Wie kann ich Doppelstegplatten schneiden

Mit welchem Werkzeug Doppelstegplatten am besten bearbeitet werden

Stichsägeblatt für Acryl Plexiglas Kunststoff

Stichsägeblatt für Acryl Plexiglas Kunststoff
9.2

GESAMTBEWERTUNG

9.2 /10

Positiv

  • ganz einfach Ihre Acrylplatten selber schneiden
  • Einsatzbereiche: für Plexiglas, Polycarbonat von 2 bis 20 mm Stärke
  • für AEG, Atlas Copco, Bosch, De Walt, ELU, Festool, Hitachi, Makita, Metabo, Skil... uvm
  • Gesamtlänge: 100 mm
  • Zahnteilung: 2 mm

Negativ

  • keine Bekannt

Es ist ersichtlich, dass die Doppelstegplatten aus Acrylglas sich sehr gut eignen, um leichte Verglasungen zu machen. Nicht nur sind diese Platten lichtdurchlässig, sondern auch schlagzäh und wärmeisolierend. Die Platten können auf einfache Art und Weise verlegt werden. Dazu sind nicht mal spezifische Fertigkeiten erforderlich.

Die Platten werden in der Herstellung aus Kunststoff stranggepresst. Daher variieren die Eigenschaften des Produktes auch. Wesentlich preiswerter sind die Stegplatten, welche aus Polykarbonat bestehen. Beim Polycarbonat handelt es sich um ein bruchfestes Material. Dabei kann der Heimwerker den Kunststoff mit herkömmlichen Werkzeugen ganz normal verarbeiten, ohne dass er spezifische Fertigkeiten braucht. Daher sind Bohren und Biegen kein Problem. Die hochwertigen Platten aus Acrylglas sind dafür bekannt, das mit Glas zum Verwechseln ähnlich sind.

Unabhängig von dem in der Herstellung verarbeiteten Material unterscheiden sich die Hohlkammerplatten enorm. Daher sollte man beim Kauf auch auf den Rohstoff achten, der bei der Herstellung verwendet wurde. Der Preis ist ein sehr guter Indikator und zeigt die Qualität der Doppelstegplatte. Was das Format dieser Platten angeht, so gibt es viele Standards. Es gibt nur wenige Ausnahmen und die meisten sind 980 mm und 1200 mm breit. Nutzt man die Platten für das Eigenheim oder für ein Gewächshaus, so genügen auch Dicken mit 6 oder 10 mm. Bei Überdachungen sollte man stets eine Dicke von 25 mm Stärke verwenden.

Doppelstegplatten sind auch als Hohlkammerplatten bekannt. Da sie deshalb ein sehr leichtes Gewicht besitzen, sind sie nicht nur für professionelle Handwerker, sondern auch für Heimwerker beliebt. Die Montage dieser Platten ist in der Regel sehr einfach. Das Material dieser Platten ist sehr flexibel und kann einfach gebogen werden. Nur das Schneiden ist ein bisschen komplizierter. Wichtig ist, dass die Schnittkante sauber sein muss. Erst dann ist es möglich die Platten problemlos weiterzuverarbeiten.

Welche Doppelstegplatten soll man eigentlich schneiden?

Grundsätzlich sind viele Platten bereits in den richtigen Ausmaßen vorhanden. Und gerade das macht diese Platten auch so flexibel und beliebt. Nun kann es aber sein, dass man für ein bestimmtes Projekt sehr spezifische Maße haben muss. In diesem Fall muss man die Platten also schneiden.

In der Regel sollte man dann Doppelstegplatten schneiden, welche aus Polycarbonat bestehen. Diese Platten sind gefordert, wenn eine hohe Lichtdurchlässigkeit und Witterungsbeständigkeit gefordert ist. Und gerade deshalb sollte man sich beim Schneiden auch auf diese Platten konzentrieren, da diese intensiv von den Menschen beansprucht werden.

Nun ist auch die Frage, ob man Doppelsteg- oder Hohlkammerplatten sägen soll. Doppelstegplatten sind wie der Name schon sagt durch Stege miteinander verbunden. Die Höhe dieser Stege definiert auch die Stärke dieser Platten. Wenn man nun vorhat in eine solche Hohlkammerplatte zu schneiden, dann muss man praktisch zwei Platten zueinander sägen. Der Abstand sollte dabei zwischen 4 und 16 mm betragen. Auf diese Weise beschränkt man die Auswahl der Sägen, die man beim Schneiden auch wirklich braucht.

Zum Schneiden der Doppelstegplatten benutzt man am besten eine Kreissäge, Stichsäge oder eine Handsäge. Verschiedene Möglichkeiten sind durchführbar. Entscheidend ist natürlich auch, dass man die richtige Säge findet und damit umgehen kann. Wenn diese nicht der Fall sein sollte, dann fragt man einen Freund oder bestellt sich einen Handwerker, der die Platten professionell und sauber schneiden kann.

