Ratgeber: Wohnung verkaufen – Das sollten Sie beachten

Will man seine Eigentumswohnung verkaufen, gilt es viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, um am Ende den besten Preis zu erzielen.  Gründe für den Verkauf einer Wohnung gibt es viele, sei es ein Umzug aus beruflichen Gründen oder auch eine Trennung, die  den Wohnungsverkauf unabdingbar macht. 

Gerade bei einer Trennung  spielen auch emotionale Gründe eine Rolle. Oft hängt man eigentlich an der Wohnung, kann sie sich aber nach einer Trennung nicht mehr leisten. Dann möchte man natürlich, dass die Käufer mit der Wohnung zufrieden sind und auch gut umgehen.

Im Jahr 2020 spielen natürlich auch finanzielle Gründe eine Rolle. Durch covid-19 sind viele Existenzen und Arbeitsplätze gefährdet. Oft kann man sich einfach die monatliche Rate nicht mehr leisten und ist deshalb gezwungen, seine geliebte Eigentumswohnung zu verkaufen. Bevor sie sich hier zum Verkauf entschließen, sollten Sie vielleicht auch einmal mit ihrer Bank über die Möglichkeiten der Fortführung der Wohnungsfinanzierung reden. 

Was muss man beim Verkauf einer Eigentumswohnung beachten?

Beachten Sie beim Verkauf der Wohnung, dass sie nicht nur einfach eine Wohnung verkaufen. Eine Eigentumswohnung befindet sich meist in einem Mehrfamilienhaus und mit dem Erwerb einer Eigentumswohnung sind auch immer Anteile am Gemeinschaftseigentum verbunden. Gemeinschaftseigentums können z.b. ein gemeinsamer Garten, eine Tiefgarage oder Parkplatz, die Ver- und  Entsorgungsleitungen  oder der Müllplatz sein.  Diesen Anteil am Gemeinschaftseigentum nennt man auch Sondereigentum.

Vor dem Verkauf müssen Sie sich also noch einmal vergegenwärtigen, welche Anteile am Gemeinschaftseigentums ihnen gehören und mit verkauft werden müssen.

Wann ist es günstig eine Eigentumswohnung zu verkaufen?

Sollten Sie keinen Zeitdruck haben, ist die Entscheidung für den richtigen Zeitpunkt des Wohnungsverkauf zur Erzielung eines guten Verkaufspreises wirklich relevant. Momentan stürmen viele Anleger und Investitionswillige auf den Immobilienmarkt.  Für andere Anlageformen  erhält man schon seit einiger Zeit keine Zinsen und so interessieren sich immer mehr und mehr Anleger für den Kauf einer Immobilie, also auch eine Eigentumswohnung.  Der Zeitpunkt momentan ist also günstig um eine Eigentumswohnung zu einem guten Preis zu verkaufen.

Vielleicht sollten Sie im Moment schnell sein, bevor viele Wohnungen auf den Markt geworfen werden, da die Eigentümer sich die Raten nicht mehr leisten können und die Wohnungen verkaufen. Ob es hier eine Wohnungsschwämme geben wird, ist momentan noch gar nicht abzusehen.  Bevor also die Zinsen wieder steigen und eventuell der Immobilienmarkt mit Wohnungen überflutet wird, sollten Sie nicht zu lange zögern, wenn Sie vorhaben ihre Wohnung zu verkaufen. Ein informativer Fachbeitrag von experten-beraten24.de gibt dazu weitere wertvolle Tipps.

Wen mit dem Verkauf beauftragen?

Wenn sie sich selbst nicht zutrauen die Wohnung zu verkaufen, sollten Sie unbedingt einen guten Immobilienmakler suchen und beauftragen. Dieser hat Erfahrungen und Kontakte, um einen solventen Käufer für ihre Wohnung zu finden. Er erstellt mit Ihnen gemeinsam das Exposé und kennt die Kanäle, auf denen man Immobilienanzeigen erfolgversprechend platzieren kann. Die Informationen zum Verkauf einer Wohnung sind aber vielfältig, so finden sich Webseiten und auch viele Bücher, die ansprechende und informative Tipps zum Verkauf von Wohnungen geben. 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"