Rasen – Die richtige Pflege mit professionellen Tipps


Die richtige Rasenpflege durch professionelle Pflegetipps. Die richtige Pflege des Rasen ist wichtig für einen grünen Naturteppich im Garten


Richtiges Mähen einer der besten Tipps

Ein der wichtigsten Tipps für einen schönen grünen Rasen ist das richtige Mähen. Dabei kommt es nicht nur auf die schnitthöhe, sondern auch auf die Regelmäßigkeit des Mähens an. Im Frühjahr sollte der Rasen das erste Mal bei 8 cm Höhe gemäht werden. Danach sollte das Mähen alle 7 bis 10 Tage erfolgen. Auf keinen Fall sollte man bei praller Sonne oder bei Nässe mähen. Die Schnitthöhe sollte zwischen 3 und 4 cm betragen, damit der Rasen nicht austrocknet und Schaden nimmt. Ab dem ersten Frost sollte gar nicht mehr gemäht werden.

Angebot Substral Herbst Rasendünger, kaliumreicher Spezial-Rasendünger mit lang anhaltender Wirkung für 500 m², 12,5 kg Sack
Angebot WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745
Angebot COMPO Rasen-Langzeitdünger, 3 Monate Langzeitwirkung, Feingranulat, 20 kg, 800 m²

Auskämmen und lüften des Rasens

Nach dem Winter hat sich meist ein dichter Moosteppich und viel Unkraut auf dem Rasen gebildet. Aus diesem Grund muss jetzt der Rasen vertikutiert werden. Dies erledigt man immer nach dem ersten Mähen im Frühjahr. Die Fläche wird dabei mit dem Vertikutiere sowohl in Längs- wie auch in Querrichtung bearbeitet. Danach muss alles ausgekämmte sorgfältig zusammengerecht und entsorgt werden. Damit der Rasen ausreichend Luft bekommt, sollte man alle 10 bis 15 cm ein Loch in das verdichtete Erdreich bohren, damit dieser der Rasen wieder Luft bekommt. Erdkegel, die man dabei aushebt werden auf dem Kompost entsorgt.

Die wichtigsten Geräte und Tipps für einen gepflegten Rasen

Ab einer Fläche von 500 Quadratmeter reichen einfache Handwerksgeräte nicht mehr aus. Man sollte einen Rasenmäher, einen Vertikutierer, einen Aerifizierer zum Lüften des Rasens sowie einen streu- und Kalkwagen haben. Hilfreich ist auch ein automatischer Rasensprenger, der den Rasen mit der richtigen Menge an Feuchtigkeit versorgt. Mit Sand kann man dem Rasen den Start zum Grünen erleichtern. Dazu wird gewaschener Quarzsand großzügig auf der Rasenfläche verteilt. Man rechnet pro Quadratmeter cal. Einen halben Eimer Sand. Danach muss die Rasenfläche ausgiebig bewässert werden, damit alles gut eingeschwemmt wird und dann seine Dienste verrichten kann.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"