Gartenmöbel auffrischen und wieder wie Neu aussehen lassen – DIY-Tipps


Mit den DIY-Tipps die Gartenmöbel auffrischen. Die Möbel aus Kunststoff im Garten Können Sie wieder wie Neu aussehen lassen.


Gartenmöbel aus Holz in neuem Glanz erstrahlen lassen

Für eine besondere Wohnlichkeit im Garten sorgen Holzmöbel. Jedoch sind dies zumeist Wind und Wetter ausgesetzt, was sie im Laufe der Zeit unschön aussehen lässt. Durch die UV-Strahlen der Sonne wird das Lignin im Holz abgebaut, was für einen Farbverlust der Oberfläche sorgt. Die Gartenmöbel sehen grau aus, wobei die silbrige Patina von vielen auch geschätzt wird. Wer dies nicht mag, kann mit wenigen Hilfsmitteln seine Gartenmöbel aus Holz auffrischen und ihnen so den alten Glanz und die ursprüngliche Farbe zurückgeben.

MELLERUD Kunststoff Fenster Reiniger 1,0 L, 2001001544
Caramba 606925 Kunststoffreiniger, 500 ml

Was ist besser- Lack, Öl oder Lasur?

Für Harthölzer wie Teak oder Douglasie nimmt man am besten ein Holzöl. Vorher sollte der hartnäckige Grauschleier jedoch mit einem Entgrauer entfernt werden. Bei weichem Holz, wie zum Beispiel Fichte oder Kiefer sollte man auf eine Lasur zurückgreifen. Zumeist sind Lasuren pigmentiert. Sie verstärken dadurch die Holzfarbe und schützen vor dem UV-Licht. Wünscht man sich eine gänzlich neue Farbe für seine Gartenmöbel aus Holz, dann kann man zu einem Lack in seiner Wunschfarbe greifen. Jedoch sollte der Lack als Wetterschutzfarbe deklariert sein, denn nur so ist sichergestellt, dass er auf den Möbeln gut hält.

Wie geht man beim Ölen der Holzmöbel vor?

Als Erstes sollte die Oberfläche der Gartenmöbel aus Holz gründlich gesäubert werden. Dabei werden sowohl Staub wie auch lose Teile entfernt. Als nächstes trägt man mit einem Pinsel den Entgrauer auf. Dieser löst Verunreinigungen und entgraut dabei die Patina. Nach dem Trocknen werden die Möbel mit einem Schleifvlies abgeschliffen. Nachdem der Staub abgebürstet wurde, kann man das Öl auf die saubere und trockene Oberfläche auftragen. Ist man mit dem Ergebnis nicht zufrieden, dann kann das Öl auch ein zweites Mal aufgetragen werden. Nach etwa 15 Minuten ist das Öl vollständig eingezogen und die Oberfläche kann mit einem Tuch abgewischt werden.

 

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close