Wellplatten – Kunststoffplatten aus Polycarbonat oder Acryl

Wissen was das besondere an Wellplatten ist

Wellplattenbefestigung

9.8

GESAMTBEWERTUNG

9.8/10

Positiv

  • 100 Abstandhalter für Wellplatten Sinus 76/18
  • für Wellplatten aus PVC, Polycarbonat, Polyester und Acryl 1,5 mm geeignet
  • Befestigung unter dem Wellenberg
  • Flügeleffekt beim Anschrauben zu vermeiden
  • 100 Abstandhalter für Wellplatten

Negativ

  • keine Bekannt

Wellplatten sind sehr stabil und können daher bei hohen Niederschlägen und in schneereichen Gebieten eingesetzt werden. Wellplatten bieten den Insassen einen besonderen Schutz. Nicht nur besitzen diese Platten eine ausgeprägte Stabilität und Stärke, sondern auch ein gutes Ablaufverhalten für das Tauwasser.

Wellplatten besitzen unterschiedliche Höhen. Diese können 30 oder 51 Millimeter betragen. Die Wellenabstände sind gleichmäßig oder auch symmetrisch. Die Wellplatten gewährleisten eine hohe mechanische Dichtigkeit gegenüber Nässe und Niederschlag. Es muss keine Dichtungsmasse verwendet werden.

Was ist das besondere an Wellplatten

Besonders ist an den Wellplatten auch, dass diese miteinander verbunden werden können. Eine Alternative besteht auch darin den abwärts verlaufenden Wellenflügel in die Abschlusswelle einzufügen. Egal für welche Variante man sich entscheidet, es wird eine hohe Dichtigkeit gegen Niederschlag erreicht. Wenn besondere Anforderungen gelten wie Treibregen oder Flugschnee, dann muss eine verklebte Dichtungsschicht her.

Und Wellplatten können sogar noch mehr. Die Platten sind in vielen möglichen Farben verfügbar. Sehr interessante Optiken können erzielt werden mit speziellen Farbverläufen, die den Wellen ein anregendes Aussehen verleihen. Weiterhin sind diese Platten auch geräuschedämmend.

Damit diese Platten auch an den Qualitäten wie Haltbarkeit und Stabilität festhalten können, müssen die Besonderheiten des Standortes berücksichtigt werden. Dabei richten sich die Befestigungsabstände nach den spezifischen Anforderungen des Standortes. Man unterscheidet hier in drei Gruppen: Städtischer Ballungsraum, kleine Ortschaft und die Lage am Seeufer. Der Verbraucher bekommt bei einer Wellplatte eine jahrelange Haltbarkeitsgarantie.

Und schließlich sind Wellplatten auch preiswerter. In ihrer einfachen Form sehen sie vielleicht nicht wirklich ansprechend aus, aber wenn man sie nur dort einsetzt, wo kein Publikum hinschaut, dann kann man von diesen Platten enorm profitieren. Sehr vorteilhaft ist in diesem Sinn das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis. Die durchschnittlichen Preise für einen Quadratmeter liegen bei 15 Euro. Bei Platten mit Löchern liegen die Durchschnittspreise für einen Quadratmeter bei 18 Eur. Allerdings muss man bei bestimmten Standorten beachten, dass Zusatzbohrungen erfolgen müssen.

Auf den Punkt gebracht sind diese Platten sehr schnell verlegt, womit der Arbeitsprozess beschleunigt werden kann. Weiterhin sind die Wellplatten durch ihr geringes Gewicht sehr leicht zu verarbeiten. Und inzwischen erfüllen diese Platten nicht mehr hur einen praktischen Zweck, sondern auch optisch sehr ansprechend aus.

Dies wird durch die vielen unterschiedlichen Farben und Designs gewährleistet. Zudem sind die Platten unheimlich widerstandsfähig. Sie gewährleisten, dass der Regen tropfenförmig abperlt und nicht mal die extremsten Witterungseinflüsse diesen Platten etwas ausmachen können. Des Weiteren sind diese Platten auch sehr schallhemmend. Es entsteht durch die Beschaffenheit dieser Platten kein Trommeleffekt. Und keine elektrostatische Aufladung kann zu unangenehmen Wirkungen führen.

