel schneller und effektiver gehen.

Schritt 5 – Heizungsrohre

Falls Sie auf Heizungsrohre treffen, so müssen Sie mit einer Bohrmaschine und Kreislochbohrer Löcher schneiden. Diese sollten etwa 3 Zentimeter breit sein. Mittig zum Loch wird die Breite des Heizungsrohres eingeschnitten. Das Stück wird nun rausgenommen und das Paneel über das Heizungsrohr geschoben. Das fehlende Stück wird wandseitig eingesetzt und verleimt. Schließlich wird eine Rosette verwendet, um das Rohr abzudecken.

Tipps & Tricks

Den Laminatboden sollten Sie für einen ganzen Tag lang im Raum lagern, bevor er verklebt wird. Denn der Boden muss sich vor dem Verlegen zunächst akklimatisieren. Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass keine Dampfsperre verwendet werden darf, wenn Sie Laminat auf einem Holzboden verlegen. Weiterhin verläuft die Längsrichtung vom Boden grundsätzlich parallel zum Hauptfenster.

Möglich ist auch, dass der Laminatboden parallel zur kürzeren Zimmerseite verläuft. Des Weiteren sollten Sie bei intensiv beanspruchten Böden darauf achten, dass die Abriebklassen hoch sind. Informieren Sie sich vor dem Kauf des Laminatbodens beim Hersteller. Der Hersteller wird in der Regel die Abriebklassen Ihnen auch mitteilen. Auch darf der Laminatboden niemals nass werden.

Wenn Sie den Laminatboden in einem Nassraum auslegen wollen, so brauchen Sie imprägnierte Laminatböden. Schließlich sollten Sie beim Verlegen auf einen Versatz von mindestens 40 Zentimeter achten. Was die Anordnung angeht, so stehen Ihnen zur Auswahl wilder, fortlaufender, oder gleichmäßiger Verband.

Laminat verlegen für Anfänger leicht gemacht

Laminat lässt sich eigentlich ganz einfach selbst verlegen. Entweder haben die Paneele Nut und Feder oder, was es noch etwas einfacher macht, sie verfügen über ein Click System.

Zuballerst aber muss der Untergrund vorberietet werden. Das heißt, die alten Bodenbeläge müssen entfernt, der Estrich, falls er beschädigt ist, ausgeglichen und der Untergrund gesaugt werden.

Zum einfacheren Arbeiten hängen Sie die Türen am besten aus.

Falls der Laminatboden keine integrierte Trittschalldämmung hat, ist es sinnvoll, vor dem Verlegen eine Dämmmatte auszulegen.

Im ersten Schritt beginnen Sie in einer Ecke des Raums und verlegen von links nach rechts mit der Nutseite Richtung Wand. An der Wandseite sollten Sie Abstandsklötze verwenden, damit eine 10 bis 15 mm breite Dehnfuge entsteht.

Dann passen Sie das letzte Stück in der ersten Reihe längenmäßig ein. Sie messen den Abstand zur Wand und sägen das letzte Laminatpaneel auf die gekennzeichnete Länge ab.

Jetzt kommt die nächste Reihe: Mithilfe eins Zugeisens verdichten Sie die Fugen zwischen den einzelnen Paneelen vorsichtig. Auch hierbei die Abstandsklötze links und rechts nicht vergessen.

Wenn das letzte Stück in einer Reihe länger ist als 40 cm, kann es als erstes Stück der nächsten Reihe verwendet werden.

Nach 2 bis 3 verlegten Reihen sollten Sie mithilfe einer Schnur prüfen, ob diese Reihen auch gerade und im richtigen Winkel liegen.

Wenn Sie die letzte Reihe verlegen, legen Sie ein Element exakt auf die vorletzte Reihe und zeichnen den Abstand zur Wand mit einem Bleistift auf dieses Element, indem Sie ein weiteres Panel obendrauf legen und bis zur Wand schieben. Dabei müssen Sie auf jeden Fall die vom Hersteller angegebene Dehnfuge beachten.

Am Schluss werden noch die Fußleisten angebracht.

Checkliste für den Kauf von Laminat

Bevor Sie den Laminatboden kaufen, sollten Sie sich ein paar grundlegende Dinge überlegen.

