Vorteile einer Fasssauna – Saunaspaß im Garten

Wer eine Sauna in dem eigenen Garten oder Vorgarten errichten möchte, der kann sich hierfür zwischen unterschiedlichen Modellen entscheiden. Eine überaus originelle und zugleich praktische Sauna-Variante stellt die sogenannte Fasssauna dar. Denn diese erfreut sich in den vergangenen Jahren einer steigenden Beliebtheit unter Haus- und Garteninhabern. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in dem folgenden Artikel genauer verraten, was man unter einer Fasssauna eigentlich genau versteht und durch welche Vorteile diese Variante gegenüber anderen Sauna-Varianten auszeichnet.

Was genau versteht man unter einer Fasssauna?

Die erhältlichen Fasssaunen, die unter anderem über den Online-Shop von Pineca erworben werden können, eignen sich sowohl für kleine Gärten als auch für Vorgärten. Aus diesem Grund stellt eine Fasssauna unter anderem eine Alternative für Haus- und Gartenbesitzer dar, die nicht über den nötigen Platz verfügen, der für die Errichtung von einem Saunahaus benötigt wird. Doch trotz der kompakten Größe verspricht eine Fasssauna genau so viel Wellness und Erholung wie andere Sauna-Modelle.

Gibt es andere Sauna-Typen?

Die klassische Sauna-Variante für den Außenbereich stellt ein Saunahaus dar. Derartige Saunahäuser für den Garten sind sowohl mit als auch ohne eine Terrasse erhältlich und sorgen für echtes Saunafeeling auf dem eigenen Grundstück. Allerdings benötigen Haus- und Gartenbesitzer viel Platz, um ein Saunahaus auf dem eigenen Grundstück zu errichten, weshalb sich viele Menschen für eine kompaktere Variante entscheiden.

Diese Vorteile sprechen für die Fasssauna im eigenen Garten

Es gibt eine ganze Reihe von Vorteilen, die für die Errichtung einer Fasssauna in dem eigenen Garten sprechen, auf die wir in dem folgenden Abschnitt etwas ausführlicher eingehen möchten.

Ideale Luftzirkulation

Die runde Form der Fasssauna ermöglicht es der vorhandenen Luft und Wärme, sich aufgrund der gewölbten Wände besser und schneller zu verteilen als bei einem rechteckigen Saunahaus. Denn dort unterbrechen die vorhandenen Ecken den Luftstrom, wodurch die gleichmäßige Wärmeverteilung erschwert wird. Aus diesem Grund wird es in einer rechteckigen Sauna im Bereich der Decke immer wärmer, wohingegen die Hitze in einer Fasssauna ungehindert rotieren kann. Somit sorgt die Bauform einer Fasssauna dafür, dass sich die Temperatur und die Feuchtigkeit optimal verteilen können. Dadurch entsteht ein konstantes Raumklima, was die wichtigste Voraussetzung für echtes Saunafeeling darstellt.

Es wird wenig Platz benötigt

Wer nur einen kleinen Garten oder Vorgarten und somit nur einen begrenzten Platz für die Errichtung einer Sauna zur Verfügung hat, der ist mit einer Fasssauna bestens beraten. Denn eine Fasssauna benötigt nur eine geringe Standfläche und durch die Bauform wird das Volumen des Innenraums bestmöglich ausgenutzt. So finden in einer Fasssauna in der Regel bis zu vier Personen einen Platz.

Und wer es noch kompakter möchte, der findet zudem auch Fasssaunen, die sich senkrecht aufstellen lassen und als Saunatonne bezeichnet werden. Denn diese eignen sich selbst für die kleinsten Außenbereiche.

Kurze Heizzeit

Die runde Bauweise und das geringe Raumvolumen einer Fasssauna ermöglichen es, diese vor dem Saunagang schnell und effizient aufzuheizen. Da sich die Hitze in dem Innenraum optimal verteilen kann, erreicht man bereits innerhalb kürzester Zeit eine hohe Temperatur.

Problemloses Aufbauen der Fasssauna

Vor allem für begabte Heimwerker stellt der Aufbau einer Fasssauna in den meisten Fällen keine große Herausforderung dar. Denn in der Regel werden die erhältlichen Bausätze inklusive einer Anleitung geliefert, in der sämtliche Schritte aufgeführt sind, die des Aufbaus beachtet werden müssen.

Ein echter Hingucker im Garten

Nicht nur was die praktischen Vorzüge betrifft, kann eine Fasssauna voll und ganz überzeugen, sondern auch in optischer Hinsicht. Die außergewöhnliche Form einer Fasssauna stellt nämlich in jedem Garten einen echten Hingucker dar und verbreitet dort einen ganz eigenen Charme und schließlich hat auch nicht jeder eine eigene Sauna vor dem Haus.

Jetzt bewerten

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"