Plissee ohne bohren

4 Möglichkeiten ein Rollo oder Plissee ohne bohren zu montieren

Es gibt verschiedene Rollos oder Jalousien, die man vor ein Fenster sowie vor einer  Balkon- oder Terrassentür anbringen kann. Eines der modernsten Rollos ist das sogenannte Plissee-Rollo. Bevor ich auf das Thema „Plissee ohne bohren“ eingehe, möchte ich kurz erklären, was ein Plissee-Rollo ist und wie dieses funktioniert.

Was ist eigentlich ein Plissee-Rollo?

Das Plissee-Rollo ist nichts Weiteres als ein langer, dünner sowie mehrfach gefalteter Textilstoff, der an zwei Fäden befestigt ist. Entweder am unteren oder am oberen Ende des besagten Rollos befindet sich eine sogenannte waagerechte Leiste aus Plastik oder Aluminium zur Bewegung des Rollos.

Dieses eben beschriebene Gesamtmodell wird entweder vor ein Fenster oder vor einer Balkon- beziehungsweise Terrassentür angebaut. Dieser Fensterschutz ist ein sehr guter Sonnenschutz, aber es dunkelt den Raum nicht so stark ab wie zum Beispiel eine Innenjalousie mit Kunststoff- oder Holzlamellen. Das Wort „Plissee“ stammt aus dem Griechischen und heißt auf deutsch übersetzt „Falte“. Der Vorzug bei dem Plissee-Rollo ist, dass man passende Modelle zu dem jeweiligen Fenster oder der Balkontür kaufen kann.

Mehr Informationen zu Plissees ohne bohren findet ihr auf: https://www.massjalousien.com/de-de/plissee/plissee_ohne_bohren 

Es gibt zwei verschiedene Montagearten. Diese sind:

  • Plissee mit bohren
  • Plissee ohne bohren

Ich möchte gern auf die zweitgenannte Montage-Art ohne bohren näher eingehen.

Für die Montage-Art  ohne den Einsatz einer Bohrmaschine gibt es folgende Vorteile:

  • die Montage ist sehr leicht
  • es sind keine Löcher in den Wänden zu sehen
  • weder ein Bohren noch ein Kleben an Wänden ist nötig
  • die „ohne bohren“ Variante ist besonders gut für Mietwohnungen gedacht
  • Einsatz ist individuell veränderbar
  • für enge Fensterlaibungen sind auch flache und kompakte Bauarten möglich
  • Verschiedenen Bedienmöglichkeiten gibt es individuell nach Variante des Fensterplissees, wie z.B. über eine Zugkette, -schnur oder via Fernbedienung für Plissee an Dachfenstern
  • es existiert ein toller Blickfang aufgrund einer zarten Verzierung im Stoff, da diese schöne Muster an Wänden sowie auf dem Boden bei entsprechendem Lichteinfall erzeugt, da das Licht sich im Stoff bricht

Die Montage-Art „Plissee ohne bohren“ kann man in verschiedene Varianten der Montage unterteilen:

Variante 1: mit Klemmträger

Auf die Flanke des Fensters werden Klemmträger gesetzt. Diese werden danach mit einem sogenannten Innbusschlüssel festgedreht. Zuletzt werden die Spannschuhe des Plissees mit dem dazugehörigen Träger verschraubt.

Variante 2: mit Klebeleiste

Hierzu erfolgt die Montage des Plissees direkt auf die Fensterscheibe. Zuerst wird die eine Klebeleiste auf die Scheibe geklebt. Danach werden die sogenannten Glasleistenwinkel auf die Klebeleiste gesteckt. Zum Schluss wird das verspannte Plissee auf die Glasleistenwinkel montiert.

Variante 3: mit Klebeplatten

In die Glasleiste beziehungsweise in den Ecken des Fensterglases werden die

Klebeplatten zusammen mit dem Plissee befestigt. Auf die besagten Platten werden Spannschuhe verschraubt. Danach werden die Klebeplatten mit einer Klebefolie in der Ecke am Fensterglas montiert.

ZU BEACHTEN:

  • die Glasleiste soll eine Mindesttiefe von 13mm betragen!
  • die Fensterfläche soll die Gesamtfläche von 1,4 m2 NICHT überschreiten!

Variante 4: mit Klebeträgern

Diese Variante ist besonders für wohlgeformte und schmale Glasleisten gedacht. Es wird zuerst die Klebefolie auf die Klebeträger befestigt. Danach werden die Spannschuhe auf die Klebeträger montiert. Zum Schluss werden die Klebeträger am Fensterrahmen festgeklebt.

ZU BEACHTEN: die Fensterfläche soll die Gesamtfläche von 1,4 m2 NICHT überschreiten! 

