Malerwalze richtig auswählen

Renovierungstätigkeiten gehören wohl zu den beliebtesten Tätigkeiten eines Heimwerkers oder Familienmannes. Statt auf einen klassischen Pinsel zu setzen, benutzt man hier eine Malerwalze, denn mit ihr kann man sehr viel Zeit sparen. Doch um auch wirklich effizient arbeiten zu können, müsse Sie die Malerwalze richtig auswählen.

Malerwalzen haben in den letzten Jahren eine deutliche Entwicklung in ihrer Qualität und Details verzeichnet. Vorbei sind die Zeiten wo man eine einfache Malerwalze verwendet um einfache Streichtätigkeiten durchzuführen. Mittlerweile bestehen Malerwalzen aus verschiedenen Materialien, die auch für die anspruchsvollsten Tätigkeiten geeignet sind.

Weiterhin sind Malerwalzen mittlerweile so unterschiedlich in Details ab Hersteller in ihrer Ausführung, Größe und Bestückung mit Flor. Einen Standard gibt es hier nicht mehr so wirklich. Hochwertige Malerwalzen gewährleisten mit unterschiedlichen Flor Details, dass die Farbe beim Streichen viel besser aufgenommen werden kann. Die Resultate mit Flor aus Polyamid Art ermöglichen es das Streichergebnis wesentlich besser ist.

Eine Premium Malerwalze wird auch als eine Malerrolle und nicht als Bürste bezeichnet. Eine Malerwalze besteht aus zwei Komponenten. Einer Metallstange, die einen Griff besitzt sowie einer Walze mit der man die Farbe auftragen kann. Malerwalzen sind dafür gedacht größere Flächen zu bearbeiten. Wo man mit einem normalen Pinsel nur kleinere Flächen streichen kann, spart man mit einer Malerwalze sehr viel Zeit.

Lesen Sie auch: Kabel in der Wand finden

Der wohl größte Vorteil einer Malerwalze ist, dass Malerwalzen jederzeit ausgetauscht werden können. Das heißt wenn die Qualität der Malerwalze abnimmt oder das Streichergebnis nicht mehr wie gewünscht ist, dann wird die Malerwalze einfach ausgetauscht oder man wählt einen anderen Bezug aus.

Worin unterscheidet sich die Qualität der Malerwalze

Bestseller Nr. 1
Harris T-Class Malerrollen-Set 25,4 cm 2 Stück
19 Bewertungen

Mit einer schlechten Malerwalze wird das Streichen eine frustrierende Tätigkeit. Fuselnde Rollen sorgen schnell dafür, dass Sie den Nerv verlieren und das Streichen schon schnell aufgeben. Wir raten vor dem Kauf auf den Preis zu achten. Farbrollen sollten am besten aus Lammfell sein.

Lammfell nimmt die Farbe am besten auf. Während des Streichens sollte man die Malerwalze immer auf dem Abtropfgitter abrollen um überschüssige Farbe zu entfernen. Ansonsten bilden sich an der Wand Farbtropfen, die schlecht aussehen.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal der Malerwalze ist die Polsterung. Gepolsterte Malerwalzen haben den Vorteil, dass die Handgelenke geschont werden. Das heißt, dass man weniger nachdrücken muss, wenn man die Rolle über Unebenheiten an der Wand streicht. Sollten also größere Flächen bearbeitet werden, dann sollte man qualitativ hochwertige Malerwalzen verwenden, weil diese gepolstert sind.

Weiterhin sollte eine hochqualitative Malerwalze nicht so schwer sein. Denn das kann beim Streichen auf die Handgelenke gehen und auf Dauer keinen Spaß mehr machen.

Bevor Sie sich also eine Malerwalze anschaffen möchten, die für anspruchsvollere Tätigkeiten gedacht ist, so lassen Sie sich am besten im Baumarkt beraten. Das Fachpersonal kann Sie richtig beraten und Ihnen aufzeigen, welche Malerwalze für Ihr Vorhaben am besten geeignet ist. Alles was Sie parat haben müssen ist die Farbe, die Sie auftragen möchten und welche genaue Malertechnik Sie vornehmen möchten.

Darüber hinaus ist auch die Florlänge für die Qualität entscheidend. Diese gilt als Schlüssel zum Erfolg. Beispielsweise möchten Sie eine Fassade mit rauer Oberfläche beschichten. Entscheiden Sie sich in diesem Fall für einen langflorigen Polyamid Bezug mit etwa 21mm Florhöhe. Die Florhöhe sorgt dafür, dass die Malerwalze mehr Farbe aufsaugt und diese in richtigen Proportionen auf die Wand aufträgt.

