Eckschutzprofile für Rigips Wand richtig einspachteln

Eckschutzprofile für Rigips Wand richtig einspachteln
Eckschutzprofile für Rigips Wand richtig einspachteln
Warum ein Eckschutzprofil im Trockenbau einsetzten?

Perfekte Ecken erfordern beim Trockenbau sehr viel Sorgfalt. Eckschutzprofile für Rigips richtig auswählen. Meist bedarf dies einem zusätzlichen Arbeitsaufwand, der mit großem Zeitaufwand verbunden ist. Mit einem Eckschutzprofil schützt man empfindliche Kanten und Ecken im Trockenbau vor nachfolgenden Schäden. Die Ecken bekommen so eine besondere Stabilität, was wiederum dafür sorgt, dass die aufmontierten Gipsplatten dauerhaft widerstandsfähig gegen Beschädigungen geschützt sind.

Welche Eckschutzprofile für Rigips gibt es?

Im Trockenbau gibt es Eckschutzprofil aus PVC und aus Aluminium. Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile. In jedem Fall sollte immer individuell entschieden werden, welches Eckschutzprofil zum Einsatz kommt.

KNAUF® Alux-Kantenschutz - 30m Rolle - flexibler Kantenschutz, Eckschutz für den Trockenbau - im Set inkl. 1 St. DEWEPRO® Zimmermannsbleistift
  • Optimale Eckenverstärkung durch aufkaschierte Alustreifen
  • Pptimale Haftung in der Spachtelmasse durch Papierstreifen
  • Kein Verschnitt
  • Einfach mit der Blechschere abtrennbar
  • 30m Rolle inkl. 1 St. DEWEPRO Zimmermannsbleistift

Mehr zum Thema erfahren

Aluminium Eckprofil für Trockenbau

In erster Linie ist hier das Eckschutzprofil Dallas 90 Grad zu nennen. Es bietet Schutz für alle Außenecken und besteht aus einem Metallwinkel, der mit einem Spezialpapier ummantelt ist. Der Aluminium Eckschutzwinkel von Knauf lässt sich schnell und einfach montieren.

Er ist dabei formstabil und eignet sich zum Beschichten mit Farbe und Tapeten. Für eine hohe Standzeit hat er eine robuste Ausführung. Den Eckschutzwinkel Dallas 90 Grad bekommt man in den Längen 2600 mm, 2800 mm und 3000 mm. In erster Linie schützt dieser Eckschutzwinkel Außenecken im Trockenbau sowie Betonkanten und Planstein Mauerwerke.

Mehr zum Thema erfahren

Eckprofil aus Kunststoff für Trockenbau

Die PVC-Eckschutzprofile von Knauf haben eine Profilstärke von 0,6 bis 1 mm, sodass sie auch unter geringen Putzdicken ideal verarbeitet werden können. Ebenfalls von großem Vorteil bei den Eckschutzprofilen aus Kunststoff sind die nach außen schmaler werdenden Profilschenkel, denn dies vereinfacht das an spachteln der Profile deutlich. Die Kunststoff Eckschutzprofile lassen sich durch eine höhere Elastizität einfach verarbeiten und bieten im eingebauten Zustand einen höheren Schutz vor Beschädigungen.

Sie lassen sich sehr gut mit allen Spachtelmassen von Knauf ein- und verspachteln. Experten empfehlen hier allerdings auch die Spachtelmasse Uniflott von Knauf. Die Kunststoff Eckschutzprofile sind weiß und haben eine Länge von 2500 mm bei einer Schenkellänge von 23 mm und einer Dicke von 1 mm. Die Kunststoff Eckschutzprofile bieten einen sicheren Schutz von Kanten und Ecken und sollten nur im Innenbereich verarbeitet werden.

