Smart Home: Mähroboter mit WLAN-Modul nachrüsten – Gardena – Automower



Rasenmäher – Einen Gardena Mähroboter und Automower kann man mit einem W-LAN Modul von Robonect aufwerten. So kann man deutlich mehr aus dem Mähroboter herausholen und ihn auch mit smart Home verbinden.


Mähroboter ohne App Steuerung aufwerten

Nennt man einen Mähroboter ohne W-LAN und App-Steuerung sein Eigen, so kann man diesen aufwerten, ohne dass man sich gleich ein neues Modell kaufen muss. Dazu benötigt man lediglich ein Robonect Modul, das man im Internet erwerben kann.

Das Modul bietet zudem eine API-Schnittstelle, sodass der Mähroboter problemlos in das Smart Home System integriert werden kann. Viele Besitzer eines alten Mähroboter Modells nutzen diese Chance und pimpen damit ihren Freund für den Garten.

Angebot WORX Landroid M WR141E Mähroboter / Akkurasenmäher für kleine Gärten bis 500 qm / Selbstfahrender Rasenmäher für einen sauberen Rasenschnitt
LANDXCAPE Mährobot LX799 für bis zu 300m² & 25% Steigung/Automatischer Rasenmäher
Angebot Gardena Sileno city: Mähroboter bis 250 m² Rasenfläche, Steigungen bis 25%, Schnitthöhe 20 - 50 mm, LCD Display, Diebstahlschutz, inkl. Begrenzungskabel, Haken und Verbinder (15001-20)

Wie erfolgt der Einbau des Moduls?

Der Hersteller des Robonect Moduls liefert diese W-LAN Platine mit allen benötigten Kabeln und dem dazugehörigen Befestigungsmaterial. Auf den ersten Blick mag dies verwirrend aussehen, denn es handelt sich hier nicht um eine Plug & Play Installation.

Näher betrachtet, ist es aber gar nicht so schwierig.  Als Erstes muss man natürlich seinen Mähroboter stromlos machen, damit man gefahrlos das Gehäuse öffnen kann.

Auf er Robonect Webseite kann man die Einbauanleitung detailliert Schritt für Schritt nachlesen, sodass dies auch von einem Nicht-Handwerker gefahrlos realisiert werden kann.

Wlan Modul in den Automower bauen
Wlan Modul in den Automower bauen

Wie geht es weiter?

Hat man das Gehäuse des Mähroboters geöffnet, welches nur aus einer großen Plastikwanne besteht, steht einem nur noch das Display im Wege. Das Display ist logischerweise mit einem Kabelstrang verbunden, den man natürlich lösen muss, aber auch das ist nicht so schwer, wenn man sich an die Einbauanleitung von Robonect hält.

Sämtliche Kabel, die zum Display führen, sind mit einer Steckverbindung ausgestattet, sodass das Lösen relativ einfach von der Hand geht. Im nächsten Schritt öffnet man das Chassis des Roboters und kommt so an die Hauptplatine des Mähroboters.

Hier klemmt man das Kabel von der Batterie ab und schon kann man das neue Modul einsetzen. Jetzt nur noch alles wieder zusammenbauen und einen Probelauf starten.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"