Wellplatten sind auch sehr atmungsaktiv und ermöglichen das Entstehen von einem sehr angenehmen Raumklima. Vorteilhaft ist bei diesen Platten zudem, dass sie weder brennen noch schmelzen. Es entwickeln sich keine schädlichen Rauchgase, sollte es mal zu einem Brandfall kommen. Viele Kunden befürworten zudem auch die einfache Form dieser Platten. Sie werden in der Regel als ein systemgerechtes Sortiment auf dem Markt angeboten. Alle Teile sind miteinander kompatibel und der Kunde hat keine Probleme bei der Montage dieser Platten.

Und schließlich können diese Platten schon bei einer 7 Grad-Dachneigung angebracht werden. Die Wellplatten haben mittlerweile viele verschiedene Trendfarben, womit man einen sehr großen kreativen Freiraum bei der Planung und Gestaltung seines Hauses hat. Und ist man sehr rumweltbewusst, so wird man sich ebenfalls für diese hervorragenden Platten begeistern könne.

Die Umwelt-Produktdeklaration des Instituts Bauen und Umwelt e.V. hat die Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit dieser Wellplatten bestätigt. Die Platten können unter dem umwelttechnischen Aspekt auch ganz einfach entsorgt werden. Und schließlich bekommt jeder Besitzer einer Wellenplatte eine 30-Jahre Garantie.

Die Wellplatten können mit den verschiedensten Farben versehrt werden. Beispielsweise stehen zur Auswahl Rot, Braun, Grau, Naturgrau und Cool-Roof.

Bitumenwellplatten

Bitumenwellplatten werden für Dacheindeckungen, Wandverkleidungen, Garagen, Carports und Gartenhäuser genutzt. Bei der Verwendung muss man darauf achten, dass die Überstände angemessen und fachgerecht sind. Weiterhin muss man auf die Lüftung achten. Hier sollte man einen Fachmann suchen.

Bei einer nicht ordnungsgemäßen Verlegung können schnell Feuchteschäden entstehen und die Festigkeit an Substanz verlieren. Was den Vergleich mit Ziegeln, Dachsteinen und Metallabdeckungen angeht, so sind die Bitumen-Dachplatten sehr preiswert und wartungsarm. Sie besitzen eine sehr lange Lebensdauer und können in verschiedenen Farben und Designs einfach verarbeitet werden.

Die Platten werden üblicherweise in der Abmessung 2m x 1m angeboten. Abhängig von der Materialstärke, Beschaffenheit und der Beschichtung variieren die Preise im Fachgeschäft zwischen 7 und 20 Euro für jede Platte. Kauft man sich diese Platten in einem Fachgeschäft, so kann man damit rechnen, dass die Preise günstiger sind und man sich diese Platten nach Hause liefern lassen kann.

Wellbleche aus Stahl und Aluminium

Dachplatten sind auch in Aluminium vorhanden. Sie können eingesetzt werden, um Wandverkleidungen und Deckenverkleidungen vorzunehmen. In der Regel besteht die Tragkonstruktion aus Stahl. Die hohe Stabilität dieser Platten kann nur eingehalten werden, wenn die Mindestabmessungen eingehalten werden. Wellblechplatten aus Stahl und Aluminium sind sehr einfach handzuhaben. Zudem sind diese Platten sehr korrosions- und wetterfest. Aufgrund ihrer Konstruktion besitzen diese Platten ein sehr hohes Tragvermögen, auch wenn die Platten aus Metall bestehen.

Die Platten sind recht preiswert und können in größeren Abnahmemengen gekauft werden. Bei speziellen Brand- und Wärmeschutzbedingungen können die Kosten erhöht werden. Damit man sein Budget für diese Platten richtig planen kann, sollte man einen Kostenvoranschlag von einem Fachgeschäft einholen. Das Fachgeschäft hat in der Regel die Materialien aus dem Großhandel, wo die Preise günstiger sind.

Die Dachplatten können in Aluminium oder Kunststoff gekauft werden. Sehr besonders sind die lichtdurchlässigen Platten, welche aus Acryl oder Polycarbonat bestehen. Welche Platte letztendlich für das gewünschte Vorhaben wichtig ist, das muss man im Vorfeld mit einem Fachmann abklären.

