Warum BTU?

Was sagt BTU bei Klimaanlagen aus?

Warum BTU?
Warum BTU?
BTU ist das Kürzel für „British Thermal Unit“, also britische Wärmeeinheit. Diese ist folgendermaßen definiert: 1 BTU ist die erforderliche Menge an Energie, um 1 Pfund Wasser um 1 Grad Fahrenheit zu erwärmen. In Bezug auf die Klimatisierung wird natürlich in die negative Richtung gerechnet: Hier ist die Energie nicht für die Erwärmung, sondern für die Abkühlung erforderlich.

Hierzu empfehlenswerte mobile Klimaanlagen

Welche Produkte zu mobile Klimaanlage empfehlen zudem Anwender?

Die folgende Auswahl berücksichtigt indessen die 5 bekanntesten Qualitätskriterien.

  • Erfahrungsberichte
  • Bewertungen
  • Anzahl der Käufe
  • Prüfzeichen
  • Gütesiegel.

Dazu nach Preis aufsteigend sortiert.

Angebot
De'Longhi Pinguino PAC EM82, Mobile Klimaanlage für Räume bis zu 80 m³, 10.000 BTU/h, 2,4 kW, 63 dB, Entfeuchtungsfunktion, Energieklasse A, 24h-Timer, Weiß
2.144 Bewertungen
De'Longhi Pinguino PAC EM82, Mobile Klimaanlage für Räume bis zu 80 m³, 10.000 BTU/h, 2,4 kW, 63 dB, Entfeuchtungsfunktion, Energieklasse A, 24h-Timer, Weiß
  • KÜHLEN SIE IHR ZUHAUSE MIT DER DE'LONGHI PINGUINO KLIMAANLAGE, durch die Energieklasse A haben Sie mit diesem Klimagerät die perfekte Kombination aus Technologie und niedrigem Energieverbrauch. Für Räume bis zu 80 m³
  • LEICHT ZU BEWEGEN: dieses mobile Klimagerät kann ohne Montage verwendet werden; es verfügt über Griffe und Rollen, um das Klimagerät ganz einfach im Raum bewegen zu können
  • LEISTUNGSSTARK UND EFFEKTIV: Kühlleistung von 10.000 BTU/h, Energieeffizienzklasse A, 24-Stunden-Timer. Entfeuchtungsfunktion mit bis zu 43 Liter in 24 Stunden
  • PRAKTISCH: Display an der Vorderseite mit Senor-Touch-Control für vereinfachtes Lesen und Ändern der Einstellungen, wie Temperatur, Ventilator-Stufe, Timer und Kühlung. Fernsteuerung inbegriffen
  • UMWELTFREUNDLICH: Pinguino verwendet das natürliche Kühlmittel R290.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich mobile Klimaanlage

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Neu
Klimaanlage Mobil Ohne Abluftschlauch, 3 Leistungsstufen Klimaanlage BüRo, Erstellen Sie Ihre PersöNliche KüHlzone KlimageräT EiswüRfel, füR FamilienreisebüRo
  • 【Multifunktionale Leistungsstarke Funktion】Der Luftkühler, Luftbefeuchter, Luftreiniger und Aroma Diffus 4 in 1 senken nicht nur die Temperatur, sondern helfen uns auch, trockener Luft, Staub und Rauch fern zu bleiben und einen erfrischenden und kühlen Sommer zu erleben.
  • 【3 Gang Windgeschwindigkeit und einstellbare Windrichtung】Diese mobile Klimaanlage verfügt über 3 Windgeschwindigkeiten (hoch, mittel, niedrig) und die Windrichtung kann um 90 Grad vertikal eingestellt werden. Die eingebauten bunten, weichen LED-Lichter können nicht nur eine romantische Atmosphäre schaffen , sondern hilft dir, besser zu schlafen.
  • 【LeichtgewichtDieses leichte und tragbare Gerät ist kompakt genug, um es überall hin mitzunehmen, wo Sie es brauchen - einfach über USB aufladen und loslegen!

Welche mobile Klimaanlage kaufen Kunden dazu am häufigsten?

Eine Empfehlung ist deswegen nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir im Folgenden in der Bestseller-Liste.