Auch wenn Sie ein vernünftiges und schönes Resultat erzeugen wollen, ist die Florlänge auch entscheidend. Eine kurze Florhöhe ermöglicht Ihnen einen sauberen Anstrich.

Insgesamt sind Malerwalzen mittlerweile so entwickelt, dass man die Übersicht über die verschiedenen Funktionen verliert. Das Standardmodell gibt es zwar noch, ist aber nur für klassische Tätigkeiten gedacht. Möchte man zuhause streichen, so ist man besser bedient, wenn man ein wenig mehr investiert und dafür bessere Ergebnisse bekommt. Die Investition kann sich durchaus lohnen.

Man verzichtet auf Flusenbildung und hat einfach mehr Spaß an der Arbeit. Gerade das ist ja das wichtigste beim Untergrund für eine Fototapete. Gehen Sie am besten in einen Baumarkt und lassen Sie sich ausführlich beraten bevor Sie den Kauf wagen. Planen Sie auch ein bisschen mehr Zeit für Ihre Recherche ein, denn das Angebot ist so riesig, dass Sie eine professionelle Beratung in Ihrem Baumarkt auf jeden Fall in Erwägung ziehen sollten.

Welche Bügel gibt es für die Malerwalze

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Silverline 509105 Mini-Farbrollerbügel 320 mm
  • Stahlbügel
  • Für 100 mm Mini-Farbwalzen
  • Solider Kunststoffgriff

Bei der Bügelauswahl kommt es natürlich auch darauf an, welche Malerwalze Sie verwenden möchten. Wir haben ja bereits erwähnt, dass das Angebot an Malerwalzen mittlerweile recht groß ist. Genau das gleiche gilt für Malerwalzen-Bügel. Entsprechend ist das Angebot an Bügeln auch recht umfangreich.

Bei der Auswahl eines Bügels richten Sie sich am besten nach dem Typ Ihrer Malerwalze. Bügel können Sie in den gängigsten Onlineshops bestellen. Oder Sie gehen einfach in den nächsten Baumarkt mit Ihrer Malerwalze und lassen sich beraten welcher Bügel nun am besten für Ihre Malerwalze geeignet ist.

In den meisten Fällen ist es so, dass der Bügel in einem Set kommt, welches aus mehreren Farbrollen, Stange und Bügel besteht. Dies kommt sehr häufig vor, wenn man eine Malerwalze in einem Onlineshop bestellen möchte. Einen einzelnen Bügel können Sie am besten in einem Baumarkt bestellen.

Welche Malerstange ist am besten für die Malerwalze

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
PROFI Farbroller-Set: Alu-Teleskopstab 115-200cm + 25cm Farbwalze + 2K-ergo-grip Bügel
31 Bewertungen
PROFI Farbroller-Set: Alu-Teleskopstab 115-200cm + 25cm Farbwalze + 2K-ergo-grip Bügel
  • Aluminium Teleskopstab, ausziehbar von 1,15 m bis 2 m
  • Außenverrieglung
  • 2K-ergo-grip Aufsteckbügel

Möchten Sie größere Flächen aus der Entfernung bestreichen? Dann werden Sie bei Ihren Recherchen auf ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Stangen beim Malerwerkzeug treffen. Auch hier gibt es keine Grenzen. Natürlich wird es kaum Teleskopstangen geben, die 20 Meter lang ist. Gängig sind hier Werte von 1 – 2 Metern. Es handelt sich hier meist um ausziehbare Maler Teleskopstangen, mit der Sie Ihre Malerwalze auch aus der Entfernung benutzen können.

Welche Malerstange die beste ist?

Wie bereits erwähnt kommt es darauf an, was Sie denn genau brauchen. In der Regel reichen Werte von 1 – 2 Meter völlig aus um glatte Flächen zu streichen. Die Stange sollte auf keinen Fall zu lang sein. Ansonsten werden Sie beim Streichen Probleme haben und das kann auf Ihr Handgelenk gehen.

Generell sind wir der Überzeugung, dass die Bearbeitung von Flächen umso besser ist, je kürzer die Entfernung im Service ist. Sollten Sie aber nicht in der Lage sein die Fläche aus der Nähe unter Kontakt zu bestreichen, dann können wir nur raten eine Teleskopstange in Spitzenqualität als Zubehör zu kaufen. Sie werden dann in der Lage sein Ihre Flächen aus der Distanz zu bearbeiten.

Welche Größen bei der Malerwalze gibt es

Wie bereits erwähnt gibt es die unterschiedlichsten Größen bei Malerwalzen. Sie sind die Alternative zum Dispersionsfarbe sprühen an Wand und Decke. Malerwalzen sind ja heute so gut entwickelt, das die verschiedensten Flächen bearbeitet werden können. Malerwalzen haben in der Regel ca. 8 cm Durchmesser und sind 18cm, 25cm oder 30 cm lang. Jedoch gibt es viele unterschiedliche Größen und alle hier aufzuzählen würden den Rahmen dieses Beitrages sprengen.

