Wie kann verhindert werden, dass die Autositze dreckig werden?

Die Autositze sind für viele das Sinnbild einer guten Autopflege. Doch für manch einen ist die schnelle Abnutzung nicht nachvollziehbar, sodass das Ärgernis über verschmutze Autositze wirklich häufiger zum Vorschein kommt.

Keine Sorge, jeden kann es treffen und je nach Nutzung ist es nun einmal so, dass sich selbst die Schonbezüge im Auto der intensiven Nutzung geschlagen geben müssen. Doch genau aus diesem Grund wollen immer mehr Autofahrer in Erfahrung bringen, wie sie in der Lage sind, ihre Autositze lang anhaltend zu schonen. Schließlich soll sich jeder bei voller Fahrt wohlfühlen und saubere Autositze gehören ganz einfach dazu.

Die Sitzschoner im Auto sind maßgeblich für die Sauberkeit der Autositze verantwortlich

In jedem Fahrzeug sind sie mehr oder weniger vorhanden, die Sitzbezüge. Sie gehören für einige zum guten optischen Glanz ganz einfach dazu, aber ihre Nützlichkeit ist keineswegs von der Hand zu weisen. Dabei fällt ganz einfach sofort auf, dass Schonbezüge im Auto oberflächlichen Dreck verringern und den Schmutz keine Chance geben, die Autositze stark zu verunreinigen. Derweil helfen qualitative Autositzschoner wie die fixcape – Autositzbezüge als Überwurf auch bei der allgemeinen Abnutzung der Autositze.

Es wäre doch schade, wenn diese nicht durch Schmutz dahinraffen, sondern auch durch eine gewisse Abnutzung oder? Deswegen haben Sitzbezüge im Auto ganz unterschiedliche Vorzüge, aber in erster Linie geht es um die Sauberkeit und die Abweisung von groben Schmutz.

Der Sitzbezug im Auto hindert ein jedes Fahrzeug daran, dass die Autositze generell zu viel Dreck, Schmutz und Flecken abbekommen. Gerade in einem Auto, wo Kinder häufig Gast sind, sollte ein Sitzbezug für das Auto nicht fehlen. Sicher ist bekanntlich sicher. Flecken durch Getränke, Schmutz durch dreckiges Schuhwerk und viele weitere Gründe stehen hier im Vordergrund, die in jedem Fall mithilfe der Schonbezüge im Auto bekämpft werden können. Im Übrigen darf dabei dennoch nicht außer Acht gelassen werden, dass der Sitzschoner im Auto auch optische Vorzüge liefert, sodass der Innenraum optisch ein wenig „gepimpt“ werden kann, wie es umgangssprachlich neben „Tuning“ gerne genannt wird.

Der Sitzbezug im Auto – Verschleiß hat hier kaum noch eine Chance

Wer bisher nicht über den Sitzbezug im Auto nachgedacht hat, hat einiges verpasst. Ein Sitzschoner im Auto ist der erste Weg, um die Autositze vor einem intensiven Verschleiß zu bewahren, der durch die intensive Nutzung jeden trifft. Darüber hinaus sind Schonbezüge im Auto auch, je nach gekaufter Qualität, ein weitreichender Schutz vor Schmutz & Dreck. Das bedeutet somit, dass Verbraucher, die gerne und viel Auto fahren, mittels einem Sitzschoner im Auto viele Vorzüge genießen werden, die ihnen bisher durch den Verzicht abhanden gekommen sind.

Schutz und Komfort dank Schonbezüge im Auto

Ein Sitzschoner für das Auto steht der Qualität im Schutze mit nichts nach und Autofahrer verlieren keinerlei Komfort. Ganz im Gegenteil, manch ein Sitzbezug im Auto steht für einen verbesserten Komfort und der optische Glanz kommt nachhaltig dazu. Ein Sitzschoner im Auto ist derweil jedoch, je nach der Qualität, gegen Schmutzflecken resistent oder ausgesprochen robust.

Darüber hinaus gibt es Schonbezüge für das Auto, welche wiederum wasserfest sind, was natürlich auch Trinkflecken oder ähnliche Flüssigkeitsflecken verringert. Ein Sitzbezug im Auto erfüllt somit auf ganz unterschiedlicher Weise einen überdurchschnittlich positiven Effekt, den sich jeder Autofahrer widmen sollte. Insbesondere dann, wenn das Auto ohnehin viel in Nutzung ist und man so die Gefahr verringern möchte, dass Verschleiß und Schmutz das Auto auch im Wert mindern.