Sind Wellplatten gegen Hagel Resistent

Wellplatten sind sehr robust und widerstandsfähig. Sie halten sogar die extremsten Witterungseinflüsse aus. Durch ihre Beschaffenheit sind sie auch dafür geeignet eine hohe Dichtigkeit gegen besonders hohe Niederschläge zu erzielen. Das macht diese Wellplatten natürlich hervorragend geeignet für den Einsatz bei Orten, wo besonders extreme Witterungseinflüsse gelten. Besonders die Tatsache, dass die Platten miteinander verbunden sind, macht sie so widerstandsfähig gegen hohe Niederschläge und Hagel.

Zahlt die Versicherung bei einem Sturmschaden meine Wellplatten

Natürlich kommt es drauf an welche Versicherung man besitzt. Grundsätzlich kann man sagen, dass Wellplatten aus Plexiglas versichert sind und eine Schaden geltend gemacht werden darf, sofern eine Glasversicherung vorhanden ist. Eine gerichtliche Auseinandersetzung klärte den Streitfall, ob die Versicherung für den Schaden an einer Überdachung aufkommen sollte.

Normalerweise muss eine Glasversicherung abgeschlossen werden, um auch die Wellplatte zu schützen. Zumindest wäre dies der erste Gedanke der jeder Wellplatten-Inhaber hat. Doch möchte man einen Fall geltend machen, so wird die Glasversicherung sich nicht darum kümmern. Nun fragt man sich warum. In der Police einer solchen Versicherung wird aufgeführt, dass auch Gals- und Kunststoffscheiben von Veranden, Wintergärten und Ähnlichem versichert sind.

Möchte man einen Schaden geltend machen, so wird man auf Ablehnung stoßen. Der Grund ist für die Versicherung klar. Es handelt sich bei der Wellplatte nicht um eine Scheibe. Der Begriff der Scheibe ist eher vergleichbar mit einer Plane oder glatten Fläche. Insofern können man auch gegen die Versicherung klagen, dies würde aber keinen Erfolg bringen.

Das Gericht würde behaupten, dass die Wellplatte eine hohe Lichtdurchlässigkeit besitzt und sich daher von einer klassischen Scheibe deutlich unterscheide. Daher zählen Wellplatten auch nicht zu den Gegenständen die in eine Glasversicherung versichert werden.

Die Person, die geschädigt worden ist, wollte sich mit diesem Urteil nicht abfinden und ging beim Landshuter Gericht in Berufung. Das Landgericht folgte der Meinung des Klägers. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Versicherungsbedingungen auch Glasbausteine bei den versicherten Gegenständen aufführen. Und diese besitzen eine geringere Lichtdurchlässigkeit als eine klassische Scheibe. Und da in diesem Fall die Verandaversicherung in der Glasversicherung aufgeführt wurde, sei die Versicherung auch dazu verpflichtet für den Schaden aufzukommen.

Fragt man einen normalen Versicherten, so kann man nicht eindeutig zwischen einer planen und welligen Platte unterscheiden. Insofern hatte die Versicherung verloren und musste sämtliche Kosten übernehmen.

Welche Arten an Wellplatten gibt es

Wellplatten werden immer beliebter und daher ist es auch kein Wunder, dass sich die verschiedensten Formen von Wellplatten herausgebildet haben. Der Hausbewohner wird immer anspruchsvoller und möchte natürlich für sein Haus eine Wellplatte haben, die seinen Anforderungen gerecht kommt.

Und inzwischen sind Wellplatten sogar auch ästhetisch ansprechend und gehören zu den beliebtesten Dacheindeckungen. Dies ist kaum zu glauben. Bedenkt man, dass diese Platten in der Vergangenheit nur einen praktischen Zweck hatten, so erfüllen diese Platten mittlerweile auch ästhetische Zwecke.

Die Platten überzeugen mit einem geringen Gewicht, einer hohen Witterungsbeständigkeit und einem sehr angenehmen Raumklima. Wellplatten gibt es auch mit einer sogenannten „Cool-Roof“ Beschichtung. Dadurch wird die Wärmeentwicklung um bis zu 22 Grad verringert. Und die vielen verschiedene Farben ermöglichen einen unheimlich gro0en Gestaltungsspielraum.

Wellplatten – Kunststoffplatten aus Polycarbonat oder Acryl
5 (100%) 2 votes
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close