Wenn Sie beispielsweise in einem Onlineshop stöbern, so werden Sie sehen, dass es bei den Größen die unterschiedlichsten Ausprägungen gibt. Letztendlich kommt es immer darauf an, wie groß die Fläche ist, die Sie bestreichen möchten. Beim Bestreicher einer Fassade brauchen Sie natürlich eine weitaus größere Malerwalze. Für die gängigsten Heimwerkertätigkeiten reichen auch normale kleine Malerwalzen aus.

Wofür werden die verschiedenen Größen der Malerwalze verwendet

Interessanter ist wohl wofür die verschiedenen Größen der Malerwalze verwendet werden können.

Da gibt es zum Einem die Großflächenwalze, die zwischen 27cm und 61 cm groß ist. Wie die Größe schon andeutet können mit dieser Malerwalze auch größere Flächen bearbeitet werden. Weiterhin kann man mit dieser Walze Böden beschichten und natürlich Wände bestreichen.

Wenn man eine Großflächenwalze benutzen möchte, ist es von besonders großer Wichtigkeit, dass der Bezug der Großflächenwalze ein großes Volumen der Farbe speichern kann. Das ist auch genau der Grund warum hochwertige Materialien wie Nylon oder Microstar für die Malerwalze verwendet werden. Mit einer derartigen Walze hat man natürlich den Vorteil, dass große Flächen recht schnell bearbeitet werden können.

Eine Alternative zur Großflächenwalze ist die Fassadenwalze. Mit dieser Malerwalze können Sie wirklich riesige Flächen bearbeiten.

Nicht zu vergessen sind natürlich die normalen Malerwalzen, die für den Heimwerker geeignet sind. Typische Größen sind 18 und 25 cm.

Welche Unterschiede gibt es bei der Malerwalze

Malerwalzen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Dabei hängt es auch immer davon ab welche Fläche gerade man bestreichen möchte. Die Auswahl ist wirklich groß

  • Lammfellwalzen: Mit einer Lammfellwalze erzielt man wirklich großartige Ergebnisse. Die Lammfellwalze ist ja mit einem Lammfell ausgestattet, welches es ermöglicht die Farbe gleichmäßig und ohne Flusen aufzutragen.
  • Kunstfaserwalzen aus Polyamid: Diese Kunstfaserwalzen haben eine sehr hohe Qualität, wenn nicht sogar die höchste Qualität. Das Nylon-Material ist in der Lage die Farbe sehr gut aufzunehmen und abzugeben. Insbesondere bei Dispersionsfarben, Kunstharzlacken bei einem Bodenbelag Balkon, Rostschutzmitteln und ähnlichen Farben können ungemein gute Ergebnisse erzielt werden.
  • Kunstfaserwalzen aus Polyacryl: Diese Malerwalzen sind recht einfacher Natur und sie können bei Tätigkeiten genutzt werden wo die Anforderungen nicht so hoch sind. Das heißt natürlich auch, dass man mit dieser Malerwalze besonders anspruchsvolle Techniken wie Wisch- und Wickeltechnik unterlassen sollte.
  • Kunstfaserwalzen aus Polyester: Meistens werden diese Malerwalzen sehr billig im Supermarkt angeboten. Sie bringen zwar nicht die gewünschten Ergebnisse bei besonders anspruchsvollen Malertätigkeiten, jedoch sind sie bei normalen Streichtätigkeiten auch ausreichend.

Weiterhin gibt es viele Unterschiede in den Größen einer Malerwalze. Es gibt kleine, mittelgroße und sehr große Malerwalzen. Darauf gehen wir im nächsten Abschnitt genauer ein.

Schließlich unterscheiden sich die Malerwalzen auch hinsichtlich der Stoffarten

    • Lammfell: Malerwalzen aus Lammfell sollten von höchster Qualität sein. Denn Lammfell sorgt dafür, dass eine hohe Qualität der Malergebnisse gewährleistet werden kann. Sie vermeiden Flusenbildung und garantieren hohe Saugfähigkeit sowie ein hohes Deckvermögen.
    • Vestan: Bei Vestan handelt es sich um ein Kunstfell, welches eine hohe Saugfähigkeit garantiert.
    • Velours: Eignet sich für Ölfarben oder Lacke und Magnetfarbe.

Video: Malerwalzen richtig auswählen – die richtige Verwendung

Ähnliche Suchanfragen:
Close