Angebot De'Longhi Pinguino PAC EM82, Mobile Klimaanlage für Räume bis zu 80 m³, 10.000 BTU/h, 2,4 kW, 63 dB, Entfeuchtungsfunktion, Energieklasse A, 24h-Timer, Weiß
Angebot Comfee Mobiles Klimagerät MPPH-09CRN7, 9000 BTU 2,6kW, Kühlen&Ventilieren&Entfeuchten, Raumgröße bis 88m³(33㎡), Mobile Klimaanlage mit Abluftschlauch
Mobile Klimaanlage mit mobiler App steuerbar | EEK: A | 9000 BTU | 24h Timer | Fensterkit | Fernbedienung | Nachtmodus | 2 Geschwindigkeitsstufen | Aircooler | Klima Anlage | Ventilator | Klimagerät

Wie viel BTU benötige ich?

Wie leistungsstark eine Klimaanlage sein muss (also wie viel BTU sie haben muss), ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Neben der Wärmeisolierung des Raumes spielen die Außentemperatur sowie die aktuelle und die zu erreichende Innentemperatur eine Rolle. Außerdem müssen wärmeabstrahlende Geräte und im Raum befindliche Personen in die Kalkulation einbezogen werden.

Eine exakte Berechnung ist also nur individuell für jeden Raum möglich. Es gibt allerdings eine Faustregel, mit der sich die erforderliche Leistungsstärke in BTU überschlägig kalkulieren lässt. Wenn ein Raum gut isoliert ist, so multipliziert man die Anzahl der Kubikmeter mit dem Faktor 20, um die erforderliche Leistung in Watt zu bekommen. Bei schlecht isolierten Räumen liegt der Multiplikator bei 33. Der sich dabei ergebende Wert wird anschließend nochmals mit 2,93 (gerundeter Wert) multipliziert, um die erforderlichen BTU zu errechnen.

Beispiel: Ein Raum ist gut isoliert und hat bei 3 Metern Höhe eine Fläche von 20 Quadratmetern. Daraus ergeben sich 60 Kubikmeter. 60 x 20 = 1.200 Watt (1,2 Kilowatt). 1.200 x 2,93 = 3.516 BTU.

Praxiswissen: Was heißt BTU Kühlleistung?

Was heißt 9000 BTU?

Eine Klimaanlage mit einer Leistung von 9.000 BTU gehört zu den stärkeren Geräten ihrer Art. Um zu errechnen, wie viel Raumfläche beziehungsweise -Volumen sie herunterkühlen kann, geht man folgendermaßen vor.
Zuerst dividiert man den Wert von 9.000 durch den Faktor 3,41, um den (gerundeten) Wert in Watt zu errechnen: 9.000 : 3,41 = 2.639 Watt (2,639 kW).

Bei einem gut isolierten Raum kalkuliert man pro Kubikmeter mit einer erforderlichen Kühlleistung von 20, bei schlechter Dämmung von 33 Watt. Geht man von drei Metern Raumhöhe aus, entspricht ein Quadratmeter 3 Kubikmetern Raum.

2.639 : 20 = 131,95 : 3 = 43,98 Quadratmeter maximal (bei guter Isolierung)
2.639 : 33 = 79,97 : 3 = 26,66 Quadratmeter maximal (bei schlechter Isolierung)

Wie viel Kühlleistung pro m2?

Um die exakt erforderliche Kühlleistung pro Quadratmeter zu errechnen, muss man verschiedene Faktoren mit einbeziehen. So spielen die Raumhöhe, die Wärmedämmung, die Außentemperatur sowie die aktuelle und die zu erreichende Innentemperatur wichtige Rolle. Darüber hinaus müssen Menschen und wärmeabstrahlende Geräte im Raum berücksichtigt werden.

Dies erfordert für jeden Einzelfall also eine exakte Berechnung. Es gibt aber die Möglichkeit, den Bedarf zu überschlagen. Dabei multipliziert man bei gut isolierten Räumen jeden Kubikmeter mit 20, bei schlechter Isolierung mit 33, um die Leistung in Watt zu berechnen. Geht man von 3 Metern Raumhöhe aus, entspricht jeder Quadratmeter Fläche einem Rauminhalt von 3 Kubikmetern.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"