Test Mähroboter 2020 – Vorsicht es gibt viele Sicherheitsmängel


Getested wurden 11 Mähroboter. Es ist erschreckend, dass bei Stiftung Warentest 2 Mähroboter mit Mangelhaftr bewertet wurden. Im Video erfahren Sie die teils erschreckenden Testergebnisse und erhalten eine Kaufberatung.

Aldi Mähroboter nach einem Jahr Einsatz

Vor etwa einem Jahr gab es bei Aldi den Mähroboter der Eigenmarke Ferrex zum Schnäppchenpreis. Jetzt nach einem Jahr soll ein Fazit gezogen werden, on günstig auch gut bedeutet und was von den Erwartungen in Erfüllung ging. Im Schnitt benötigt der Roboter 2 Stunden, um eine Rasenfläche von 50 qm zu mähen.

Angebot Worx Landroid S WR130E Mähroboter/Akkurasenmäher für kleine Gärten bis 300 qm/Selbstfahrender Rasenmäher für einen sauberen Rasenschnitt
Angebot GARDENA Mähroboter SILENO minimo: Mit Bluetooth App programmierbar, mäht automatisch und streifenfrei Flächen bis 250m², leiser Rasenroboter der Mähzeiten dem Graswachstum anpasst (15201-20)
Angebot Yard Force Mähroboter COMPACT 280R, geeignet für Rasenflächen bis zu 300 qm-mit iRadar Ultraschallsensor, Kantenschneide-Funktion, Regensensor und bürstenloser Motor, 20 V, schwarz/orange
Diese Zeit liegt im Rahmen der Erwartungen, denn andere Mähroboter sind meist auch nicht schneller. Jedoch muss auch gesagt werden, dass der Akku nur eine Ladekapazität von 80 Minuten hat und danach wieder geladen werden muss. Somit sind die angegebenen 2 Stunden reine Mähzeit.

Womit konnte der Mähroboter von Aldi überzeugen?

Sehr überzeugend ist der Regensensor des Mähroboters, denn dieser zwingt das Gerät bei einem Regenguss eine Pause einzulegen und in seine Garage zu fahren. Ebenso überzeugend ist das angenehm leise Betriebsgeräusch, sodass man sich während der Mäharbeiten auch im Garten aufhalten kann. Da es für den Mähroboter keine App gibt, müssen alle Eingaben am Bedienpanel ohne Display direkt am Gerät vorgenommen werden. Dadurch wird die ganze Einstellung deutlich umständlicher, als wenn man es bequem per App erledigen könnte. Man muss also immer die Anleitung zur Hand haben.

Welche Vorteile bietet der Mähroboter von Aldi?

Immer öfter geraten Mähroboter in Verruf, denn in der Regel überfahren sie nicht nur Spielzeug, sondern auch Kleintiere wie Igel. Mit dem Aldi Mähroboter ist dies nicht möglich, denn er hat einen relativ niedrigen Bug, sodass höhere Hindernisse wie Spielzeug oder auch lebende Tiere nicht überfahren werden. Dies ist ein absoluter Pluspunkt für den Mähroboter von Aldi. Vorteilhaft beim Mähroboter Ferrex von Aldi sind auch die vier Räder, die ihn mehr als geländegängig machen. Kaum ein Gartenbesitzer hat einen total ebenen Rasen und so mancher Mähroboter gibt hier auf, anders das Modell von Aldi, denn es beißt sich regelrecht durch.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"