Carport aus Metall für das Auto – Wartungsfrei und nie wieder streichen?

Beckmann Aluminium Carport 311

9.8

GESAMTBEWERTUNG

9.8/10

Positiv

  • Aluminium Natur
  • Maße: 311 x 496 x 218 cm
  • einfache Montage
  • Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten
  • viele positvie Kundenbewertungen

Negativ

  • keine Bekannt

Carports für das Auto – Entfällt das streichen mit Lack und ist es Wartungsfrei? Die Metallcarports können aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt werden. Meistens sieht man sie als Holzkonstruktion, die sich an das Haus oder an die Garage anschmiegt. Ein Carport kann aber auch gemauert oder aus Metall konstruiert werden. Auch diese Variante hat ihre Vorzüge, die im Folgenden kurz erklärt werden sollen. 


Carport aus Metall eine gute Alternative?

Carports werden zumeist aus Holz gebaut, da man dieses Material zu günstigen Preisen im Baumarkt bekommen und einfach verarbeiten kann. Allerdings sind die Vorzüge von hölzernen Carports damit auch schon fast auserzählt: Das natürliche Material ist immer nur bedingt witterungsresistent und sieht meistens trotz Wetterschutzanstrich bereits nach relativ kurzer Zeit nicht mehr besonders elegant aus.

Holz neigt zum Vergrauen und kann auch in seiner Substanz echten Schaden nehmen. Durch Insektenfraß, wie er etwa durch Käfer beziehungsweise Käferlarven, Ameisen oder Wespen immer wieder vorkommt, kann ein Carport schlimmstenfalls komplett unbrauchbar werden. Auch Staunässe ist Gift für einen Carport aus Holz, denn diese führt zu Schimmel oder Fäulnis und kann dafür sorgen, dass die Balken nicht mehr tragfähig sind und ausgetauscht werden müssen.

Ein Carport aus Metall hingegen ist komplett witterungsresistent, benötigt in der Regel keinen besonderen Anstrich und ist auch in anderen Hinsichten wartungsfrei. Auch in Sachen Stabilität sind die meisten Carports aus Metall besser als die Modelle aus Holz: Träger aus Edelstahl oder Aluminium sind bei jeder Temperatur, aber auch bei Sturm oder Erdbeben unzerstörbar. Oft werden Carports aus Metall aber auch aufgrund der Optik gewählt. Zwar ist es für den Laien zumeist kaum möglich, die metallischen Komponenten des Carports selbst zu bearbeiten beziehungsweise in Form zu bringen.

Ximax Carport Portoforte Typ 60 mattbraun 495 x 270 cm
Palram Arcadia 5000 Carport, robuste Struktur für ganzjährige Nutzung, grau
Zelsius Mähroboter Garage Metall | 86,5 x 88 x 60 cm | Garage für Mähroboter, Überdachung für Rasenroboter, Rasenmähroboter Garage

Die Industrie hat bei Metall hingegen deutlich mehr Optionen, dieses in die verschiedensten Formen zu bringen. Wo hölzerne Carports also mit einer natürlichen Optik punkten können, begeistern Metallcarports durch ein oftmals extravagantes Design. In Verbindung mit transparenten Dachplatten, die zum Beispiel aus Polycarbonat gefertigt sein können, wird ein Metallcarport zu einem echten Blickfang, der seinen Aufgaben dauerhaft gerecht wird.

Welche Dächer gibt es für Metallcarports?

Im Prinzip können Carports aus Metall so eingedeckt werden, wie es auch bei hölzernen Carports möglich ist. Denn eine metallische Unterkonstruktion schafft vergleichbare Voraussetzungen wie ein Konstrukt aus Holzbalken. Die verschiedenen Eindeckungen finden am Metall also ebenso viel Halt wie am Holz.

Sowohl bei einem Carport aus Holz gibt es also die folgenden Optionen für das Dach.

  • Dachpappe / Bitumen: Was bei der Eindeckung von Haus und Garage eher eine Unterkonstruktion darstellt, bildet bei Carports manches Mal den Abschluss. Allerdings ist hierbei zu bedenken, dass auch besandete Bitumenschindeln bei großer Hitze ihre Form verlieren oder sogar schmelzen können.
  • EPDM Dachfolie: Diese Folie ist hinsichtlich der Witterungsbeständigkeit und Stabilität mit Teichfolie zu vergleichen und kann ein Carport aus Metall zuverlässig schützen. Gegen manuelle Beschädigungen (zum Beispiel durch auf das Dach fallende Gegenstände) ist die Folie aber nur bedingt resistent.
  • Gründach: Mit einer entsprechenden Unterkonstruktion kann ein Carportdach auch begrünt werden – und theoretisch sogar zu einer Art Dachterrasse werden. Allerdings muss für ein Gründach aufgrund des hohen Gewichtes unbedingt auf die Statik des Metallcarports geachtet werden.
  • Metallblech: Metallbleche sind, sofern es sich um rostfreie Bleche handelt, ebenso witterungsbeständig wie die Unterkonstruktion des Carports. Allerdings können sie sich an Sommertagen extrem aufheizen. Sofern sie nicht flächig unterfangen werden, erzeugen sie bei Regen zudem ein penetrantes und extrem lautes Trommelgeräusch.
  • Kunststoff / Polycarbonat: Hierbei handelt es sich um die meistgewählte Eindeckung für metallische Carports. Transparente Platten aus Polycarbonat sind transparent, leicht, robust und weitgehend kratzfest.
  • Glas: Glas ist im Vergleich zum Polycarbonat sogar noch stabiler und edler, dafür aber auch ungleich schwerer. Auch Verschmutzungen sieht man auf echtem Glas relativ schnell.

