Wann den Rasen vertikutieren? ( bei neu angelegten Rasen)


Rasen neu gesät wann vertikutieren? Wann Rasen vertikutieren bei neu angelegten Rasen?

Wann am besten den Rasen vertikutieren?

Im Grunde genommen kann man während der gesamten Gartensaison den Rasen vertikutieren. Allerdings sind die Bedingungen dafür im Frühjahr und Herbst am besten. Gerade in dieser Zeit kann sich der Rasen schnell wieder regenerieren. Plant man das Vertikutieren im Frühjahr ein, dann sollte kein Frost mehr im Bodensein und es sollte auch nicht zu viel geregnet haben.

Angebot WOLF-Garten - Elektro-Vertikutierer S V 302 E; 16AFDEKA650
Angebot Bosch Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
AL-KO Elektro-Vertikutierer Combi Care 38.6 E Comfort, 38 cm Arbeitsbreite, 1300 W Motorleistung, für Flächen bis 800 m², Arbeitstiefe 5-fach zentral verstellbar, inkl. Fangsack und Lüfterwalze

Vertikutiert man seinen Rasen im Frühjahr, profitiert man von einer satten grünen Rasenfläche im Laufe des Jahres und kann den Sommer ausgiebig genießen.

Warum den Rasen vertikutieren?

Im Laufe des Jahres sammelt sich auf der Rasenfläche nicht nur Moos, sondern auch Unkraut und Reste vom Rasenschnitt an. Dies alles verdichtet sich zu einer Masse, die es dem Rasen schwermacht Wasser aufzunehmen. Zudem werden die Wurzeln des Grases nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, was wiederum zu einem spärlichen Wuchs führt. Der Rasen sieht dann mager und irgendwie krank aus, weit entfernt vom satten Grün, das sich Gärtner wünschen. Dies merkt man bereits im Frühjahr sobald die ersten Gräser beginnen zu sprießen und zieht sich über das ganze Jahr. Mittels vertikutieren kann man Rasenrückstände entfernen und dafür sorgen, dass die Wurzeln wieder mehr Luft und Sauerstoff bekommen.

Wie den Rasen vertikutieren?

Vor dem Vertikutieren muss der Rasen erst einmal ausgiebig gedüngt werden, damit das Wachstum angekurbelt wird. Ist der Rasen dann gewachsen wird er innerhalb von 2 Wochen zweimal gemäht, denn so sind die Gräser auf die Strapazen gut vorbereitet. Mit dem Vertikutiere geht es dann ans Werk. Dabei sollte das Gerät so eingestellt werden, dass die Grasnarbe ca. 3 mm angeritzt wird. Bei Vertikutieren sollte man auf keinen Fall zu lange an einer Fläche verharren, sondern zügig und gleichmäßig über die Fläche gehen. Muss man zwischendurch stehenbleiben, dann auf jeden Fall den Vertikutierer ausschalten, damit er sich nicht festfrisst und die Stelle beschädigt.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"