DIY Gartenarbeit: Rasen mähen – Der erste Schnitt im Frühjahr (5 Tipps)


In der heutigen Folge erhaltet ihr 5 wertvolle Tipps, die ihr beim ersten Rasen mähen im Frühjahr für einen guten Schnitt beachten solltet.


Wann kann im Frühjahr der Rasen das erste Mal gemäht werden?

Der beste Zeitpunkt für das erste Mähen des Rasens im Frühjahr ist Ende März oder Anfang April. Sollte wegen des warmen Winters der Rasen schon sehr stark gewachsen sein, dann kann man auch das erste Rasen mähen einplanen, sobald die einzelnen Halme eine Höhe von ca. 6 cm erreicht haben. Klettern die Temperasturen permanent auf zweistellige Werte, dann sollte das Rasen mähen weit vorne bei den Gartenarbeiten stehen.

Angebot Makita DLM382Z Akku-Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
Angebot Bosch Rasenmäher Rotak 32 (1200 W, Grasfangbox 31 l, Schnittbreite: 32 cm, Schnitthöhe: 20-60 mm, im Karton)
Einhell City Akku-Rasenmäher GE-CM 18/30 Li Kit Power X-Change (Li-Ion, 18 V, bis 150 m², 30 cm Schnittbreite, 3-stufige Schnitthöhenverstellung, inkl. 18 V 3 Ah-Akku und Ladegerät)

Warum sollte ich den Rasen im Frühjahr nicht zu früh mähen?

Zum einen ist meist der Boden entweder noch mit Frost durchzogen oder aber deutlich zu nass, sodass man mit dem Rasenmäher mehr Schaden anrichtet, als man gut macht. Man sollte auch nicht zu früh mit dem Mähen beginnen, da die Schnittkanten der Grashalme eine gute Angriffsstelle für Frost in der Nacht sind und sich der Rasen auch tagsüber nicht wirklich erholen kann, wenn die Temperaturen noch zu nah am Gefrierprunkt sind. Die ideale Zeit zum Rasen mähen sind Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad. Ist es kälter, dann wächst der Rasen sehr schlecht, was ihm auf Dauer schadet.

Warum den Zeitpunkt des ersten Rasenschnitts im Frühjahr nicht verpassen?

Spätestens im April sollte der Rasen das erste Mal gemäht werden. Jedoch gilt es darauf zu achten, dass man nicht zu kurz mäht, denn die Halme können sich nicht so gut erholen. Beginnt man mit dem Mähen jedoch zu spät, dann sind die Halme zu lang und es kommt zu deutlichen Problemen mit dem Rasenmäher. Nicht selten passiert es dann, dass der Rasenmähr zu lange Halme nicht schneidet, sondern einfach abreißt, was wiederum zu einer Verletzung der Grasnarbe führt. Je nach Lage des Rasens ist er richtige Zeitpunkt wichtig. Bei einem Schattenrasen kann man durchaus ein paar Tage länger warten, denn gerade in den ersten Monaten benötigt der Rasen Licht und Sonne, um sich vom Winter zu erholen.

 

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"