Wechselschaltung

Es ist ratsam, auf der Terrasse einige Lichtquellen zu installieren, um eine angenehme Beleuchtung zu schaffen. Damit man nicht jedes Mal den Schalter suchen muss, wenn man auf der dunklen Terrasse steht, hat man die Möglichkeit, sich eine Wechselschaltung einzubauen.

Wechselschaltung – schalten an mehreren Orten

Ein System mit einer Wechselschaltung ermöglicht es, eine Lampe von zwei Stellen aus, ein- oder auszuschalten. Besonders bei einer Dachterrasse, in langen Fluren oder großen Räumen empfiehlt sich der Einbau einer Wechselschaltung.

Mit einer Wechselschaltung können Sie die Beleuchtung der Dachterrasse schon einschalten, bevor Sie die Terrasse betreten. So müssen Sie, dank der Wechselschaltung, nicht im Dunkeln tappen, währen Sie womöglich noch Geschirr und Essen balancieren. Das Gleiche gilt für den Rückweg ins Haus, haben Sie eine Wechselschaltung, können Sie bequem im Hellen die Dachterrasse verlassen, ohne Angst haben zu müssen, dass Sie stolpern. Zurück im Haus können Sie dann das Licht auf Ihrer Dachterrasse ausschalten.

Wechselschaltung – einfach und praktisch

Wechselschaltungs-Systeme erhalten Sie im Baumarkt. Die Wechselschaltung ist einfach zu installieren und extrem praktisch im Alltag. Oft muss man einige Treppen steigen und Wege zurücklegen, um auf die Dachterrasse zu gelangen. Denn schließlich ist sie auf dem höchsten Punkt des Hauses gebaut. Mit einer Wechselschaltung muss man nicht im Dunkeln tappen und den Weg hin und zurück ertasten.

Sie können das Licht anlassen, bis der letzte Gast den Weg zurück ins Haus gefunden hat und dann mit der Wechselschaltung an einer Stelle im Haus, die Sie sich selbst aussuchen können, das Licht auf der Dachterrasse ausschalten. Die Wechselschaltung bietet Ihnen ein Mehr an Komfort auf Ihrer Dachterrasse und schafft noch dazu Sicherheit für alle Besucher, die im Hellen den Weg zurück ins Haus finden können.

Video: Wechselschaltung anklemmen – YouTube M1Molter erklärt

Ähnliche Suchanfragen:

Ebenfalls anschauen

Close
Close