Thermostatventil – Einstellungen und Funktion

Was ist ein Thermostatventil?

Ein jeder Heizkörper in den vier Wänden besitzt ein Thermostatventil. Sehr häufig sind Thermostate von Heimeier oder Danfoss verbaut. Schließlich handelt es sich hier um eines der wichtigsten Bauteile, die an den Heizungen zu finden sind.

Wobei wir auch schon beim Thema, Thermostatventil Funktion, wären. Ist es in den vier Wänden zu kalt, drehen wir dieses Thermostatventil am Heizkörper einfach weiter auf und schon wird die Heizung wärmer und somit auch das beheizte Zimmer.

Ist es in den vier Wänden hingegen zu warm, drehen wir das Ventil einfach zu und der der Heizkörper verliert recht zügig an Wärme. Ein jeder kennt in der Regel ein Thermostatventil, doch nur die Experten wissen meist, wie dieses funktioniert, geschweige denn, wie ein solches aufgebaut ist und uns hilft Energie zu sparen.

Thermostatventil austauschen – Wie funktioniert ein solcher Austausch?

Verfügt Ihr Heizkörper über einen Zulauf mit einem sogenannten Hahnblock samt zwei integrierten Kugelventilen, müssen Sie hier die Heizung lediglich vorab entlüften und nicht gleich das ganze Wasser ablassen. So gilt es das erste Zulaufventil, sowie das Abflussventil zu schließen und anschließend den Heizkörper zu entlüften. Bei einem Heimeier Thermostatventil funktioniert das genau so, wie bei allen anderen

Keine Produkte für "thermostatventil programierbar" gefunden.

Jetzt können auch Heimwerker mit Hilfe einer Rohrzange das Thermostatventil vom Heizkörper im Gegenuhrzeigersinn abgeschraubt werden. Anschließend darf dann das neue Ventil an das Gewinde geschraubt werden. Wobei es allerdings immer darauf zu achten gilt, dass das Thermostatventil nicht zu locker und auch nicht zu fest am Gewinde angebracht ist, denn ansonsten kann es zu einem Problem mit der Dichtung kommen.

Lesen Sie auch: Kabel in der Wand finden

Thermostatventil einstellen – Wie erfolgt diese richtig?

Über den Thermostatkopf kann die gewünschte Raumtemperatur voreingestellt werden. Wer also sein Thermostatventil einstellen möchte, muss lediglich den Kopf des Ventils nach rechts drehen und schon wird das Ventil näher an das Ventilgehäuse geschoben. Auf diese Weise verringert sich der Heizwasserdurchlauf und die Heizkörpertemperatur sinkt. Wird der Thermostatkopf hingegen nach links gedreht, vergrößert sich der Heizwasserdurchfluss und die Temperatur im Heizkörper steigt an.

Damit die gewünschte Temperatur eingestellt werden kann, verfügen Thermostatköpfe über eine Skala. Die Darstellung dieser kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, wobei die meisten hier über Zahlen von eins bis fünf verfügen. Mittels Drehen am Thermostatkopf auf die jeweilige Zahl, wird der jeweilige Raum dann auf eine bestimmte Temperatur aufgeheizt.

Welche Raumtemperaturen sich hinter den einzelnen Zahlen verbergen und für welche Zimmer sich welche Temperatur am besten eignet, können Sie hier nachlesen:

PositionTemperatur Raumempfehlung
*6 Grad CelsiusFrostschutzmarke
Halbmond14 Grad CelsiusNachtabsenkung
112 Grad CelsiusTreppenhaus bzw. Flur
218 bis 18 Grad CelsiusSchlafzimmer
320 Grad CelsiusKüche, Wohnzimmer oder Arbeitszimmer
422 Grad CelsiusBadezimmer
525 Grad CelsiusVollständige Öffnung des Ventils. Lebensdauer des Thermostatventils kann so verlängert werden, da es hier zu keinerlei Spannung kommt.

Wie funktioniert ein Thermostatventil?

Am Vorlauf des Heizkörpers ist das Thermostatventil angeschlossen. Hierbei handelt es sich um einen mechanischen Temperaturregler. So hält dieser die Temperatur, abhängig von der Umgebungstemperatur, konstant. Wobei dies über einen höheren oder niedrigeren Durchfluss von Heizwasser in die Wege geleitet wird. Damit das Thermostat diese Funktion starten kann, befindet sich im Inneren des Ventils ein Temperaturfühler.

Je nachdem wie die Temperatur des Raumes aktuell ist, kommt es dann zu einer Ausdehnung des Fühlers, wobei dieser daraufhin die Ausdehnung über einen sogenannten Stößel auf das Ventil überträgt. Der Querschnitt wird somit mittels des Ventils verkleinert. Gleiches gilt für das Heizwasser, welches jetzt nur noch in geringfügigen Mengen in den Heizkörper laufen kann. Senkt sich dann die Raumtemperatur wieder, kommt es zu einem zusammenziehen des Temperaturfühlers, so dass das Ventil mit Hilfe einer Rückstellfeder wieder geöffnet wird.

Dieser Prozess wiederholt sich ständig. Mal läuft mehr, mal weniger Heizwasser in den Heizkörper, so dass die gewünschte Temperatur des jeweiligen Raums stetig konstant bleibt. Wobei dieser Prozess völlig automatisch von statten geht. Lediglich die gewünschte Stufe muss hier manuell eingestellt werden, alles Weitere übernimmt das Thermostatventil.

Thermostatventil klemmt – Was tun?

Durchaus kann es vorkommen, dass ein Thermostatventil klemmt. Gerade zu Beginn der Winterzeit macht da gerne so manches Ventil Probleme. So kann es sein, dass der Heizkörper nicht mehr warm wird oder sich nicht mehr regulieren lässt. Häufig findet sich der Grund für dieses Problem im fehlenden Schmiermittel oder kleinere Schmutzpartikel haben sich hier breit gemacht. Bevor es hier zu einer Reparatur kommt, gilt es stets den Heizkörper voll aufzudrehen. Anschließend gilt es das Thermostatventil abzumontieren.

Ein erster guter Versuch wäre es hier, auszuprobieren, ob sich das Ventil wieder hineindrücken lässt. Lässt sich das Thermostatventil hingegen nicht mit bloßer Hand bewegen, gilt es einen kleinen Hammer oder eine Zange zur Hilfe zu nehmen.

Mit Vorsicht sollten Sie jetzt wenige Male oben und unten an das Ventil hauen, bis sich dieses endlich wieder bewegt. Auch mittels einer Zange können Sie versuchen das Ventil zu lösen. Lässt sich dieses dann wieder bewegen, gilt es mit einem Schmiermittel den Stift ordentlich einzusprühen bis dieses wieder reibungslos seinen Dienst erfüllt.

Fazit:

So ein Thermostatventil ist schon eine tolle Sache und sorgt stetig für eine konstante Raumtemperatur, wenn es vorab zu einer passenden Voreinstellung gekommen ist. Ist dieses Ventil hingegen einmal defekt bzw. klemmt, ist auch eine Reparatur oder ein Ventilaustausch ohne einen Fachmann möglich. Mit wenigen Handgriffen kann hier sogar ein Laie erfolgreich ein Thermostatventil austauschen oder dieses mit Hilfe eines Hammers, wie Schmiermittel reparieren.

Ähnliche Suchanfragen:
Close