Notwendigst zum Grillen am Vatertag – Tragbare Gasgrill und Holzkohlegrill im Test für den Vatertagausflug


Zum Grillen am Vatertag sind tragbare Grills unbedingt notwendig – Welcher tragbare Grill ist der Beste zum Grillen wenn Sie am Vatertag unterwegs sind? Wir haben für Sie verschiedene tragbare Gasgrill und Holzkohlegrill zum Grillen für unterwegs getestet. Im Video sehen Sie, welcher Grill der im Test am besten abgeschnitten hat, um ihn beispielsweise mit in Parks nehmen zu können.


Wozu braucht man eigentlich einen tragbaren Grill?

Wer nur zu Hause im eigenen Garten grillt, der wird keinen tragbaren Grill benötigen. Viele Stadtbewohner hingegen besitzen weder Garten noch Balkon und müssen für das Grillvergnügen auf die öffentlichen Grünflächen ausweichen.

Ein tragbarer Grill ist dabei unverzichtbar. Und auch für die Bollerwagentour am Vatertag ist ein mobiler Grill der perfekte Begleiter.

Denn schließlich schmeckt das Bier noch besser, wenn man zwischendurch auch ein ordentliches Stück Fleisch zum Beißen bekommt. Last, but not least: Auch für Camping- oder Zelturlauber bietet sich ein mobiler Grill an. Dieser ersetzt hier schließlich den Küchenherd.

Angebot UTTORA Grill, Tragbarer Gefalteter Holzkohlegrill Tisch Outdoor Edelstahl Rauch BBQ für Picknick Garten Terrasse Camping Reise Convient 2 à 5 personnes (36 x 29 x 7.5 cm)
BBQ Collection - Klappgrill - Doppel Grillfläche - Edelstahl/Rost Frei Inox
Angebot amzdeal Camping Grill, klappbarer Holzkohlegrill, Tragbarer Picknickgrill aus Edelstahl, Minigrill 42x21x14.5cm, BBQ Grill

Holzkohle- oder Gasgrill: was sind die jeweiligen Vorteile?

Trotz der elektrischen oder gasbefeuerten Alternativen ist der Holzkohlegrill in Deutschland noch immer der Platzhirsch. Denn schließlich bietet er alleine durch seinen Geruch und die charakteristische Geräuschkulisse ein wirklich authentisches Grillvergnügen.

Auch das Grillgut wird auf diese Weise aromatisiert. Allerdings sind dies auch Gründe, weshalb sich Menschen eher für den Gasgrill entscheiden.

Der ist sofort heiß, stinkt nicht und leitet keine giftigen Dämpfe in das Grillgut. Außerdem muss man keine Grillkohle kaufen und mitschleppen. Die Gasflasche hat zwar auch ihr Gewicht, liefert dafür aber mehr Energie als ein Sack Holzkohle von gleichem Gewicht.

Verschiedene tragbare Grills im Test
Verschiedene tragbare Grills im Test

Welcher tragbare Grill ist am ehesten zu empfehlen?

Der vergleichsweise große Trommelgrill bietet genügend Stauraum für die Grillkohle und zwei große Roste. Das zweitgrößte Modell scheint auf den ersten Blick praktisch zu sein, erweist sich durch das dreieckige Profil und die dadurch ungleiche Hitzeentwicklung aber als weniger gut geeignet.

Die kleinen, extrem flach zusammenklappbaren Holzkohlegrills hingegen erweisen sich als echte Grillwunder. Sie lassen sich erstaunlich groß aufklappen und stellen eine tolle Alternative zu Einweggrills dar.

Der blaue Faltgrill bietet ein großes Kohlefach und ein ebensolches Rost und erweist sich daher als besonders empfehlenswert.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"