Getränkekistenschrank – Sofort mehr Ordnung und leichterer Zugriff

9.8

GESAMTBEWERTUNG

9.8/10

Positiv

  • Dimensionen (HxLxB): 90x38x73cm
  • Material: Paulownia Holz
  • Innenmaße Weinfach: 10x10x33 cm
  • 21 Flaschenfächer
  • Landhaus-Stil

Negativ

  • keine Bekannt

Mit einem Getränkekistenschrank hat man jederzeit Blick wieviel von welchen Getränken noch vorrätig ist und wann es Sinn macht neu einkaufen zu fahren.

Wie Getränkekisten schön verstauen?

Es gibt wohl kaum einen Haushalt, der Getränke nicht auf Vorrat kauft. So hat man in Küche oder Keller immer einen Vorrat und muss nicht extra einkaufen gehen, wenn plötzlich Besuch kommt oder dergleichen. Selbstverständlich lasen sich die verschiedenen Getränkekisten sehr gut stapeln, sodass es ordentlich im Keller oder Vorratsraum aussieht.

Wie der Zufall es aber will, möchte man den Saft aus der unteren Kiste trinken. Um daran zu kommen, müssen alle Kisten, die darüber gestapelt sind, beiseite geräumt werden. Bei vollen Kisten ist dies nicht nur sehr mühsam und zeitaufwändig, sondern vor allen Dingen auch ein Kraftakt. Anders sieht dies mit einem Getränkekistenschrank aus.

Zum einen hat man den perfekten Überblick, was noch vorhanden ist und was man unbedingt nachkaufen muss und zum anderen kommt man an jedes Getränk schnell und einfach heran. Der Getränkekistenschrank bringt eine Reihe von Vorteilen, die man sich unbedingt bewusst machen sollte, bevor man diese Form des Schrankes ablehnt.

  • Der Getränkekistenschrank bietet jederzeit einen bequemen Zugriff auf einzelne Flaschen.
  • Es muss nichts umgestellt oder neu gestapelt werden, denn im Getränkekistenschrank hat jede Kiste ihren festen Platz.
  • Man hat jederzeit einen guten Überblick über vorhandene Getränke und weiß immer, was nachgekauft werden muss.
Ks Getränkekistenregal Flaschenkastenregal für 3 Kisten Regal für Getränkekästen 116 x 33 x 50 cm
axentia Getränkekistenregal für 6 Kästen, Regal aus Metall, Boxen-Regal zur platzsparenden Kastenhalterung, Kistenregal flexibel erweiterbar, grau
Lagerknecht Getränkekistenregal 6 Kisten Made in Germany professionelle Ordnung für Kisten Regal für Getränkekisten mit Regalboden, Getränkeregal, Wasserkistenregal, Bierkistenregal

Was ist bei der Aufbewahrung von Getränkekisten im Schrank zu beachten?

Soll der Getränkekistenschrank in die Küche integriert werden, dann bietet sich der Hochschrank optimal dafür an. Mit einem entsprechenden Hochschrank, der zum Rest der Küchenmöbel passt, entfällt das Stapeln von Getränkekisten in Küche und Ecken. Standardmäßige Hochschränke bieten in der Regel Platz für vier Getränkekisten.

Nach Möglichkeit sollte man darauf achten, dass die Ablageflächen für die Getränkekisten in dem Hochschrank schräg angeordnet sind. Dies hat den Vorteil, dass auf der einen Seite nichts aus dem Schrank fallen kann und dass man auf der anderen Seite leicht und bequem an einzelne Flaschen kommt, die sich so gut aus dem Schrank nehmen lassen. Dazu werden die Getränkekisten ganz einfach auf die Seite gelegt und man kann direkt von vorne nach den Flaschen greifen.

Nicht unwichtig ist die Höhe des Getränkekistenschrankes. Handelt es sich hier um einen Hochschrank, dann sollte man darauf achten, dass in den oberen Ablagen nur Flaschen gelagert werden, an die auch die kleinsten Familienmitglieder kommen oder aber gezielt Flaschen, die für die Kleinen nicht gedacht sind, wie zum Beispiel alkoholische Getränke. Säfte und Softdrinks sollten immer in gut erreichbarer Höhe gelagert werden, damit man nicht auf die Idee kommt mit einem Provisorium am Schrank hochzusteigen, was wiederum zu schweren Unfällen führen kann.

Welche Verkleidungen für Getränkekisten gibt es?

Gerade wenn kein Lagerraum oder Vorratskeller vorhanden ist und man mehr oder weniger gezwungen wird die Getränkekisten auf den Balkon oder in die Wohnung zu stellen, möchte man diese natürlich nicht auf den ersten Blick als Getränkekisten erkennen. Im Folgenden ein paar hübsche Ideen, wie man Getränke in der Wohnung lagert, ohne dass dies unschön und unordentlich aussieht.

