Lüftungsanlagen: konstant gutes Raumklima

Wer sich in den eigenen vier Wänden rundum wohl fühlen möchte, muss natürlich auch ein besonderes Augenmerk auf ein gesundes Raumklima legen. Das heißt: Die Raumtemperatur sollte angenehm sein, wobei die Luft im Raum nicht abgestanden sein darf. Die ideale Lösung bietet dafür Stiebel Eltron mit seinen modernen Lüftungsanlagen.

Bauherren sind gut beraten, wenn sie diese gleich in ihre Planung einbeziehen, sodass der Aufwand dafür denkbar gering ist. Aber auch in Bestandswohnungen lässt sich moderne Lüftungstechnik problemlos nachträglich integrieren. Das bringt deren Besitzern noch einen weiteren Vorteil: Durch den Luftaustausch geht keine Wärme verloren, sodass sie bei den Heizkosten bares Geld sparen.

Eine ideale Lösung vom Profi

Bauherren, die auf der Suche nach einer passenden Lüftung für ihre Immobilie sind, finden bei Stiebel Eltron eine innovative, maßgeschneiderte Lösung für ihren Bedarf. Schließlich hat das Unternehmen mit Sitz in Holzminden bereits seit fast einem Jahrhundert Erfahrung in der Entwicklung innovativer Produkte.

Den Grundstein für die erfolgreiche Geschichte des Unternehmens hatte 1924 Dr. Theodor Stiebel gelegt, als er den Ringtauchsieder entwickelte und vermarktete. In den folgenden Jahren wurde das Sortiment um verschiedenste Elektrogeräte erweitert. Doch bereits 1969 vollzog das Unternehmen einen dezenten Kurswechsel: Nachdem in diesem Jahr der erste Nachtspeicherofen entwickelt worden war, richtete die Unternehmensführung den Fokus zunehmend auf den Einsatz erneuerbarer Energien – und das mit Erfolg. Denn heute ist Stiebel Eltron zu einer internationalen Firmengruppe herangewachsen, die in den Bereichen „erneuerbare Energien“ und „Haustechnik“ weltweit zu den Marktführern zählt.

Was können Lüftungsanlagen?

Eine Lüftungsanlage ermöglicht es, dass der Luftaustausch in der Wohnung automatisch erfolgt, was es dem Besitzer erspart, täglich mehrmals die Fenster zu öffnen. Denn dadurch geht insbesondere in der kalten Jahreszeit wertvolle Wärme verloren, was sich natürlich auch auf die Heizkosten niederschlägt. Offene Fenster bedeuten zugleich aber auch mehr Lärm und Schmutz, die von draußen in die Wohnung dringen – und nicht zuletzt sind diese ein Einfallstor für lästige Insekten.

Von einer Lüftungsanlage profitieren aber auch Allergiker. Der Grund: Ausgestattet sind die Geräte mit speziellen Filtern, die sowohl Schmutz als auch Pollen aus der Wohnung fernhalten. Immobilienbesitzer, die vor allem Wert auf das Energiesparen legen, sollten sich für eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung entscheiden. Denn die Versorgung mit Frischluft wird hier ganz automatisch an die Luftfeuchtigkeit angepasst, wodurch es möglich ist, bis zu 90 Prozent der Wärme zurückzugewinnen. Diese wären beim regulären Lüften unwiederbringlich verloren.

Diese Vorteile bietet eine moderne Lüftungsanlage

Moderne Lüftungsanlagen bieten dem Besitzer eine ganze Reihe von Vorteilen, die nicht von der Hand zu weisen sind. Dazu gehören folgende Aspekte:

  • die Qualität der Raumluft wird verbessert
  • das Raumklima ist konstant auf einem qualitativ hohen Niveau
  • der Energieverbrauch ist geringer
  • die Bausubstanz wird geschützt
  • Schimmelbildung wird vermieden
  • die Lüftungsanlage schützt vor Schmutz und Lärm von draußen
  • Allergiker sind vor Pollen geschützt

Eine Lüftungsanlage sollte für Häuslebauer also zu den zentralen Elementen der Ausstattung gehören.

Warum das Lüften so wichtig ist

Warum stets frische Luft in der Wohnung sein sollte, hat einen ganz einfachen Grund: Wird in einer Wohnung oder einem Haus zu wenig gelüftet, besteht die große Gefahr, dass sich Schimmel bildet. Sobald sich der Schimmel erst einmal im Haus festgesetzt hat, lässt er sich nur schwierig – und mit hohen Kosten – wieder beseitigen. Hinzu kommt, dass Schimmel in den eigenen vier Wänden alles andere als gut für die Gesundheit ist, weil die winzig kleinen Sporen Krankheiten verursachen oder bestehende Krankheiten massiv verschlimmern können.

Um der Schimmelgefahr vorzubeugen, rät Christian Stolte, ein Vertreter der Deutschen Energie-Agentur, dreimal täglich zu lüften – was für Berufstätige ein Ding der Unmöglichkeit ist. Eine hervorragende Alternative stellen deshalb in gut gedämmten Häusern Lüftungsanlagen dar. Die Vorteile liegen auch für die Energieagentur Nordrhein-Westfalen auf der Hand: Die Luft hat eine gleichbleibend hohe Qualität, gleichzeitig werden durch die Lüftungsanlage Schadstoffe, die sich in den eigenen vier Wänden in der Luft befinden, abgeführt. Optimal sind für Michael Dick von der Energieagentur zentrale Lösungen, weil durch diese ein Luftaustausch in der gesamten Wohnung gewährleistet ist.

Durch das klassische Lüften geht viel wertvolle Wärmeenergie verloren, was sich auf die Heizkosten niederschlägt.
Durch das klassische Lüften geht viel wertvolle Wärmeenergie verloren, was sich auf die Heizkosten niederschlägt.

Warum Energiesparen so wichtig ist

Viel wertvolle Wärmeenergie geht nicht nur durch das Lüften, sondern auch durch undichte Fenster und Außentüren verloren. Seit 2013 hat die Bundesregierung deshalb verschiedene Gesetze verabschiedet, um auch in Immobilien die sogenannte Energieeffizienz zu verbessern. So müssen Bauherren, die neu bauen, beispielsweise beachten, dass sie bestimmte energetische Vorgaben beachten.

Dass diese auch wirklich eingehalten wurden, müssen sie mithilfe eines Energieausweises dokumentieren, in welchem der tatsächliche ist-Zustand einer Immobilie festgehalten wird. Die notwendigen Maßnahmen machen das Bauen zwar etwas teurer, lohnen sich für den Bauherren aber langfristig, weil er durch den niedrigeren Energieverbrauch viel Geld spart. Aus diesem Grund kann sich aber auch eine energetische Nachrüstung von Bestandsimmobilien lohnen.

Lüftungsanlagen: konstant gutes Raumklima
5 (100%) 7 vote[s]

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close