Smartes Türschloss mit Apple HomeKit – Nuki Smartlock 2.0 & Nuki Keypad

Das Nuki Smartlock hat eine neue Version spendiert bekommen und kommt nun als Version 2.0 mit Apple HomeKit und neuem Türsensor daher. Außerdem ist die zweite Version viel zuverlässiger und schneller.


Welche Türschlösser sind für Apple HomeKit geeignet?

Mit einem smarten Türschloss kann man sich nicht nur von Schlüsselsorgen befreien, sondern auch die Kosten eines teuren Schlüsseldienstes einsparen, wenn man sich ausgeschlossen hat. Jedoch sollte man eine gewisse Vorsicht walten lassen und für das Apple HomeKit nur zu geprüften Smart Home Technologien greifen. Die bekanntesten Systeme sind die Smart Locks von Danalock und von Nuki.

Ebenfalls zu empfehlen sind die W-LAN-basierten Systeme mit einer Tastatur von Burg Wächter oder für Familien das ABUS HomeTec Pro, welches auch ohne App funktioniert. Für Senioren hat sich der HomeMatic Funk-Türschlossantrieb als komfortabel erwiesen. Beim Kauf sollte man nicht nur auf den preis achten, sondern auch auf solch wichtige Punkte wie Einsatzbereiche, Sprachsteuerung, Sicherheitsmechanismen und die Montage bzw. die Kompatibilität mit dem Apple HomeKit.

Gibt es Sicherheitsrisiken bei den elektronischen Türschlössern?

Mit einem smarten Türschloss wird in erster Linie der persönliche Komfort erhöht, denn es muss nicht mehr nach Schlüsseln gesucht werden. Einige der Sicherheitsrisiken kann man im Vorfeld entkräften, wenn man folgende Tipps beachtet. Das smarte Türschloss sollte auf der Innenseite der Tür montiert sein – Einbrecher sehen nur das herkömmliche Schloss.

Wenn das smarte Türschloss außen montiert ist, dann schreckt dies Einbrecher in den meisten Fällen ab, denn der Aufwand ist zu groß. Setzt man als Anwender auf qualitative Produkte mit einer guten Verschlüsselung, dann bleiben Hacker und Einbrecher auf der Strecke. Das elektronische Türschloss bietet insofern Sicherheit, dass Schlüssel nicht mehr verloren gehen und auch nicht in fremde Hände gelangen können.

Wie funktioniert ein Smartes Türschloss?

Das smarte Türschloss funktioniert mittels eines elektrischen Signals, welches nur von berechtigten Personen ausgelöst werden kann. Die unterschiedlichen Möglichkeiten sind die Radio Frequenz Identifikation (RFID), ein Zahlencode, mittels Smartphones oder per Fingerabdruck. Bei RFID weisen sich berechtigte Personen mittels eines programmierten Chips aus.

Nutzt man den Zahlencode, dann muss ein Lesegerät zusätzlich montiert werden. Für die Smartphone Nutzung wird neben dem digitalen Zylinder ein Aufsatz montiert, der die Verbindung zum Smartphone mittels Bluetooth herstellt. Favorisiert man den Fingerabdruck, dann wird ein Touch-Pad mit Fingerabdruck-Scanner installiert. Alle Varianten bieten die Möglichkeit einer Protokollierung, sodass man jederzeit nachvollziehen kann, wer die Tür geöffnet hat.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close