Zum einen kann man die einzelnen Flaschen in 2 alte Weinkisten umsortieren. Als Abdeckung für die Weinkisten nimmt man eine dritte Kiste und schneidet nach der unteren Lattung die Kiste entzwei. Streicht man das abgeschnittene Teil in einer ansprechenden Farbe, kann man es umgedreht auf die Weinkisten legen und gleichzeitig als Tablett nutzen, da es die Vertiefung durch die erste Lattenreihe hat. Diese Konstruktion macht sich überall in der Wohnung sehr schön und man schlägt praktisch zwei Fliegen mit einer Klappe. Sehr hübsch und zudem praktisch sind Holzkisten mit einem Deckel.

Hier werden die Flaschen einzeln einsortiert und die Kiste mit dem Deckel geschlossen. So hat man nicht nur eine schicke Aufbewahrung für die Flaschen, sondern durch den Deckel auch eine stabile Sitzgelegenheit, von denen man in einem Haushalt sicherlich nie genug haben kann. Ebenfalls sehr hübsch sieht eine Obstkiste aus, die man in seiner Lieblingsfarbe anmalt. Hochkant gestellt und mit Einlegeböden versehen, die schräg angebracht sind, bekommt man so ein hübsches Getränkeregal.

Getraenkekistenschrank
Getraenkekistenschrank

Wie muss eine Schublade für Getränkekisten beschaffen sein?

Sollen die Getränkekisten in der Küche gelagert werden, aber dennoch nicht für jeden sichtbar, bieten sich entsprechende Auszüge in der Küchenfront an. Wichtig hierbei ist, dass man nicht nur auf die Größe der Schublade achtet, sondern vielmehr auf deren Stabilität. Dies gilt sowohl für die Auszüge der Schublade als auch für den Boden. Beide Komponenten müssen für die Lagerung von Getränkekisten extrem belastbar sein. In Bezug auf die Größe muss folgendes beachtet werden.

Eine Bier- oder Wasserkiste hat in der Regel eine Grundfläche von 30 x 40 cm. In der Höhe sollte der Auszug mindestens 40 cm haben, damit auch höhere Flaschen bequem und vor allen Dingen stehend gelagert werden können. In vielen Küchen lässt sich dies problemlos organisieren – nach Möglichkeit sollte man dies aber schon bei der Planung der Küche bedenken. Eventuell kann auch ein spezieller Großraumauszug genutzt werden, der dabei das Volumen der Sockelleiste mit nutzt. Optimal und vor allen Dingen funktional sind spezielle Flaschenkörbe, die verhindern, dass einzelne Flaschen beim Öffnen und Schließen der Schublade umfallen.

Welche Möglichkeiten für einen Getränkekistenschrank gibt es?

Für einen Getränkekistenschrank muss man nicht zwingend zu einem Schrank greifen, der speziell für Flaschen oder Getränkekisten konzipiert ist. Man kann im Grunde genommen jeden x-beliebigen Schrank in einen Getränkekistenschrank umwandeln.

Getränkekisten Schrank Küche

In en meisten Fällen ist der Getränkekisten Schrank in der Küche in die Küchenzeile integriert. Man sollte jedoch schon bei der Planung berücksichtigen, dass ein Getränkekistenschrank benötigt wird. Grund hierfür ist, dass der Schrank nicht nur die richtige Größe für Kisten und Co. hat, sondern vielmehr auch ausreichend stabil ist, denn nicht nur Glasflaschen sind schwer, sondern auch die gefüllten Exemplare.

Flaschenregal Weinschrank Weinständer Weinregal für 63 Flaschen NEU!
MODO24 Weinregal, Holz, unbehandelt, 63 x 25 x 102 cm, 17-Einheiten
Grizzly Flaschenregal modular stapelbar - Weinregal für 36 Flaschen Regal-System anthrazit

Getränkekisten Schrank draußen

Steht der Getränkekisten Schrank draußen, also in der Garage oder in einem Schuppen, muss man sich meist wegen der Optik weniger Gedanken machen. Ziel hier ist es, dass die Kisten ordentlich untergebracht sind und nicht wild in der Gegend herumstehen.

Man kann als Getränkekisten Schrank draußen quasi jeden x-beliebigen Schrank verwenden. Angefangen vom Metallschrank über den Holzschrank bis hin zum ausrangierten Kleiderschrank. Wichtig hierbei ist nur, dass man schräge Regalböden einbaut, auf die man dann die Kisten legt, sodass man an die einzelnen Flaschen bequem herankommt.

Getränkekisten Schrank Holz

Der Getränkekisten Schrank Holz kann sowohl aus einem alten Kleiderschrank oder reinem anderen Holzschrank bestehen. Abhängig vom Standort wird auch die Optik bestimmt. Kommt eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit an den Schrank, weil er in der Garage oder im Schuppen steht, sollte man den Schrank zur Sicherheit mit einer Holzschutzlasur versehen.

Wie einen Schrank im Haushalt für Getränkekisten umbauen?

