Saisonkalender für den Garten selbst kreieren

Saisonkalender für den Garten selbst kreieren
Saisonkalender für den Garten selbst kreieren
Mit steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen nutzen immer mehr Menschen ihre Außenflächen für die Obst- und Gemüsezucht. Balkone werden genauso mit Tomaten, Karotten und Radieschen versehen wie die Gärten. Damit auf dem Weg zum Selbstversorger alles reibungslos läuft, sind die Saisonzeiten der Gewächse zu berücksichtigen. Wann welches Gemüse zu pflanzen und anschließend erntereif ist, entnimmt der Gärtner dem Saisonkalender. Umso schöner und individueller, wenn der Organizer selbst erstellt ist.

Saisonkalender im Internet finden

Es ist ein Leichtes, die Pflanz- sowie Erntezeiten der verschiedensten Feldfrüchte im weltweiten Netz nachzulesen. Von T-Online bis Eatsmarter bieten unzählige Seiten die notwendigen Informationen an. Eine einfache Google-Suche liefert Tausende von Ergebnissen.

Die Resultate unterscheiden sich stark in Qualität und Umfang. Manche Seiten bieten nur eine kurze Übersicht zu den wichtigsten Obst- und Gemüsesorten an, bei anderen ufert der Informationsumfang beinahe etwas aus.

Wichtig ist, dass der Saisonkalender alle Pflanzen beinhaltet, die der jeweilige Gärtner ziehen möchten. Gleichzeitig sollten nicht zu viele andere Obst- und Gemüsesorten aufgelistet werden, ansonsten könnte die Suche zeitintensiv ausfallen.

Viele Neugärtner stellen sich deshalb selbst eine Liste mit den Pflanzen, die in ihrem Garten gedeihen sollen, zusammen und notieren sich die Pflanz- sowie Erntezeit dazu. Die entsprechenden Angaben brauchen sie dann nur einmal im Internet heraussuchen und haben sie für die nächsten Jahre parat.

Vorteil eines eigenen Saisonkalenders

Wer seinen eigenen Gartenkalender gestaltet, der besitzt ein einzigartiges Werk, das punktgenau auf den eigenen Pflanzplan abgestimmt ist. Dabei können nicht nur die Namen der Sorten, das Pflanzdatum und die beste Erntezeit festgehalten, sondern auch zusätzliche Informationen hinterlegt werden.

In individuell gestalteten Spalten kann zum Beispiel das exakte Datum notiert werden, an dem der Samen oder Setzling in den Boden kommt. Außerdem ist es oft sinnvoll, die Düngung zu vermerken. Ansonsten passiert es möglicherweise, dass zu viel oder zu wenig gedüngt wird.

Der eigene Saisonkalender kann immer wieder erweitert oder verändert werden. Entsprechend nahe an den Bedürfnissen des Gärtners und seiner Pflanzen bewegt sich der Organizer.

Ein selbst erstellter Saisonkalender kann ganz unterschiedlich ausfallen. Bei manchen handelt es sich um eine Seite im Notizheft, andere befüllen ihren Outlook-Kalender und wieder andere nutzen einen Tischkalender.

Wer gerne Design und Nutzen unter einen Hut bringt, der erstellt einen Fotokalender für die jährliche Pflanzenzucht. Das gute Stück ziert dann beispielsweise das Gartenhäuschen, in dem die Pflanzutensilien untergebracht sind.

Saisonkalender mit Fotos erstellen

Besonders eindrucksvoll und anschaulich gelingen handgemachte Saisonkalender, wenn dafür Fotos verwendet werden. Idealerweise stammen die Bilder natürlich aus dem eigenen Garten. Sollte es bisher keine entsprechenden Schnappschüsse geben, dann dürfen auch kostenlose Fotos aus dem Internet verwendet werden. Eine gute Plattform mit einer umfangreichen Sammlung an lizenzfreien Bildern ist Pexels.com.

Egal, welche Schnappschüsse verwendet werden, es ist notwendig, dass sie eine ordentliche Qualität besitzen. Der Eindruck eines Saisonkalenders mit Fotos steht und fällt mit den verwendeten Bildern. Deshalb ist es auch wichtig, dass die verschiedenen Aufnahmen gut zueinander passen. Nur so entsteht ein harmonisches Gesamtbild.

