Was tun, wenn es brennt?

Das richtige Verhalten im Falle eines Brandes ist wichtig für Sie und andere Mitbewohner. Leider sind manche Menschen in diesem Ausnahmezustand nicht immer in der Lage, rationell zu handeln. Wichtig ist es vor allem anderen, die Ruhe zu bewahren. Panik würde alles nur verschlimmern und eine schnelle Rettung erschweren.

Als ruhig handelnder Beteiligter können Sie Einfluss auf andere Menschen nehmen und diese so veranlassen, ebenfalls ruhig zu bleiben und zu helfen. Auch wenn Sie meinen, Sie müssten jetzt noch unbedingt den Ordner mit wichtigen Unterlagen suchen, um diesen vor den Flammen zu retten, lassen Sie es lieber!

Bringen Sie sich und andere in Sicherheit, bevor er dazu zu spät ist. Denn das geht sehr schnell. Je nachdem, wie die Umgebung des Feuers beschaffen ist, brennt alles rasend schnell ab. Versuchen Sie deshalb, alle Türen und Fester beim Hinausgehen zu schließen, damit das Feuer sich schwerer ausbreiten kann. Wichtig ist zu wissen was tun wenn es brennt.

Starke Rauchentwicklung ist gefährlich

Bei einer starken Rauchentwicklung kriechen Sie am besten in Bodennähe aus dem Raum und benutzen Sie eventuell nasse Tücher, um damit Mund und Nase vor Rauch zu schützen und weniger Rauchgas einzuatmen. Sollten Sie die Wohnung nicht verlassen können, weil das Treppenhaus brennt oder nicht mehr zugänglich ist, stopfen Sie alle Ritzen, aus denen der Qualm steigen könnte, mit Decken oder ähnlichem zu.

Bestseller Nr. 1
Dräger Parat C Soft Pack Brandfluchthaube 5520
47 Bewertungen
Dräger Parat C Soft Pack Brandfluchthaube 5520
  • Plombierter CO-P2 Filter schützt für 15 min gegen CO und Brandgase
  • Automatische Filteraktivierung ermöglicht eine kompakte Verpackung
  • Integrierte Kopfbänderung für einfache Handhabung

Warten Sie am offenen Fenster auf Hilfe und rufen Sie wenn möglich, die Feuerwehr selbst an. Bewahren Sie dabei ebenfalls Ruhe und konzentrieren Sie sich darauf, die nötigen Angaben wie Name, Adresse und Brandort zu melden. Auch die Information, was brennt und ob Menschen oder Tiere in Gefahr sind, ist wichtig. Das selber löschen des Brandes kommt nach der Rettung von Menschen und Tieren.

Mit Brandmelder wird man früher gewarnt

Mit einem installierten Rauchmelder wird frühzeitig Alarm ausgegeben und kann so den zeitlichen Vorteil nutzen, um sich in Sicherheit zu bringen. Besonders nachts ist dies lebensrettend, weil man die Gase im Schlaf einatmet und bewusstlos wird. Der schlafzimmertaugliche Rauchmelder hilft zu verhindern, dass man an den giftigen Gasen erstickt.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Ei Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, 1 Stück
1764 Bewertungen
Ei Electronics Ei650 10-Jahres-Rauchwarnmelder, 1 Stück
  • Rauchwarnmelder nach dem Streulichtprinzip
  • 10 + 1 Jahre Produktlebensdauer
  • Fest eingebaute 10-Jahres-Lithiumbatterie (Panasonic)

Die vorherige Alarmierung mittels Rauchmelder gibt im Schadensfall einen Vorsprung, den man zur eigenen Rettung und zu der von Familienangehörigen oder Hausbewohnern nutzen kann. Halten Sie in der Regel die Tür zum Brandherd geschlossen. Versuchen Sie wenn möglich Türen schließen die die nicht als Fluchtweg dienen.

Wenn das Feuer in einem anderen Raum ausbricht, als in demjenigen, in dem man sich gerade aufhält, ermöglicht der Rauchmelder ebenfalls eine umgehend eingeleitete Maßnahme und sorgt damit größeren Schäden vor. Wichtig ist, dass Kinder und Senioren auf die Rauchmelder eingewiesen sind. Die Wartung ist auch nicht zu vergessen.

Lesen Sie auch: Kabel in der Wand finden

Video zum Thema: Was tun wenn`s brennt

Ähnliche Suchanfragen:
Close