Im Grunde kann man jeden x-beliebigen Schrank im Haushalt zu einem Getränkekistenschrank umbauen. Sind Regalbretter vorhanden, muss man diese nur so anbringen, dass sie leicht schräg liegen. Am besten geht dies, wenn man die vorgebohrten Löcher in der Schrankwand nimmt und die Vorderseite einfach ein oder zwei Löcher tiefer für die Befestigung nutzt. Wichtig hierbei ist, dass man möglichst keine Plastikbefestigungen verwendet, sondern sich im Baumarkt welche aus Metall organisiert.

Damit die Flaschen durch die Schräglage nicht beim Öffnen der Tür sofort aus dem Schrank rutschen, bietet es sich an, dass man die Vorderseite des Regalbodens ein Querbrett montiert, welches die Flaschen am Herausrutschen hindert. Des Weitere4n sollten die einzelnen Böden soweit auseinander sein, dass man die Kisten bequem herein- und auch herausschieben kann.  Optimal ist ein Abstand der einzelnen Böden von 40 bis 50 cm.

Den Getränkekistenschrank reinigen

Es kommt immer wieder einmal vor, dass eine Saftflasche oder eine andere Flasche direkt nach dem Kauf undicht ist. Wird die Flasche dann liegend gelagert, bilden sich schnell Schmutzablagerungen im Getränkekistenschrank. Damit der Schrank jederzeit ansehnlich ist und optisch gepflegt wird, sollte er regelmäßig gereinigt werden, auch ohne, dass Flaschen undicht waren, denn Staubablagerungen lassen sich nicht vermeiden.

Ein Getränkekistenschrank aus Metall oder Kunststoff kann man ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen – gleiches gilt auch für beschichtete Schränke. Hat man jedoch einen Getränkekistenschrank aus Holz, sollte die Pflege schon ein wenig aufwendiger sein. Nach dem feuchten Reinigen müssen alle Oberflächen mit einem Holzpflegemittel behandelt werden, damit diese lang schön bleiben.

Durch das Holzpflegemittel lassen sich Getränkerückstände leicht entfernen und es kommt nicht zu unschönen Rändern. Auf keinen Fall darf man bei einem Holzschrank zu ätzenden oder zu lösungsmittelhaltigen Reinigungsmitteln greifen, denn diese schaden unwiederbringlich der Oberfläche und somit der Optik.

Fazit: Wie Schrank für Getränkekisten selbst bauen?

Am einfachsten geht dies, wenn man einen bestehenden Schrank nutzt. Sind Böden im Schrank vorhanden, umso besser. Diese sollten nach Möglichkeit so im Schrank umgebaut werden, dass sie eine Schräge von ca. 45 Grad darstellen. Dazu kann man ganz einfach die vorgebohrten Löcher in den Schrankwänden nutzen und Regalbretthalter – möglichst aus Metall – vorne ein oder zwei Löcher tiefer einstecken als hinten. Schon hat man mit wenigen Handgriffen eine Schräge hergestellt.

Sind diese Löcher noch nicht vorhanden, kann man diese entsprechend der Stärke der Regalbretthalter mit einer Bohrmaschine selbst bohren.  Mehr Sicherheit bieten auch Abschlüsse an den Regalböden vorne, denn so kann verhindert werden, dass Flaschen durch die Schräge einfach aus dem Schrank rutschen. Dazu wird einfach ein schmales Querbrett an die Stirnseite des Regalbodens genagelt oder geschraubt – schon hat man dieses Problem gelöst.

Ganz wichtig bei einem selbst gebauten Getränkekisten Schrank ist die richtige Sicherung gegen das Umfallen des Schrankes. Gerade wenn man mehrere Türen gleichzeitig öffnen möchte oder mehrere der Regalböden herauszieht, wird der Schrank sehr schnell kopflastig und droht nach vorne zu kippen. Um dies zu vermeiden, sollte der Schrank an der Wand mit Winkeln, Dübeln und Schrauben sicher befestigt werden, denn nur so kann man schwerwiegende Unfälle vermeiden.

Mit einem Getränkekisten Schrank – egal ob fertiggekauft oder selbst gebaut, schafft man im Handumdrehen Ordnung und bekommt eine Übersicht über die Bestände an Getränken. Mit verstellbaren Regalbrettern kann man die Ablageflächen jederzeit den eigenen Bedürfnissen anpassen. Mithilfe von Körben lassen sich einzelne Flaschen sehr gut lagern und mit einem Flaschenkorb oder einem Flascheneinsatz bekommt man zusätzlich ein Transportmittel für leere und volle Flaschen zur Hand.

Vielfach lässt sich ein selbst gebauten Getränkekisten Schrank gut in die bestehende Einrichtung integrieren. Dies sieht man sehr gut an dem Beispiel mit den Weinkisten oder mit den Kisten, die auch als Hocker genutzt werden können. Für wenige einzelne Flaschen haben sich auch schmale Auszüge in Küchen bewährt. Diese Auszüge sind meist gerade einmal 20 cm breit und bieten in der Höhe ausreichend Platz, sodass auch große 1,5 oder 2 Liter Flaschen stehend gelagert werden können. In vielen Küchen hat man gerade diese schmale Lücke und kann sie so sinnvoll nutzen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"