Alle Seiten des Fotokalenders sollten ähnlich aufgebaut sein, damit das Auge des Betrachters nicht verwirrt wird. Es lohnt sich, ein wenig Zeit in das Arrangement von Aufnahmen, Kalenderangaben und Text zu verwenden. Am besten testet der Hobby-Gärtner verschiedene Layouts seines Saisonkalenders, bis ihn das Design überzeugt.

Neben dem einseitigen Monatskalender ist für Gärtner auch ein 3-Monatskalender interessant. Denn dort hat der Pflanzenfreund nicht nur einen Blick auf die Gegenwart, sondern auch die nahe Zukunft und kann rechtzeitig alle notwendigen Maßnahmen ergreifen.

Saat- und Erntezeiten eintragen

Einen wichtigen Hinweis unter anderem zum Erstellen von Saisonkalender liefert der Kundendienst von fotokalender.com. Viele Kalenderanbieter offerieren unterschiedliche Kalenderblätter. Bei einem Pflanzkalender für den Hausgebrauch sollten unbedingt beschreibbare Spalten vorhanden sein. Dort können die Nutzer dann ihre Notizen handschriftlich hinterlassen.

Idealerweise wird dafür Standardpapier und kein Echtfotopapier genutzt, denn Notizen lassen sich darauf viel leichter anbringen. Außerdem ist es sinnvoll, eine Kalendervorlage zu wählen, die so viele Spalten wie gewünscht bietet. Bei einigen Anbietern kann die Spaltenzahl selbstständig verändert werden.

Folgende Informationen sollte der Kalender mindestens enthalten:

  • Name der Pflanze
  • Aussaat-Datum
  • Dünger
  • Ernte

Zudem dürfen natürlich noch weitere Hinweise vermerkt werden. Es kann der Zuschnitt oder Rückschnitt genauso notiert werden wie die Tatsache, ob es sich um Freiland, geschützte Aufzucht oder Ernte aus dem Gewächshaus handelt. Zusätzlich erweisen sich auch Informationen zur Lagerung oft als sinnvoll.

Die wichtigsten Saat- und Erntezeiten im Überblick

Wer jetzt direkt mit seinem eigenen Saisonkalender loslegen möchte, der braucht die Angaben zu den beliebtesten Obst- und Gemüsesorten nicht erst mühevoll im Internet zu suchen. Er findet sie hier.

Januar

Vorkultivieren oder Aussaat Gewächshaus oder auf der Fensterbank:

  • Chili (mindestens 21 Grad),
  • Aubergine (mindestens 22 Grad),
  • Ackerbohnen,
  • Kohlrabi,
  • Kresse,
  • Lauch,
  • Rotkohl,
  • Salate,
  • Sprossengemüse,
  • Steckrüben,
  • Weißkohl,
  • Wirsing

Ernte:

  • Feldsalat (aus geschütztem Anbau)
  • Grünkohl
  • Lauch
  • Rosenkohl
  • Rucola (aus geschütztem Anbau)

Februar

Geschützte Aussaat unter Folie für:

  • Dicke Bohnen,
  • Erbsen,
  • Frühmöhren,
  • Frühradieschen,

Freiland-Aussaat bei frostfreiem Boden:

  • Ackerbohnen,
  • Bohnenkraut,
  • Borretsch,
  • Dill,
  • Erdbeer-Jungpflanzen
  • Kerbel,
  • Knoblauch,
  • Petersilie,
  • Radieschen,

Aussaat im Gewächshaus oder Frühbeet:

  • Asia-Salat,
  • Pflücksalat,
  • Rettich,
  • Salat-Rauke,
  • Topinambur,
  • Wilde-Rauke,

Ernte im Februar:

  • Feldsalat (Gewächshaus)
  • Grünkohl
  • Möhren (kälteresistente Sorten)
  • Pastinaken
  • Lauch
  • Rucola (Gewächshaus)
  • Wurzelpetersilie

März

Aussaat im Beet:

  • Bärlauch,
  • Brunnenkresse
  • Erbsen,
  • Frühlingszwiebeln,
  • Dill,
  • Karotten
  • Kopfsalat,
  • Lauchzwiebeln,
  • Petersilie,
  • Pflücksalat,
  • Radieschen,
  • Rucola,
  • Schalotten,
  • Schnittlauch,

Aussaat im geschützten Raum:

  • Feldsalat,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rucola,
  • Salate,
  • Spinat,

