Bilder aufhängen ohne bohren

Varianten und Anleitung um Bilder ohne Bohren aufzuhängen

Selbstklebende Nägel für aufhängen ohne bohren

Selbstklebende Nägel für aufhängen ohne bohren
8.8

GESAMTBEWERTUNG

8.8/10

Positiv

  • Leicht anzubringen und zu entfernen
  • 2 x 2kg Halteleistung
  • Selbstklebende Nägel für empfindliche Oberflächen
  • Klebenagel für Tapeten und Putz
  • optimal um Bilderrahmen oder Deko Artikel zuverlässig aufzuhängen

Negativ

  • keine Bekannt

Sie möchten Bilder aufhängen ohne bohren zu müssen? Geht das überhaupt ein Bild ohne einschlagen eines Nagels aufzuhängen? Die Antwort ist ein klares JA.

Dazu muss man kein Magier sein, es reicht seinem Ideenreichtum freien Lauf zu lassen. Bilder sollen einer Wohnung dazu verhelfen etwas Atmosphäre in die eigenen vier Wände zu bringen. Vielfach werden auch Bilder von nahestehenden Angehörigen und Freunden zur Verschönerung verwendet.

Bilder aus dem Urlaub wecken täglich Erinnerungen an vergangene tolle Tage. Genau so Bilder von Wünschen, von Träumen die sich jemand irgendeinmal erfüllen möchte.

Wer über eigenes Wohneigentum verfügt kann natürlich tun und lassen was er möchte. Fast die Hälfte aller Einwohner in Deutschland  lebt in Mietwohnungen oder Miethäusern. Alle Mieter müssen vor dem Einzug einen Mietvertrag unterschreiben. Mietkautionen bis zu 3 Monaten sind nicht unüblich.

Bestseller Nr. 1
tesa Klebenagel für Tapeten und Putz / Selbstklebende Nägel für empfindliche Oberflächen / Leicht anzubringen und zu entfernen - rückstandslos / 2 x 1kg Halteleistung
130 Bewertungen
tesa Klebenagel für Tapeten und Putz / Selbstklebende Nägel für empfindliche Oberflächen / Leicht anzubringen und zu entfernen - rückstandslos / 2 x 1kg Halteleistung
  • Der Klebe Nagel von tesa ermöglicht das Aufhängen von bis zu 1kg schweren Objekten pro Nagel und dient als clevere Alternative gegenüber Nägeln oder Schrauben (2 Nägel halten 2kg)
  • Der selbstklebende Wandhaken eignet sich ideal auch für strukturierte, empfindliche Untergründe wie z.B für Tapeten oder Putz - optimal um Bilderrahmen oder Deko Artikel zuverlässig aufzuhängen
  • Dank optimaler Klebeleistung lässt sich der Wandhaken komfortabel, schnell anbringen und ohne Rückstände wieder ablösen

Für was sind denn Mietkautionen? 

Mit diesen Miet-Depots kann sich der Vermieter gegen ausbleibende Mietzahlungen absichern. Der Vermieter sichert sich damit aber auch gegen Beschädigungen an seinem Eigentum ab.

Klare Mietverträge nach dem Mieterschutzrecht können sowohl dem Mieter, aber auch dem Vermieter zu seinen Rechten verhelfen.

Diese Mietverträge beinhalteten immer die Klausel von Beschädigungen. Mieter und Vermieter wissen auf was sie sich einlassen und bestätigen dies mit der eigenhändigen Unterschrift auf dem Mietvertrag. Die Ausrede, Entschuldigung habe ich nicht gewusst würde dem Richter bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung bestenfalls ein müdes lächeln abringen.

Alles was unterschrieben wurde ist rechtsverbindlich. Wer seinen Mietvertrag also nur überfliegt und nicht ganz genau liest, kann böse Überraschungen erleben.

Der Vermieter kann einem Mieter nicht verbieten Bilder an Wänden aufzuhängen. Der Mietvertrag kann aber vorgeben, dass alle Beschädigungen durch das aufhängen von Bildern vom Mieter zu übernehmen sind. Je nach Beschaffenheit einer Wand können Beschädigungen schnell mal richtig Geld kosten.

