Rasen: Unkrautstecher Vergleich im Praxistest


Rasen: Unkrautstecher für Sie der Vergleich im Praxistest. Getestet wurden für der verschiedene Unkrautstecher für den Rasen. Wie effizient stechen Sie das Unkraut aus den Rasen? Lassen Sie sich selbst von der Wirksamkeit überzeugen.


Die Besonderheit des Unkrautstechers

Neben den vielen Möglichkeiten Unkraut im Garten und auf dem Rasen zu bekämpfen ist der Unkrautstecher die nützliche Ergänzung. Insbesondere dann, wenn man keine Chemie einsetzen will und ein Unkrautbrenner nicht in Betracht kommt.

Beim Unkrautstecher handelt es sich um ein Gerät, das mit kleinen Schaufeln und einer Spitze ausgestattet ist. Damit kann man das Unkraut leicht aus dem Boden heben und dir wurzeln durchtrennen.

Je nach Einsatzgebiet nutzt man den Unkrautstecher mit einem kurzen Stiel für kleine Flächen oder mit einem langen Stiel, um rückenschonend zu arbeiten. Nicht unterschätzen sollte man jedoch den Kraftaufwand, den man benötigt.

Angebot Fiskars Teleskop-Unkrautstecher, Länge 1 - 1,19 m, Rostfreie Stahl-Arme/Kunststoffgriff, Schwarz/Orange, Smart-Fit, 1020125
Angebot WOLF-Garten - Unkrautstecher KS-2K; 2771000
Fiskars Unkrautstecher für tief verwurzeltes  Unkraut, Länge: 39,6 cm, Schwarz/Orange, Rostfreier Stahl/Kunststoff, Xact, 1027046

Wichtig beim Kauf eines Unkrautstechers

Auf keinen Fall darf man den Unkrautstecher mit einem Fugenkratzer verwechseln. Man sollte sich im Vorfeld klar sein, wie oft und auf welchen Flächen man den Unkrautstecher in erster Linie nutzt.

Danach kann man entscheiden, ob man einen Handstecher oder einen Tretstecher kauft. Der Tretstecher ist einfacher und rückenschonender zu nutzen, sodass er sich gerade für größere Areale gut eignet. Wichtig beim Unkrautstecher ist auch die Klingenlänge.

Viele der Unkräuter haben sehr lange Wurzeln, die im Idealfall möglichst komplett aus dem Erdreich entfernt werden sollen. Daher sollte die Klinge mindestens eine Länge von 25 cm haben.

Rasen Unkrautstecher Vergleich im Praxistest
Rasen Unkrautstecher Vergleich im Praxistest

Unkrautstecher in Marke Eigenbau

Wem der Kauf eines Unkrautstechers zu teuer ist, der kann diesen auch mit wenigen Hilfsmitteln selbst herstellen. Dazu benötigt man lediglich ein einfaches Aluminiumrohr sowie eine Eisensäge und eine Feile.

Das Rohr wird vertikal mittig durchgeschnitten. Danach trennt man die beiden durchgeschnitten Teile auf. Die aufgebogenen Teile glättet man mit der Feile.

Jetzt hat man ein Rohr mit einer aufgeschnittenen Spitze zur Hand, das man sofort zum Stechen von Unkraut einsetzen kann. Bei Selbstbau des Unkrautstechers kann man sowohl die Länge des Stiels wie auch die Länge der Spitze bestimmen, um damit auch tiefsitzende Unkräuter leicht zu entfernen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"