Reinigung – VORSICHT!!! – Wie Putzmittel die Gesundheit gefährden


VORSICHT bei der Reinigung!!! – Wie Putzmittel Ihre Gesundheit gefährden können. Passen Sie bei der Reinigung auf welche Putzmittei Sie verwenden. Bei der Reinigung können Putzmittel auch miteinander ene gfährlich Mischung ergeben.


Sind Putzmittel schädlich? Wir verraten Ihnen heute die Wahrheit über die gängigen Putzmittel. Was diese Putzmittel für Gefahren mit sich bringen und wie Sie sich davor schützen, sagen wir Ihnen jetzt.

Wie Putzmittel die Gesundheit gefährden

Putzmittel nutzen wir alle. Sei es für die Küche, das Bad oder das Wohnzimmer, jeder Raum besitzt ein eigenes Putzmittel. Doch haben Sie diese schon einmal hinterfragt? Wie gefährlich sind diese Putzmittel wirklich? Tragen Sie Schäden davon? Wir verraten Ihnen, wieso Sie Putzmittel mit Bedacht nutzen sollten. Wie Sie sich vor eventuellen Gefahren schützen können, sagen wir Ihnen natürlich auch.

Sanct Bernhard Orangen-Universalreiniger Konzentrat mit Orangenöl, biologisch abbaubar 1 Liter
Angebot Seventh Generation Badreiniger Free & Clear, 500ml
Angebot 7.Pure Bambus SET, 2 x Putztücher und 3 x Poliertuch, Sauber ohne Putzmittel, antibakteriell, fusselfrei, staubfrei, mühelose Reinigung, Wisch-Lappen, Putzlappen, Fensterleder, Tücher

Die Gefahren von Putzmitteln

Luftnot, Allergien oder kaputte Haut? Hierfür sind meist Putzmittel die Auslöser. Eine Studie aus Norwegen zeigt, wie schädlich solche Reiniger sein können. Menschen, welche viel Kontakt mit Putzmitteln haben, zeigen einen Verlust der Lungenfunktion.

In Einzelfällen kam es vor, dass Personen, welche viel Kontakt mit Desinfektionsmitteln hatten, eine Atemwegsschädigung davon getragen haben. Die gängigsten Reiniger enthalten viele verschiedene chemische Substanzen. Genau diese Substanzen können Ihnen Schaden zufügen.

Zuerst leiden meist die Hände, denn die Chemikalien greifen die Säureschutzschicht der Haut an. Die Folgen sind meist rissige und trockene Hände, Juckreiz und oftmals Blutungen.

Vermeiden Sie gesundheitliche Schäden

Um Schäden an Ihrer Haut und Ihrer Lunge zu vermeiden gilt: Weniger ist mehr! Oft reicht bereits ein feuchter Lappen zur Reinigung. Achten Sie darauf, dass Sie verschiedene Reiniger niemals miteinander mischen.

Achten Sie zudem stets auf eine geringe Dosis der Reiniger und verwenden Sie niemals mehr als empfohlen. Schützen Sie sich während des Putzens durch eine Atemschutzmaske und geeignete Handschuhe.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"