Ernte im März:

  • Bärlauch
  • Feldsalat (Gewächshaus)
  • Kopfsalat
  • Lauch
  • Rucola (Gewächshaus)

April

Aussaat im Beet:

  • Abessinischer Kohl,
  • Bärlauch,
  • Brunnenkresse,
  • Chinesischer Spargelsalat,
  • Feldsalat,
  • Haferwurzel,
  • Lauch,
  • Möhren,
  • Palerbsen,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rote Beete,
  • Salate,
  • Spinat,
  • Wildkräuter
  • Zwiebeln

Geschützte Aussaat:

  • Blumenkohl,
  • Fenchel
  • Johannisbeeren
  • Kichererbsen
  • Kohlrabi,
  • Mangold,
  • Quitten
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rucola,
  • Sauerampfer,
  • Salat,
  • Spargel,

Ernte im April:

  • Frühlingszwiebeln,
  • Lauch,
  • Rhabarber,
  • Spargel,

Mai

Aussaat im Freien:

  • Brokkoli,
  • Buschbohne,
  • Chicorée,
  • Eissalat,
  • Erbse,
  • Grünkohl,
  • Gurke,
  • Hirschhornwegerich,
  • Kopfsalat,
  • Kürbis,
  • Mangold,
  • Möhren,
  • Pastinake,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rosenkohl,
  • Rote Beete,
  • Rucola,
  • Spinat,
  • Stangenbohnen,
  • Zucchini,
  • Zuckererbsen,
  • Zuckermais,

Ernte:

  • Blumenkohl,
  • Bundzwiebeln,
  • Eisbergsalat,
  • Erbsen,
  • Erdbeeren,
  • Feldsalat,
  • Frühlingszwiebeln,
  • Kohlrabi,
  • Kopfsalat,
  • Lauch,
  • Lauchzwiebeln,
  • Radieschen,
  • Rhabarber,
  • Romanasalat,
  • Rucola,
  • Spargel,

Juni

Aussaat im Freien:

  • Brokkoli,
  • Buschbohnen,
  • Endiviensalat
  • Grünkohl,
  • Gurke,
  • Kohlrabi,
  • Kürbis,
  • Lauch,
  • Möhren,
  • Neuseeländer Spinat,
  • Rettich,
  • Radieschen,
  • Rosenkohl
  • Rotkohl
  • Tomate
  • Weißkohl
  • Winterlauch
  • Wintersalate (Radicchio, Zuckerhut etc.),
  • Wirsing,

Ernte im Juni:

  • Blumenkohl,
  • Bohnen,
  • Brokkoli,
  • Erbsen,
  • Erdbeeren,
  • Frühkartoffeln,
  • Gurken,
  • Himbeeren,
  • Johannisbeeren,
  • Möhren,
  • Rettich,
  • Rhabarber,
  • Rotkohl,
  • Salat,
  • Spargel,
  • Spinat,
  • Stachelbeeren,
  • Süßkirschen,
  • Tomaten,
  • Wirsing,
  • Zucchini,

Juli

Aussaat im Freien:

  • Buschbohnen,
  • Chinakohl,
  • Endivien,
  • Erbsen,
  • Feldsalat,
  • Frühlingszwiebeln,
  • Knollenfenchel,
  • Kohlrabi,
  • Mangold,
  • Möhre,
  • Radicchio,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Spinat,
  • Stangenbohne,
  • Winterrettich,

Ernte im Juli:

  • Auberginen,
  • Blumenkohl,
  • Brokkoli,
  • Buschbohnen,
  • Erbsen,
  • Erdbeeren,
  • Fenchel,
  • Frühlingszwiebeln,
  • Gurken,
  • Heidelbeeren,
  • Himbeeren,
  • Johannisbeeren,
  • Kartoffeln,
  • Knollensellerie,
  • Kohlrabi,
  • Kräuter,
  • Lauch,
  • Mangold,
  • Möhren,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rote Beete,
  • Rotkohl,
  • Salate,
  • Spinat,
  • Stachelbeeren,
  • Stangenbohnen,
  • Staudensellerie,
  • Tomaten,
  • Weißkohl,
  • Zucchini,

August

Aussaat im Freien:

  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Hirschhornwegerich
  • Mangold
  • Möhre
  • Radieschen
  • Rettich
  • Rucola
  • Salat
  • Spinat
  • Winterpostelein