Flexible Eckschiene für Trockenbau

Für perfekte Eckschutzprofile für Rigips gibt es auch den flexiblen Kantenschutz. Vielfach kommt hierbei die Eckschiene Rigips AquaBead zum Einsatz. Das neue flexible Rigips AquaBead Flex PRO ist dabei für alle Winkelstellungen geeignet. Es besteht aus einem robusten Kunststoffkern, der mit einer Papierummantelung und einem stärkebasierten Kleber auf der Rückseite ausgestattet ist. Dank dieser einzigartigen Eckschiene kann man schnell und wirtschaftlich arbeiten. Zudem kann eine dauerhaft stabile und perfekte Kante garantiert werden.

Die flexible Eckschiene eignet sich für Innen- und Außenecken in beliebigen Winkelstellungen sowohl für den Decken- wie auch Wandbereich. Des Weiteren kann Sie für Übergänge von Dachschrägen verwendet werden. Die flexible Eckschiene hat eine Reihe von Vorteilen. Dazu zählen eine hohe Belastbarkeit und Schlagfestigkeit. Sie lässt sich einfach verarbeiten, ist robust und es bilden sich im Laufe der Zeit keine Roststellen. Man kann sich daran nicht verletzen und sie kann passgenau zugeschnitten werden. Somit ist die flexible Eckschiene die ideale Lösung für alle Abschluss- und Eckkanten in allen Winkelstellungen. Man bekommt die flexible Eckschiene in Rollen mit einer Länge von 25 m.

Wo Kantenschutz im Trockenbau verwenden?

Der Eckschutzprofile für Rigipskommt sowohl im Innen- wie auch im Außenbereich vor. Mit dem Kantenschutz werden Ecken und Kanten vor Beschädigungen geschützt. Dies gilt natürlich auch bei Dachschrägen, die einen speziellen Schutz bei den Kanten und Ecken benötigen.

Wie den passenden Kantenschutz für Rigips finden?

In erster Linie kommt es beim Eckschutzprofile für Rigips darauf an, ob sich die Ecken und Kanten im Innen- oder im Außenbereich befinden. Für den Innenbereich kann man durchaus zu Eckschutzprofilen aus Kunststoff greifen. Diese lassen sich meist leichter ein spachteln und auch mit Farben oder Tapeten überarbeiten.

Grund hierfür ist es, dass die Schenkel nach außen dünner auslaufen, was das Überspachteln vereinfacht. Jedoch kann man nicht pauschal sagen, welcher Eckschutzwinkel genutzt werden soll. Dies liegt zum einen am Untergrund und zum anderen auch an der Ausführung. Sicherheitshalber sollte man als Heimwerker einen Fachmann um Rat fragen, wenn man sich nicht sicher ist, welchen Kantenschutz man für sein Bauprojekt verwenden sollte.

Fazit: Wie den Kantenschutz richtig ein spachteln beim Trockenbau?

Der Kantenschutz wird meist mit einem Klebstoff befestigt. Diesen Klebstoff oder besser gesagt die schnell trocknende Spachtelmasse sollte man nach Anweisung anrühren. Im nächsten Schritt wird der Kantenschutz in die richtige Länge gebracht. Optimal ist es, wenn man ihn an den Seiten ein paar Zentimeter überstehen lässt.

An Fenstern, wo die einzelnen Kantenschutzprofile aufeinandertreffen, werden diese auf keinen Fall auf Gehrung geschnitten. Jetzt kann man die Spachtelmasse auftragen und das Kantenschutzprofil in die Masse einlegen. Bei der Spachtelmasse kann man großzügig zu Werke gehen, denn hier gilt – mehr hält auch besser. Sobald die Klebe-Spachtelmasse richtig getrocknet ist, wird das Kantenschutzprofil verspachtelt. Dazu wird die Spachtelmasse so breit als möglich aufgetragen und dann abgezogen. Nach dem kompletten Trocken kann man mit dem Streichen oder über tapezieren beginnen.

Eckschutzprofile
Eckschutzprofile

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"