Grundsätzlich könnte man auch ein Carport aus Metall mit einem Spitz- oder Walmdach versehen und es mit Dachziegeln oder Schindeln eindecken. In der Praxis werden diese Dachformen aber eigentlich nur bei gemauerten oder hölzernen Carports gewählt.

Carport aus Metall der perfekte Schutz fuer das Auto
Carport aus Metall der perfekte Schutz fuer das Auto

Welche Carports aus Metall gibt es?

Während man sich bei Carports mit Spitz- oder Walmdächern zumeist für Carports aus Holz oder die gemauerte Variante entscheidet, werden Metallcarports zumeist mit einem Flachdach versehen. Solche Carports empfehlen sich neben Häusern im modernen Design vor allem aus optischen Gründen, können aber auch ganz praktische Gründe haben. So ist es beispielsweise möglich, ein Carport aus Metall mit einem Gründach zu versehen oder als Unterbau eines Balkons an das Haus anzubauen. Im Gegensatz zu einem Carport aus Holz kann man sich bei einem Metallcarport in beiden Fällen darauf verlassen, dass es dauerhaft tragfähig und wartungsfrei ist.

Carports aus Metall werden aber auch gewählt, wenn ein bestimmtes Design realisiert werden soll. So ist es bei Carports aus Metall relativ einfach möglich, auch runde oder geschwungene Dachformen zu realisieren, durch die der Carport eine extravagante Optik bekommt.

Trotz des modernen, industriell anmutenden Materials punkten Carports aus Metall zumeist durch ihre offene, luftige und lichte Bauweise, die trotzdem eine hohe Stabilität und Robustheit aufweist. Insbesondere dort, wo starke Winde herrschen oder aus anderen Gründen eine absolute Stabilität notwendig ist, sind Carports aus Metall eine gute Wahl.

Ein weiterer Grund, der für Carports aus Metall spricht, ist die Konstruktionsweise. Während Carports aus Holz mittig unterstützt werden müssen, sofern sie mehr als nur einen Einstellplatz für einen Pkw besitzen, sind Metallstreben über deutlich weitere Strecken freitragend. Trotzdem können sie hohen Belastungen, wie sie etwa durch Schnee entstehen können, besser standhalten als die meisten Carports aus Holz.

Ximax Carport Portoforte Typ 60 mattbraun 495 x 270 cm
Palram Arcadia 5000 Carport, robuste Struktur für ganzjährige Nutzung, grau
Zelsius Mähroboter Garage Metall | 86,5 x 88 x 60 cm | Garage für Mähroboter, Überdachung für Rasenroboter, Rasenmähroboter Garage

Welches Metall ist für Carports geeignet?

Während man bei Carports aus Holz verschiedene Holzarten unterschiedlicher Preisklassen zur Auswahl hat, gibt es für Carports aus Metall eigentlich nur die Wahl zwischen Aluminium und Edelstahl.

Beide Metalle sind vollkommen korrosionsbeständig und erweisen sich bei einem Carport als nahezu wartungsfrei. Allerdings haben sie jeweils ein recht hohes Eigengewicht, Aluminium neigt zudem auf längere Sicht zum Vergrauen.

Wichtig ist, dass bei der Wahl der Metallkomponenten nicht gespart wird: Sowohl die tragenden Teile als auch die Eindeckung (sofern selbige ebenfalls aus Metall besteht) müssen für den gewählten Zweck geeignet sein. Das bedeutet, dass sowohl die Materialstärke als auch die Materialbeschaffenheit von zentraler Bedeutung sind. Wer hier kein absolut wetterfestes, korrosionsbeständiges Metall erwirbt, wird an dem eigentlich robusten und langlebigen Metallcarport nur wenige Jahre Freude haben.

Carport Aluminium Bausatz
Carport Aluminium Bausatz

Welche Stahlträger werden für ein Carport benötigt?