Ausbessern geht oft schlecht. Über die Jahre verfärben sich Farben. Den gleichen Farbton wieder zu treffen ist reine Glückssachen. Noch schlimmer sind beschädigte Tapeten.

Oft sind die gleichen Tapeten gar nicht mehr erhältlich.

Eine Gefahr besteht auch noch in Unterputzleistungen. Bohrt man eine elektrische Leitung an gibt es Ärger und Kosten. Trifft man aus Versehen  gar eine Wasserleitung ist es noch schlimmer. Bis der Haupthahn zugedreht ist, kann zusätzlich ein ansehnlicher Wasserschaden entstehen.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
tesa Klebenagel für Tapeten und Putz, verstellbar, 2 kg Halteleistung, 2 Stück
60 Bewertungen
tesa Klebenagel für Tapeten und Putz, verstellbar, 2 kg Halteleistung, 2 Stück
  • Verstellbarer Klebenagel für strukturierte und feste Untergründe
  • Hält Objekte bis zu 2kg pro Nagel (4kg bei zwei Nägeln)
  • Spurlos wiederablösbar
AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
tesa Klebenagel für Fliesen und Metall, verstellbar, 3 kg
42 Bewertungen
tesa Klebenagel für Fliesen und Metall, verstellbar, 3 kg
  • Verstellbarer Klebenagel für glatte und feste Untergründe im Innenbereich
  • Hält Objekte bis zu 3kg pro Nagel (6kg bei zwei Nägeln)
  • Spurlos wiederablösbar

Die Tricks ohne bohren Bilder aufzuhängen

Je nach Untergrund und Beschaffenheit der Wände können kleine Tricks helfen Beschädigungen zu vermeiden. Einige davon eignen sich für Mietwohnungen jedoch nicht besonders. Das „gefährliche“ bohren kann man jedoch weglassen.

Lesen Sie auch: Verstellbarer Klebenagel erspart die Bohrmaschine

Variante Doppelklebeband

Wer bohren vermeiden will, kann mit Doppelklebeband arbeiten. Beim entfernen werden jedoch durch den Klebstoff sichtbare spuren bleiben. Bei Mietwohnungen eignet sich diese Variante allenfalls bei gefliesten Wänden. Hier können Klebstoffrückstände zum Beispiel zuerst mit einer Spachtel dann mit Nagellackentferner gut zum verschwinden gebracht werden.

Poröse Untergründe wie Putz oder auch Tapeten eignen sich nicht. Gute Doppelklebebänder halten wirklich sehr gut.

Beim entfernen würde die Tapete sicherlich Schaden nehmen. Auf Putz reduziert sich die Haftfähigkeit.

Glatte Flächen eigenen sich sehr gut. Bevor geklebt wird sollte allerdings entfettet werden. Damit erhöht sich die Tragfähigkeit und verhindert dass sich das Klebeband nach einer gewissen Zeit selber löst.

VorteileNachteile
  • Sehr gute Klebekraft
  • Braucht keine Bohrungen oder Bildernägel
  • Auch etwas schwerere Bilder können so aufgehängt werden
  • Eignet sich für Wohneigentum wenn nicht gebohrt werden möchte
  • Es gibt spezielles Doppelklebeband für Bilder. Der Fachausdruck: Bildnagel
  • Für Mietobjekte weniger geeignet
  • Mit Beschädigungen nach dem entfernen muss gerechnet werden
  • Optimale Haftkraft nur auf glatten Flächen

Option Magnetfarbe

Magnetfarbe ist ist wohl die Bezeichnung, aber völlig falsch. Die Farbe enthält einen hohen Anteil an Eisen. Die Magnete werden am Bilderrahmen angebracht.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Diese Option eignet sich ebenfalls lediglich für Eigenheimbesitzer.

