Wechselschaltung – Schaltplan zur Installation

Elektroinstallation im Haus

0

Positiv

  • Einfache Elektroinstallationen selbst ausführen
  • Sie werden staunen wie einfach manche Arbeiten sind
  • Kundenmeinung: Das Thema Hausinstalation ist sehr gut erklärt

Negativ

  • keine bekannt
Wechselschaltung – Schaltplan zur Installation
Wechselschaltung – Schaltplan zur Installation
Es ist ratsam, auf der Terrasse einige Lichtquellen zu installieren, um eine angenehme Beleuchtung zu schaffen. Damit man nicht jedes Mal den Schalter suchen muss, wenn man auf der dunklen Terrasse steht, hat man die Möglichkeit, sich eine Wechselschaltung einzubauen.

Wechselschaltung – schalten an mehreren Orten

Ein System mit einer Wechselschaltung ermöglicht es, eine Lampe von zwei Stellen aus, ein- oder auszuschalten. Besonders bei einer Dachterrasse, in langen Fluren oder großen Räumen empfiehlt sich der Einbau einer Wechselschaltung.

Mit einer Wechsel-Schaltung können Sie die Beleuchtung der Dachterrasse schon einschalten, bevor Sie die Terrasse betreten. So müssen Sie, dank der Wechsel-Schaltung, nicht im Dunkeln tappen, währen Sie womöglich noch Geschirr und Essen balancieren. Das Gleiche gilt für den Rückweg ins Haus, haben Sie eine Wechselschaltung, können Sie bequem im Hellen die Dachterrasse verlassen, ohne Angst haben zu müssen, dass Sie stolpern. Zurück im Haus können Sie dann das Licht auf Ihrer Dachterrasse ausschalten.

Wechselschaltung – einfach und praktisch

Schaltungs-Systeme erhalten Sie im Baumarkt. Die Wechselschaltung ist einfach zu installieren und extrem praktisch im Alltag. Oft muss man einige Treppen steigen und Wege zurücklegen, um auf die Dachterrasse zu gelangen. Denn schließlich ist sie auf dem höchsten Punkt des Hauses gebaut. Mit einer Wechselschaltung muss man nicht im Dunkeln tappen und den Weg hin und zurück ertasten.

Sie können das Licht anlassen, bis der letzte Gast den Weg zurück ins Haus gefunden hat und dann mit der Wechsel-Schaltung an einer Stelle im Haus, die Sie sich selbst aussuchen können, das Licht auf der Dachterrasse ausschalten. Die Wechsel-Schaltung bietet Ihnen ein Mehr an Komfort auf Ihrer Dachterrasse und schafft noch dazu Sicherheit für alle Besucher, die im Hellen den Weg zurück ins Haus finden können.

Praxistipp: Lampe fachgerecht anschließen – So geht es richtig!!!

Angebot
PeakTech 1030 AC Spannungsprüfer berührungslos [+LED Signal Lampe & Vibration] 50-1000 V AC Betriebsbereich, Leitungssuchgerät, Leitungssucher, Phasenprüfer, Stromprüfer, Leitungsfinder, 157x26mm
  • SPANNUNGSPRÜFER BERÜHRUNGSLOS - Der P 1030 erlaubt die berührungslose Spannungsprüfung von 50 V bis 1000 V AC. Dazu den Stromprüfer einfach an eine Steckdose, Lampenfassung oder ein isoliertes Kabel halten
  • GEEIGNET ZUR LEITUNGSVERFOLGUNG - Phasenprüfer zur Identifizierung von spannungsführenden und neutralen Leitungen, zum Aufspüren eines Drahtbruchs und zum Nachweis von vorhandener Wechselspannung

FAQ: Wechselschaltung – Verdrahtung, Funktion und Erkennung

Wie erfolgt die Verdrahtung einer Wechselschaltung?

Um eine Wechselschaltung einzurichten, führen Sie zunächst eine dreiadrige Zuleitung (z. B. vom Kleinverteiler) in die erste Dose ein. Verbinden Sie dann die beiden Schalter mit einem 5-adrigen Kabel. Schließlich benötigen Sie ein weiteres dreiadriges Kabel zur Verbindung mit der Lampe.

Welchen Zweck erfüllt eine Wechselschaltung?

Eine Wechselschaltung ermöglicht das Ein- und Ausschalten eines Verbrauchers in einem Stromkreis mit mehreren Schaltern. Zwischen den Schaltern befinden sich zwei Verbindungsleiter, die das Wechseln zwischen den Leitungen gestatten.

Wie viele Kabel sind für eine Wechselschaltung erforderlich?

Für die Zuleitung zum ersten Wechselschalter reicht ein dreiadriges Kabel aus (Kabeltyp: NYM-J 3 x 1,5 mm²). Theoretisch genügt auch ein 3-adriges Kabel für die Verbindung zwischen den Wechselschaltern, jedoch ist ein 5-adriges Kabel empfehlenswert.

Woran erkennt man einen Wechselschalter?

Ein Wechselschalter verfügt über einen Eingang für die Phase (L) und zwei Ausgänge, die oft durch Pfeile gekennzeichnet sind. Einfache Lichtschalter haben ebenfalls einen Eingang für die Phase (L), aber nur einen Ausgang. Die Leitungsfarben zwischen den Wechselschaltern können variieren.

 

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"