Während sich Carports aus Holz auf eine Balkenkonstruktion stützen, sind bei Carports aus Metall in der Regel Träger aus Stahl- oder Aluminium vonnöten. Die Statik des Carports ist dabei abhängig vom Querschnitt der Stahlträger sowie von deren Länge. Eine allgemeingültige Antwort zur Wahl der richtigen Stahlträger kann nicht gegeben werden, da es hier immer auf den Einzelfall ankommt. Kleinere Einzelcarports, die direkt an ein Wohnhaus oder eine Garage gebaut werden, kommen in der Regel mit schlankeren Stahlträgern aus.

Bei Metallcarports, in denen zwei oder mehr Fahrzeuge ihre Parkplätze finden sollen, müssen die Stahlträger andere Kräfte tragen und mechanischer Wirkung von außen noch besser standhalten. Daher brauchen Stahlträger in diesem Falle einen weit größeren Querschnitt. Zudem kann es notwendig sein, die Stahlträger nicht über zu weite Strecken freitragend zu konstruieren.

Einzelheiten dazu beantwortet der Händler des Metallcarports oder ein unabhängiger Baustatiker. Bei Bausätzen von Metallcarports ist die Beschaffenheit der Komponenten natürlich bereits berechnet. Allerdings darf dann nicht vom Bauplan abgewichen werden und die Stahlträger müssen auf voller Länge im Originalzustand verbleiben.


Vorteile eines Carports aus Aluminium?

Eine Alternative zum Carport aus Holz oder Edelstahl ist ein Carport aus Aluminium. Dieses Material bietet gegenüber den anderen Werkstoffen einige Vorzüge, weshalb man es in vielen Fällen in die engere Wahl nehmen sollte.

Im Vergleich zum Edelstahl ist Aluminium deutlich leichter und deshalb auch mit einfachen Mitteln aufzubauen. Während man für große Carports aus Edelstahl oftmals besonderes Gerät benötigt, können Carports aus Aluminium oftmals mit reiner Muskelkraft errichtet werden. Trotzdem weist Aluminium bei Carports eine vergleichbare Stabilität auf wie Edelstahl und ist auch optisch mit Edelstahl vergleichbar.

Ein kleines Manko bei Carports aus Aluminium ist die Tatsache, dass Aluminium über eine längere Zeit zum Vergrauen neigt und dann eine Oberfläche aufweist, die an einen Bleistift erinnert. Diese graue Oberfläche kann entweder durch einen speziellen Anstrich verhindert werden, man kann das Aluminium aber auch mit recht einfachen Mitteln abwischen. Somit hat man auch bei einem Carport aus Aluminium einen dauerhaft stabilen und attraktiven Unterstellplatz für den Pkw.


Fazit: Warum ist ein Carport aus Metall eine Alternative zum Holzcarport?

Natürlich hat es seine Gründe, warum Holz nach wie vor der beliebteste Baustoff für Carports ist. Man kann Holz flexibel nach Belieben mit einfachen Mitteln bearbeiten, oft sogar ohne weitere Fachkenntnisse. Außerdem hat Holz eine natürliche Optik und kann zum Beispiel so in Form gebracht werden, dass sich ein hölzerner Carport perfekt an das Haus oder die Garage angliedert.

Aber auch ein Carport aus Metall hat einige Vorteile. So können bei einem Metallcarport besondere Designs realisiert werden, die sich bei Carports aus Holz oder gemauerten Carports kaum umsetzen lassen. Beispiele dafür sind etwa Rundbögen oder geschwungene Formen. Diese machen einen Carport aus Metall, vor allem in Verbindung mit einer modernen Eindeckung aus Polycarbonat oder Glas, zu einem hochmodernen Blickfang.

Außerdem sind Carports aus Metall komplett wartungsfrei, aber trotzdem dauerhaft witterungsbeständig. Darüber hinaus muss man keine Sorge haben, dass tragende Elemente durch Fäulnis, Schimmel oder Insektenfraß in Mitleidenschaft gezogen werden – in all diesen Hinsichten ist Metall vollkommen unempfindlich.

Wenn ein Carport mit Technik ausgestattet werden soll, etwa Sonnenkollektoren auf dem Dach oder elektrischen Leitungen nebst Lichtanlage im Inneren, so kann dies bei einem Metallcarport einfacher realisiert werden. Leitungen können beispielsweise ins Innere des Materials verlegt werden, was bei Holz nur sehr schwierig realisiert werden kann.

Der wahrscheinlich wichtigste Vorteil von Carports aus Metall ist aber die Stabilität: Carports aus Metall sind unempfindlich gegen Sturm und Nässe und können in vielen Fällen sogar Erdbeben standhalten. Besonders können Carports aus Metall ihre Stärken natürlich ausspielen, wenn es im Winter stark schneit: Während hölzerne Carports unter eine zu hohen Schneelast bereits einzuknicken drohen, bleiben Carports aus Metall dauerhaft stabil. Natürlich gilt dies insbesondere dann, wenn für die Eindeckung ein ebenfalls sehr stabiles Material verwendet wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"