Da das Schneiden einer besonderen Bedeutung zukommt, wollen wir im Folgenden auf die verschiedenen Schneidetechniken eingehen. Wie gesagt ist am Ende das Ergebnis wichtig. Und wenn man als Ergebnis Schnittkanten hat, die nicht sauber genug sind, so kann man die Platte eigentlich wegschmeißen und nicht weiterverwerten. Daher sollte man sich von Anfang an genau überlegen wie man die Platten schneiden möchte, um ein zufriedenstellendes Resultat zu haben.

Video: Doppelstegplatten mit der Flex schneiden

Das Doppelstegplatten Schneiden mit einer Kreissäge

Das Schneiden von Hohlkammerplatten mit einer Kreissäge ist recht unkompliziert. Der große Vorteil ist, dass die Schnittkanten sehr sauber geschnitten werden und glücklicherweise auch nicht ausreißen. Dazu muss man aber geeignete Sägeblätter besitzen.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Am besten fragt man im Online Shop oder Baumarkt das Personal und lässt sich beraten welche Stärke und Größe die Sägeblätter besitzen sollten. In der Regel macht man nichts verkehrt, wenn man Kunststoffblätter oder Multimaterialsägeblätter nutzt. Benutzt man eine Handkreissäge, dann sollte man die Plattem schon vor dem Schneiden mit Schrauben oder anderen Hilfsmitteln befestigen.

Wichtig ist, dass man sicherstellt, dass die Schnittkanten nicht ausfransen. Dazu muss man das Gerät auf eine sehr hohe Drehzahl einstellen. Weiterhin sollte man auch bedenken, dass während dieser Arbeit sehr viele Späne entstehen können. Es bietet sich an eine Schutzmaske zu tragen oder Brille, damit die Augen nicht beschädigt werden. Und schließlich muss man auch die richtige Geschwindigkeit beim Sägen haben.

Wenn man zu langsam sägt, dann passiert kaum etwas und die Schnittkanten werden unsauber. Gleichermaßen ist zu schnelles Sägen ebenfalls schädlich und kann keine glatten Schnittkanten verursachen. Insofern muss man also die Geschwindigkeit richtig anpassen, damit das Sägen auch zu den gewünschten Ergebnissen führt.

Das Doppelstegplatten Schneiden mit einer Stichsäge

Kommen wir jetzt zum Schneiden mit der Stichsäge. Selbstverständlich gibt es auch hier Aspekte, auf die man achten muss. Grundsätzlich ist eine Stichsäge weniger geeignet um Doppelstegplatten zu schneiden. Auch wenn ein maximaler Hub angesetzt wird, kann es sehr zeitintensiv sein die ganzen Schnittkanten richtig zu gestalten. Im Extremfall können diese Schnittkanten sogar ausreißen. Das Risiko kann reduziert werden indem man Sägeblätter einsetzt, die ein feinzahliges Sägeblatt verwenden, wo die Zähnle nicht seitlich zueinander versetzt sind.

Wie gesagt muss man beim Schneiden aufpassen. Das Ergebnis ist mit einer Stichsäge nicht wirklich optimal, womit man den Einsatz einer Stichsäge wirklich nur vornehmen sollte, wenn man Übung hat oder kein anderes Werkzeug zur Verfügung hat. Die Schnittkanten müssen unter Umständen sogar nachgearbeitet werden, wenn eine Unterkonstruktion verwendet werden soll.

Das Doppelstegplatten Schneiden mit einer Handsäge

Das Schneiden mit einer Handsäge sollte nur in Erwägung gezogen werden, wenn kein anderes Werkzeug vorhanden ist. Die Handsäge stellt viel Arbeit dar und wirklich sauber ist das Ergebnis auch nicht wirklich. Daher müssen die Schnittkanten im Anschluss mit einer Feile oder Schleifpapier nachgeschliffen werden. Auch bei einer Handsäge kann man nicht wirklich von sauberen Schnittkanten ausgehen, womit man diese ebenfalls nachbessern muss.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Was beim Doppelstegplatten Sägen noch zu beachten ist

Manchmal macht es Sinn auf das Sägen von Doppelstegplatten zu verzichten. Es gibt auch Wandanschlussprofile, die man für eine Überdachung verwenden kann. Weiterhin sollte man auch berücksichtigen, dass beim Sägen sehr viele Späne entstehen. Es ist wichtig sein Umfeld so zu gestalten, dass man vor diesen Spänen geschützt ist.

Das heißt man sollte die Augen mit einer Brille schützen, eventuell eine Atemschutzmaske tragen und Handschuhe verwenden. Auf diese Weise kann man gewährleisten, dass man auch wirklich hundertprozentig geschützt ist. Und nebenbei sind diese Ausrüstungsgegenstände, die man für derartige Tätigkeiten sowieso zuhause braucht. Sägespäne sollten man weiterhin niemals mit einem Tuch abwischen. Den dadurch können die Platten schnell Kratzer bekommen.

Wie kann ich Doppelstegplatten schneiden
3 (60%) 2 votes
Ähnliche Suchanfragen:
Close