Ernte im August:

  • Apfel,
  • Aronia,
  • Aubergine,
  • Birnen,
  • Bohnen,
  • Blumenkohl,
  • Brombeeren,
  • Brokkoli,
  • Erbsen,
  • Fenchel,
  • Gurke,
  • Himbeeren,
  • Holunder,
  • Kartoffel,
  • Kohlrabi,
  • Kürbis,
  • Lauch,
  • Mais,
  • Mangold,
  • Mirabellen,
  • Möhren,
  • Paprika,
  • Pflaumen
  • Physalis,
  • Radieschen,
  • Rote Beete,
  • Rotkohl,
  • Sauerkirschen
  • Schwarze Johannisbeeren,
  • Stachelbeeren,
  • Staudensellerie,
  • Tomaten,
  • Weißkohl,
  • Wirsing,
  • Zucchini,

September

Aussaat im September:

  • Asia-Salate,
  • Bohnen,
  • Brokkoli,
  • Erbsen,
  • Grünkohl,
  • Gurke,
  • Kürbis,
  • Möhren,
  • Rosenkohl,
  • Weißkohl,
  • Wirsing,

Ernte im September:

  • Apfel,
  • Auberginen,
  • Birne,
  • Blaubeeren,
  • Blumenkohl,
  • Bohnen,
  • Brombeeren,
  • Brokkoli,
  • Chili,
  • Fenchel,
  • Gurken,
  • Hagebutten,
  • Holunderbeeren,
  • Kartoffeln,
  • Kohlrabi,
  • Porree,
  • Zuckermais,
  • Kürbis,
  • Mangold,
  • Mirabellen,
  • Melonen,
  • Möhren,
  • Paprika,
  • Pastinake,
  • Pflaumen,
  • Physalis,
  • Quitten,
  • Radieschen,
  • Rote Bete,
  • Rotkohl,
  • Sanddorn,
  • Spinat,
  • Staudensellerie,
  • Steckrübe,
  • Tomaten,
  • Weintrauben,
  • Weißkohl,
  • Zucchini,
  • Zwetschgen,

Oktober

Aussaat im Freien:

  • Knoblauch,
  • Wintererbse,
  • Wintersalat,

Aussaat im Gewächshaus:

  • Feldsalat,
  • Gartenkresse,
  • Postelein,
  • Spinat,
  • Rucola

Ernte im Oktober:

  • Apfel,
  • Berberitze,
  • Birnen,
  • Blumenkohl,
  • Bohnen,
  • Brombeeren,
  • Brokkoli,
  • Chinakohl,
  • Fenchel,
  • Grünkohl,
  • Hagebutten,
  • Himbeeren,
  • Holunder,
  • Karotten,
  • Kartoffeln,
  • Kiwi,
  • Kohlrabi,
  • Kornelkirschen,
  • Kürbisse,
  • Lauch,
  • Maronen,
  • Mispeln,
  • Nüsse,
  • Pastinaken,
  • Pilze,
  • Quitten,
  • Radieschen,
  • Rettich,
  • Rosenkohl,
  • Rote Beete,
  • Rotkohl,
  • Sanddorn,
  • Schlehe,
  • Schwarzwurzel,
  • Sellerie,
  • Spinat,
  • Spitzkohl,
  • Weißkohl,
  • Wirsing,
  • Zuckerhut-Salat,
  • Zucchini,

November

Aussaat im November:

  • Knoblauch,
  • Meerkohl,

Ernte im November:

  • Apfel,
  • Blumenkohl,
  • Brokkoli,
  • Chinakohl,
  • Grünkohl,
  • Hagebutten,
  • Kiwis,
  • Kürbis,
  • Meerrettich,
  • Radicchio,
  • Radieschen,
  • Rosenkohl,
  • Rotkohl,
  • Spinat,
  • Spitzkohl,
  • Weißkohl,
  • Wirsing,

Dezember

Aussaat im Dezember:

  • Blumenzwiebeln (falls noch nicht geschehen)

Ernte im Dezember:

  • Feldsalat,
  • Grünkohl,
  • Lauch,
  • Pastinaken,
  • Rosenkohl,
  • Schwarzwurzeln,
  • Spinat,
  • Steckrüben,
  • Topinambur

Mit dem eigenen Saisonkalender startet, verläuft und endet das Gartenjahr reibungslos.

5/5 - (1 vote)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"