Rasen Pflegen im April – Was Sie bei der Rasenpflege im April beachten sollten


Was Sie beim Rasen Pflegen im April beachten sollten – Ws Sie Ihrem Rasen im April alles gute Tun können. Den Rasen richtig Düngen und Aerifizieren


April ist ein wichtiger Monat

Der April ist mit der wichtigste Monat, wenn es um die Rasenpflege geht. In den Wintermonaten haben die Gräser des Rasens ihren Stoffwechsel reduziert, sodass der Rasen kaum gewachsen ist. In dieser Zeit sind jedoch viele alte Gräser abgestorben und haben für einen grauen oder braunen Rasen gesorgt. Im April muss man als Gärtner die Grundlagen für einen saftig grünen Rasen im Sommer sorgen und dabei gleichzeitig den Rasen von störenden Unkräutern und Moosen befreien.

Angebot Substral Herbst Rasendünger, kaliumreicher Spezial-Rasendünger mit lang anhaltender Wirkung für 500 m², 12,5 kg Sack
Angebot WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
Angebot COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800 m²

Die richtigen Nährstoffe und die Nachsaat

Als erstes sollten von der Rasenfläche alle Laubreste sowie grober Rasenfilz mit einem Rechen entfernt werden. Ist der Boden zu sauer, dann sollte man die gesamte Fläche mit Kalk versorgen. Hilfreich sind hier Testverfahren aus dem Fachhandelt. Sobald der pH-Wert unter 5,5 liegt, muss der Rasen gekalkt werden. Damit er Kalk richtig dosiert werden kann, sollte ein Streuwagen zum Einsatz kommen. Weiter geht es mit Kahlstellen und mit braunen Flecken auf der Fläche. Durch eine gezielt Nachsaat kann man diese unschönen Stellen beseitigen. Der Boden benötigt dazu eine Temperastur von mindestens 8 bis 10 Grad, was meist im April erreicht wird. Die Flächen sollten mit einem Rechen leicht angeraut werden.

Muss man vertikutieren?

Sicherlich bedeutet das Vertikutie5ren einen massiven Einschnitt in die Pflanzenentwicklung, aber nur so lässt sich abgestorbenes Gras und Moos bequem aus dem Rasen entfernen. Durch das Vertikutieren werden die Gräser angeregt neue Triebe zu bilden. Dazu wichtig ist nicht nur die richtige Temperatur, sondern auch eine gute Nährstoffversorgung. Etwa eine Woche nach dem Vertikutieren sollte man das erste Mal düngen. Mit dem Mähen kann dann begonnen werden, wenn der Rasen eine Höher von ca. 8 cm erreicht hast. Der Rasenschnitt sollte dann aber nicht niedriger als 4 cm ausfallen, dann ansonsten die Gräser beim Wachstum gestört werden und durch ungünstige Verhältnisse auch absterben.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"