  • Welches System soll es sein? Das Click System ist besonders beliebt bei Heimwerkern, da es das Verlegen deutlich vereinfacht. Die Dielen werden dabei einfach ineinander gesteckt und halten auch ganz ohne Leim zusammen.
  • Beim Locksystem hingegen werden die Dielen von oben einem leichten Winkel eingesteckt und dann fixiert.
  • Welche Optik soll der Laminatboden haben? Auch hier gibt es viele Möglichkeiten. Zum Beispiel Laminatboden mit Fliesen- oder Steinoptik oder in Holzoptik mit Stäbchen-, Dielen- oder Schiffsoptik.
  • Nicht immer sind günstige Laminatböden von schlechter Qualität und nicht immer sind die teuren besser. Allerdings bietet einem besonders günstigen Angebot meistens eben auch keine hervorragende Qualität.
  • Wie ist die Abrieb- und Nutzungsklasse? Am besten ist es, Sie kaufen einen Laminatboden mit der Stärke von mindestens 7mm ohne die Trittschalldämmung gemessen. Eine geringere Stärke als 7 mm ist empfindlicher gegenüber Kratzern und Feuchtigkeit.
  • Kaufen Sie gleich mit dem Laminat auch das benötigte Zubehör.
  • Rechnen Sie gleich etwas Verschnitt mit ein. Man geht normalerweise von einem Verschnitt von 7% aus, sicherer ist es, Sie kaufen 10 % mehr als die benötigte Menge. Besonders wenn es sich um schiefe oder schlauchförmige Räume handelt, brauchen Sie etwas mehr Verschnitt.
  • Vorsicht beim Transport des Laminats. Sie sollten die Paneele in der Originalverpackung belassen und keine scharfen Gegenstände darauf legen. Nur so können Sie Beschädigungen durch Feuchtigkeit oder Kratzer verhindern.

Was brauche ich zum Laminat verlegen?

Wenn Sie Laminat selber verlegen wollen, brauchen Sie einiges an Zubehör. Kaufen Sie das Zubehör am besten gleich dort, wo Sie auch den Laminatboden kaufen.

Sie brauchen zum Verlegen:

  • einen Zollstock oder ein Maßband
  • eine Stichsäge oder eine Kreissäge bzw. einen Laminatschneider
  • Abstandhalter aus Holz oder Kunststoff, notfalls geht auch Laminat Verschnitt
  • Winkel
  • Zugeisen
  • Bleistift
  • Stechbeitel sowie
  • einen Schlagklotz.

In welcher Richtung Laminat verlegen?

Längs, quer oder vielleicht sogar diagonal? Bevor Sie sich ans Verlegen machen, sollten Sie sich Gedanken machen über die Verlegerichtung des Laminats. Dadurch lassen sich nämlich bestimmte optische Effekte erzielen. Je nachdem, wie Sie den Boden legen, kann er den Raum optisch vergrößern oder verkleinern. Generell gilt: Helle Farben vergrößern Räume, dunkle verkleinern sie eher.

Wenn sich als Untergrund auf dem Boden bereits ein Dielenboden befindet, sollten Sie den Laminatboden immer quer zu der Längsrichtung der Dielen verlegen. In dem Fall stellt sich also die Frage nicht.

Empfohlen wird grundsätzlich, die Paneele längs zur Hauptlichtquelle im Raum zu verlegen. Dadurch sind die Fugen parallel zum Leichteinfall und fallen deutlich weniger auf. Das ergibt ein harmonisches Bild, weil durch das Licht die Struktur des Bodens hervorgehoben wird.

Befindet sich der Boden nämlich im Streiflicht, kann es sein, dass die Fugen besonders auffallen, ein Effekt, den man eher zu vermeiden versucht.

Laminatboden, der quer zum Lichteinfall verlegt wird, wirkt auf den Betrachter eher unruhig.

Weiterhin wichtig ist die Laufrichtung: Wird der Laminatboden längs zur Laufrichtung verlegt, wirkt der Boden streckend. Wenn das Zimmer aber ohnehin schon lang und schmal ist, kann es sinnvoll sein, den Boden quer zur Laufrichtung zu verlegen, weil das dem Raum optisch eine breitere Wirkung gibt.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, den Boden diagonal zu verlegen. Räume, die asymmetrische Wände haben, können durch diagonal verlegten Boden optisch „erweitert“ werden. Allerdings sollten Sie in diesem Fall einen deutlich höheren Verschnitt beim Kauf einplanen.

5/5 - (3 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"