Es gibt unterschiedliche Arten von Schonbezügen für das Auto – also aufpassen!

Sitzschoner im Auto ist nicht gleich Sitzschoner. Das mussten wahrscheinlich schon viele Autofahrer schmerzlich im Geldbeutel feststellen. Die generelle Aufgabe eines jeden Sitzschoners ist natürlich, dass der Autositz bestmöglich vor Schmutz, Flecken etc. geschützt ist. Die besten Materialien sind derweil Leder, welches leicht zu reinigen ist, auch gerne Kunstleder. Darüber hinaus ist Neopren natürlich ebenso sinnvoll, um eine Wasserresistenz zu gewähren. Polyester ist indes auch etwas weicher, aber strapazierfähig und hilft derweil auch vor einem möglichen Verschleiß.

Sitzbezüge für das Auto sollten also eher der Kategorie „schützende Sitzschoner für das Auto“ entsprechen, um so auch bei Werkstattsarbeiten als schonende Begleitung im Auto vor Ölflecken etc. dienlich zu sein. Deswegen kommt es immer darauf an, ob welcher qualitativen Ausführung die Schonbezüge im Auto entsprechen.

Der komfortable Sitzbezug im Auto mag zwar bequem sein, aber häufig nur vor groben Verschmutzungen und starken Verschleiß schützen. Die Materialien der Sitzschoner sind daher häufig Fellimitate, Polyester oder gepolsterte Sitzschoner für das Auto. Wer nur den Komfort und leichten Schutz vor Verschmutzungen wünscht, der ist sicherlich damit gut beraten, aber Materialien wie Leder, Kunstleder und Neopren sind eben deutlich besser. Sie kosten auch häufig nur ein wenig mehr.

Der Sitzbezug für das Auto – soll er schonen oder komfortabel sein?

Wenn der Sitzbezug im Auto nur komfortabel schonend sein soll, sind Materialien wie Fell, Polyester und Textilenpolsterungen zu empfehlen. Dabei muss der Sitzschoner im Auto aber keinerlei Besonderheiten wie Schutz auf allen Linien liefern und ist somit nicht für eine lang anhaltende Qualität der Sitze verantwortlich.

Wer es daher schützend und bequem mag, der muss Schonbezüge für das Auto nehmen, die aus Leder, Neopren und/oder Kunstleder bestehen. Diese sind wasserabweisend, hochwertig verarbeitet, liefern hohe robuste Akzente gegen den Verschleiß der Autositze und lassen sich leicht reinigen.Schonbezüge im Auto gehören also in jedem Fall dazu, und ob Leder bequem oder unbequem ist, das obliegt ohnehin der Auslegung.

Auf kleine Kaufkriterien muss beim Kauf von Schonbezüge im Auto geachtet werden

Wer einen Sitzschoner im Auto wünscht, sollte gewisse Besonderheiten beim Kauf beachten. Insbesondere muss der Sitzbezug im Auto passen. Das bedeutet, dass es sinnvoller wäre, ein Kauf nach Maß zu berücksichtigen, damit die Passform genau ist. Es gibt jedoch auch einheitliche Maße, was aber auch den Nachteil mit sich bringen kann, dass sie eben nicht genau passen.

Ist der Kopflehnen-Schutz dabei oder muss dieser wie bei vielen Sportsitzen separat gekauft werden? Auch das spielt am Ende im Preisrahmen eine wichtige Rolle, was natürlich auch dafür spricht, genauer zu achten. Folgende Kaufkriterien sind bei einem Sitzschoner im Auto notwendig, um das richtige Produkt zu finden.

– Material ( Leder, Neopren, Textil, Kunstleder, Fellimitat )
– Herstellerhinweise zum Schutz
– Passform
– Preisrahmen
– Pflege des Sitzschoners

Ein Sitzbezug für das Auto ist immer eine gute Idee. Schonbezüge sollten jedoch komfortabel und in erster Linie schützend sein. Den Sitzschoner im Auto nur nach optischen Belangen und komfortablen Aspekten zu erwerben, bietet nicht den bestmöglichen Schutz vor Flecken, Dreck, Matschflecken & Co. Von daher sollten Schonbezüge im Auto am besten beide Attribute gemeinsam verbinden, um nicht von einem Fehlkauf zu sprechen.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close