Bei einem Umzug ist natürlich die bestrichene Fläche sichtbar. Das auftragen der „Magnetfarbe“ muss sehr exakt gemacht werden. Die Farbe muss genau da sein wo die Magnete am Bild oder Bilderrahmen angebracht werden können. Je nach Anzahl Magnete und Haftung der Magnetfarbe an der Wand sind grosse Belastungen möglich.

VorteileNachteile
  • Es braucht weder Bohrungen noch Bildernägel
  • Risiken von Beschädigungen an Leitungen sind ausgeschlossen.
  • Eignet sich für Mieteigentum
  • Grössere Belastungen sind möglich
  • Nach dem entfernen ist die „Magnetfarbe“ sichtbar.
  • Für Mietobjekte nicht empfehlenswert

Variante Bilderschiene 

Im Gegensatz zu andern Befestigungsmöglichkeiten werden Bilderschienen an der Decke befestigt.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Diese Möglichkeit ist angebracht wenn schwere Bilder aufgehängt werden sollen. Allerdings ist dies ohne bohren kaum Möglich. Die Beschädigung hält sich jedoch in Grenzen. Gut geflickt fällt so ein „Bohrloch“ viel weniger auf wie ein geflicktes Loch an der Wand.

Zum abhängen eignen sich zum Beispiel durchsichtige dickere Angelschnüre. Die sieht man kaum und haben eine extreme Zugkraft. Welcher Belastung solche Angelschnüre standhalten kann dem Aufdruck entnommen werden.

VorteileNachteile
  • Wände müssen nicht beschädigt werden
  • In der Regel leicht auszubessern beim Umzug
  • Schwere Bilder können abgehängt werden
  • Eignet sich auch für Mietwohnungen
  • Nylonseile/Drähte sind schwach sichtbar

Weitere Tricks 

Sind zum Beispiel schon Hängeregale vorhanden können Bilder unter diese gehängt werden. Hier reicht meist dünner Draht der am Bilderrahmen und am Hängeregal fest verbunden wird.

Das funktioniert jedoch nur wenn das Hängeregal relativ hoch angebracht ist.

Wer Nägel Dübel und Schrauben nicht verwenden mag, hat auch die Möglichkeit sich sein Lieblingsbild auf ein passendes Möbel zu stellen. Das kann sehr gelungen ausschauen.

Bilder gehören an die Wand

Bohren, Dübel und Schrauben sollten die allerletzte Option sein, ein Bild an die Wand zu hängen.

Wenn es nicht anders möglich ist, dann ist ein Stahlnagel noch die bessere Variante. Wird dies richtig gemacht bleibt allenfalls ein kleines Loch zurück, falls es mal Veränderungen geben sollte.

Auch dazu gibt es Tricks den Schaden zu minimieren.

Die Dicke und Länge des Stahlnagels sollte dem geschätzten Gewicht angepasst sein. Für leichte Bilder gibt es sehr feine Stahlnägel, ebenfalls Bildernägel genannt.

Nun gilt es den Nagel richtig einzuschlagen. Dazu muss man nicht zwingend Handwerker sein.

Feine Stahlnägel lassen sich kaum anfassen. Dieses Problem lässt sich mit einer feinen Spitzzange lösen. Die Gefahr sich auf die Finger zu hauen ist damit gebannt. Mit der Spitzzange also den Stahlnagel an der gewünschten Stelle ansetzen. Vorzugsweise ganz leicht schräg, so dass der Nagelkopf etwas höher ist wie die Nagelspitze.

Mit einem dosierten Schlag nun den Nagel einschlagen. Mit ein zwei weiteren Schlägen kann der Nagel nun weiter eingetrieben werden.

Es ist enorm wichtig, dass dieser erste Schlag perfekt sitzt. Wer das noch nie gemacht hat, sollte an einer nicht einsehbarer Stelle erst mal probieren.

Bei gefliesten Flächen können Stahlnägel relativ einfach in der Fuge eingeschlagen werden. So können auch schwerere Bilder, Spiegel oder kleine Regale mühelos aufgehängt werden.

Ob Mieter oder Eigentümer: Beschädigungen an den Wänden durch Bilder auf ein mögliches Minimum zu reduzieren, ist nie verkehrt.

Ähnliche Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close