Die Variante „Klemmträger-Plissee“ sowie die Variante „Klebeträger-Plissee“ der Montage-Art „Plissee ohne  bohren“ kann man wiederum in  drei beziehungsweise zwei Möglichkeiten der Befestigung unterteilen. 

Drei Möglichkeiten bei der Variante „Klemmträger-Plissee“ 

Möglichkeit 1 „Sesuna Clip“:

Hier besteht der Träger für die Fensterscheibe aus zwei Winkelprofilen aus V2A. Diese werden ganz einfach zusammengesteckt und sind unauffällig. Der Klemmträger hat drei unterschiedliche Einrastpositionen. Dank dieser kann der Klemmträger auf die Stärke des Blendrahmens angepasst werden. An  Fensterrahmen der Fenster, die sich öffnen lassen, wird der Clip  befestigt. Hierzu sitzt das Plissee direkt auf der Glasleiste. Der vordere Teil des Klemmhalters wird durch den Spannschuh verdeckt. Der daraus resultierende Vorteil ist, dass der Klemmhalter nicht mehr sichtbar ist. Die Spannschnüre verlaufen senkrecht über den Fensterrahmen in die vorhandenen Spannschuhe. Der „Sesuna Clip“ bei der Variante „Klemmträger Plissee“ ist besonders gut für Fallstores an Balkontüren gedacht.

GRUND:

  • die „Sesuna Clip“-Träger sind sehr flach
  • diese ragen weder nach oben noch nach unten raus
  • VORTEIL: Wenn z.B. ein Fensterboard nachgerüstet werden sollte, dann ist noch wenig Platz zwischen Fensterflügel und -bank

Kleiner Tipp: Es existiert eine Verbesserung zu der Möglichkeit „Sesuna Clip“. Dieser Clip ist der sogenannte „Sesuna Clip Small“. Diese neue Form hat dieselben Vorteile wie „Sesuna Clip“. Die Tiefe des „Sesuna Clip Small“ ist geringer als beim „Sesuna Clip“, das heißt, der „Sesuna Clip Small“ ist für Blendrahmen mit 7mm – 15mm einwandfrei.

Hierzu ist auch der Anbau an Aluminiumfenstern möglich.

Möglichkeit 2 Klemmträger „Smart Halteplatte“:

Bei dieser Möglichkeit werden die Klemmträger je nach Plissee-Art sowohl oben als auch unten auf dem Fensterrahmen geklemmt. Das Plissee wird danach an den Klemmen montiert.

ZU BEACHTEN: Beim Ausmessen soll die Flügelhöhe des Fensters abgenommen werden!

Möglichkeit 3: Klemmträger „Falz Fix“:

Die Montage von „Falz Fix“ ist dieselbe Bauart wie bei der Möglichkeit 2.

Der Unterschied ist, dass der „Falz Fix“ eine Verlängerung bis zum Fensterfalz hat.

Zwei Möglichkeiten bei der Variante „Klebeträger-Plissee“ mit Klebeträgern und der Klebeplatte: 

Möglichkeit 1 Klebeträger „Stick & Fix“:

Diese Möglichkeit ist besonders an senkrechten sowie rechteckigen Kunststoff- und Aluminiumfensterrahmen anwendbar, die eine Anlagegröße bis maximal 2m2 haben sollen. Vor allem sollen die besagten Fensterrahmen weder besonders beschichtet, uneben  oder rau sein.

ACHTUNG:

  • Mindestfalztiefe muss exakt bei 13 mm sein
  • nicht bei runden Glasleisten einsetzbar
  • nicht ideal für Dachfenster

Möglichkeit 2 Klebeträger „Stick & Fix Front“:

Diese Klebeträger-Art ist gut für Kunststofffenster mit schmalen und runden Glasleisten. Vorn an das Fenster wird der Träger angebaut. Die Tiefe der Glasleiste ist für die Montage des Plissees nicht mehr wichtig.

FAZIT:

Mit der Variante 1 „Klemmträger Plissee“ der Montage-Art „Plissee ohne bohren“ habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Der Grund ist, dass ich in einer Mietwohnung wohne und mir die Arbeit in Bezug von Gardinen ersparen wollte. Deswegen habe ich mich unter anderem in Baumärkten umgehört, was nicht arbeitsaufwendig, aber ideal für Mietwohnungen ist.

Es kam der Vorschlag der Plissee Rollos. In meiner Wohnung habe ich nur in der Küche ein Plissee-Rollo mit der Variante „Klemmträger-Plissee“ der Montage-Art „Plissee ohne bohren“. In der Küche muss ich das Fenster beim Kochen kippen. Da das Plissee-Rollo an sogenannten Klemmträgern montiert ist, ist es auch nicht möglich, dass das Plissee-Rollo nicht verrutscht oder nach vorne fällt.

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close